Frage von Juli070, 152

Ebay Käufer droht mit Anwalt obwohl er nicht mal gezahlt hat?

Ein Käufer hat bei mir einen Artikel gekauft, allerdings noch nicht bezahlt. Er kaufte bereits letzten Monat schon etwas etwa mitte des monats,die Zahlung habe ich erst 2 wochen später (ja klar am 01.) erhalten, ok kann ja mal passieren. Jetzt ist aber leider wieder etwas bei ihm passiert das sich die Zahlung wieder verzögert. Jetzt kam ich mir doch sehr veräppelt vor so das ich den kauf abgebrochen habe. Nun drohnt er mir mit einem Anwalt und schadensersatz wenn ich ihm jetzt nicht meine kontonummer gebe um den artikel zuzahlen. Allerdings akzeptiere ich nur Paypal zahlung oder Abholung das wusste er bei ersteigerung aber schon.

Wo drauf muss ich mich jetzt einstellen? Kommt er damit durch?

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 53

Kommt er damit durch?

Ja.

Du solltest dem Käufer umgehend die Möglichkeit geben, die Zahlungs zu leisten und ihm Deine Bankkontonummer mitteilen.

Jetzt kam ich mir doch sehr veräppelt vor so das ich den kauf abgebrochen habe.

Das ist eine technische ebay-Spielerei, die nichts mit dem zwischen Dir und dem Käufer gem. BGB geschlossenen Kaufvertrag zu tun hat.

Der Käufer kann die Lieferung einklagen, da den Kaufvertrag nicht gelöst hast. Du schuldest dem Käufer nach Zahlungseingang die Ware.

Allerdings akzeptiere ich nur Paypal zahlung oder Abholung das wusste er bei ersteigerung aber schon.

Paypal ist das schlechteste, was ein privater Verkäufer über ebay zur Zahlung anbieten kann. ebay bietet ungeprüft und blind Käuferschutz bei Paypal-Zahlung:

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

Geld zurück, falls mal etwas schiefgeht

Wir sorgen dafür, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen, wenn ein Artikel nicht eintrifft, ein Artikel nicht der Beschreibung entspricht oder es ein Problem mit der Rückerstattung für eine Rückgabe gibt. Das gilt für Artikel, die Sie mit PayPal, Kreditkarte.
Kommentar von Juli070 ,

Ich habe dem Käufer nun eine frist von einer Woche gegeben den Artikel zu bezahlen. Meine Bankdaten möchte ich und muss ich Ihm ja nicht geben. Ich bin bis jetzt mit Paypal sehr zufrieden.

Kommentar von haikoko ,

Hast Du erwähnt, dass Du bei Nichterhalt bis zu diesem Termin den Kaufvertrag als gelöst betrachtest? Wenn nicht, dann hole das an dem Termin nach. Das ist zwar etwas wackelig, aber besser als nichts.

Wenn Du als privater Verkäufer mit Paypal zufrieden bist, freut es mich für Dich. Ich hoffe, dass Deine positive Erfahrung bleibt.

Antwort
von Interesierter, 68

Hier wäre zuerst mal zu klären, ob ihr Vorauskasse vereinbart habt. 

Wenn ihr keine Vorauskasse vereinbart habt, hast du kein Recht, die Lieferung von der vorherigen Zahlung abhängig zu machen. Du müsstest auch dann liefern, wenn der Käufer noch nicht gezahlt hat und könntest nur nachträglich die Zahlung einfordern. 

Wenn ihr Vorauskasse vereinbart habt, musst du, sofern kein taggenauer Zahlungstermin vereinbart wurde, erst den Käufer in Verzug setzen und ihm eine angemessene Nachfrist zur Zahlung einräumen. Erst wenn er diese verstreichen lässt, bist du berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. 

Kommentar von Juli070 ,

Ich bin privatverkäufer. Natürlich versende ich erst nach Zahlung.  Aber es kann doch nicht sein das er Artikel mitte des Monats kauft weil sie dann billiger sind und ich dann noch 2 wochen auf die Zahlung warten muss.

Kommentar von Interesierter ,

Wenn du ohne Vereinbarung "Vorauskasse" den Versand von der Zahlung abhängig machst, handelst du rechtswidrig. Dabei ist es egal, ob du als Privat- oder gewerblicher Verkäufer agierst. 

Genauso wie der Käufer zu zahlen hat, hast du zu liefern und zwar jeweils unabhängig davon, ob der Kunde schon gezahlt hat oder nicht. Beide Schuldverhältnisse sind gleichrangig. Dein Zahlungsverlangen hat keinen Vorrang vor dem Lieferungsverlangen des Käufers. Das ergibt sich aus BGB § 433. https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__433.html

Wenn du nun den Kauf abgebrochen hast, bist du damit vertragsbrüchig geworden. Dem Käufer stünde aus rechtlicher Sicht sogar Schadensersatz zu. 

Kommentar von Juli070 ,

Okay was heißt "wenn ich ohne Vereinbarung vorauskasse den versand von der Zahlung abhängig mache?

Ich akzeptiere nur Paypal zahlung oder Abholung das wusste er bei ersteigerung ja bereits. Ich versende dann erst nach Zahlungseinang.

Er verlangt jetzt allerdings meine Kontodaten, das biete ich aber nicht an.

Kommentar von Interesierter ,

Entscheidend ist der Vertrag, den ihr geschlossen habt. 

Habt ihr Paypal vereinbart, hat er per Paypal zu bezahlen. Warum er das nicht mehr will, ist mir schleierhaft. Durch die Zahlung per Überweisung würde er den Käuferschutz verlieren. An deiner Stelle würde ich mir überlegen, diese Option zu akzeptieren.

Habt ihr Vorkasse vereinbart, darfst du mit der Lieferung warten, bis die Zahlung eingegangen ist. 

Habt ihr keine Vorkasse vereinbart, steht dir kein Zurückbehaltungsrecht zu. Du darfst die Lieferung der Ware nicht so lange hinauszögern, bis die Zahlung da ist, denn die Schuldverhältnisse sind gleichwertig. Wenn du dir herausnimmst, die Ware erst nach Zahlung zu verschicken, könnte er sich herausnehmen, die Zahlung erst zu leisten, wenn die Ware bei ihm ist. 

Weiter habt ihr einen Kaufvertrag abgeschlossen, an den auch du gebunden bist. Solange der Käufer nicht im Zahlungsverzug ist, hast du kein Recht, den Kauf abzubrechen. In Verzug setzen kannst du ihn nur durch eine Mahnung und angemessene Fristsetzung. Das Gleiche kann er aber auch mit dir machen. 

Kommentar von Juli070 ,

Okay super danke.

Also pünktlich zahlen wird er wohl nicht wieso auch immer.

Wie gesagt, er verlangt jetzt meine Kontodaten und wenn ich diese ihm nicht gebe verklagt er mich auf Schadensersatz. 

Ja, habe daraufhin den kauf abgebrochen aber er muss diesen ja auch bestätigen was er natürlich nicht hat.

Ich werde morgen mal bei Ebay nachhören.

Danke Ihnen aufjedenfall schon und einen schönen Abend noch.

Kommentar von haikoko ,

@Intersierter

Habt ihr Vorkasse vereinbart, darfst du mit der Lieferung warten, bis die Zahlung eingegangen ist.

ebay-Geschäfte sind immer Vorkasse-Geschäfte und es muss im Angebot nicht extra darauf hingewiesen werden, weil das mit der Nutzung der Verkaufsplattform ebay akzeptiert wurde:

http://pages.ebay.de/help/policies/user-agreement.html#formate

§6 Angebotsformate und Vertragsschluss

9. Der Käufer ist grundsätzlich zur Vorkasse verpflichtet. Sofern Käufer und Verkäufer nichts Abweichendes vereinbaren, ist der Kaufpreis sofort fällig und vom Käufer über die vom Verkäufer angebotenen Zahlungsmethoden zu begleichen. eBay behält sich vor, die für einen Käufer verfügbaren Zahlungsmethoden zum Zwecke des Risikomanagements einzuschränken.

Kommentar von haikoko ,

@Fragesteller

Ich bin privatverkäufer. Natürlich versende ich erst nach Zahlung.  Aber
es kann doch nicht sein das er Artikel mitte des Monats kauft weil sie
dann billiger sind und ich dann noch 2 wochen auf die Zahlung warten
muss.

So lange Du in Deinen Angeboten keine Zahlungsfrist angibst, kommt ein Käufer erst nach 30 Tagen in Zahlungsverzug:

http://dejure.org/gesetze/BGB/286.html

Kommentar von Interesierter ,

Wobei dieses Konstrukt rechtlich nicht durchsetzbar ist.

Zum Einen wird der Vertrag zwischen Verkäufer und Käufer geschlossen. Ebay gibt sich sehr viel Mühe, sich aus diesem Geschäft rauszuhalten. Daher sind AGB von EBAY nicht als Vertragsbestandteil zwischen Käufer und Verkäufer anzusehen.

Zum Anderen geht aus dieser AGB eine eindeutige Benachteiligung des Käufers hervor. Somit scheitert diese AGB in jedem Fall an der Inhaltsprüfung nach §§ 305 ff BGB.

Ebay ist kein rechtsfreier Raum, in dem EBAY die Regeln diktieren kann, wie es denen gefällt.

Antwort
von henzy71, 65

Sorry, aber du widersprichst dich selber: Du schreibst, du hast die Zahlung erhalten. Dann schreibst du, dass sich die Zahlung wieder verzögert.... Hast du sie denn nun erhalten, oder nicht? Wenn er beweisen kann, dass er bezahlt hat, dann musst du entweder ihm das gezahlte Geld vollständig zurück geben, oder die von ihm gekaufte Ware übergeben.

Falls du weder das eine, noch das andere tust und er beweisen kann, dass er bezahlt hat, dann kommt er sicher damit durch. Wenn du bei der Angebotserstellung deutlich geschrieben hast, dass du nur Paypal oder Barzahlung bei Abholung akzeptierst, brauchst du ihm deine Kontodaten nicht zu geben.

Gruß

Henzy

Kommentar von Juli070 ,

Nein er hat nicht bezahlt.

Einen Anderen Artikel hatte er davor den monat auch ersteigert aber erst 2 wochen später gezahlt.

Den aktuellen Artikel hat er gekauft aber noch nicht gezahlt mir aber wieder mitgeteilt das sich auch diese Zahlung wieder verspäten wird. 

Hört sich für mich nach Vorteil verschaffen an, dann kaufen wenns am billigsten ist obwohl man kein geld hat und erst Zahlen wenn man dann wieder welches hat.

Kommentar von Pinkmelone123 ,

Der Kunde hat schon mal was bei ihm gekauft. Da gab es schon Probleme mit der Zahlung. Beim ersten Kauf hat er aber noch sein Geld verspätet bekommen. Das meinte er.

Kommentar von henzy71 ,

OK, danke erst mal an euch beiden für die Klarstellung. Hatte den Merker wohl zu weit hinten, sorry. Mal zurück zum Thema. Da der Käufer bislang gezahlt hat, wenn auch verspätet, deutet ja erst mal nichts darauf hin, dass es diesmal anders laufen wird. Ihm sollte klar sein, dass die Ware erst nach Zahlungseingang verschickt wird. Wartet er also mit der Bezahlung, wartest du mit dem Versand. Sag ihm, freundlich aber verbindlich, dass er haargenau weiss wo der Hase langläuft und der Frosch die Locken hat, er also nicht nach Kontodaten zu fragen braucht, weil das Ganze, wie gehabt, über Paypal läuft und du, sobald das Geld da ist, die Ware rausschickst. Er hat ja schließlich beim letzen Mal doch auch seine Ware erhalten und wenn er nicht zufrieden gewesen sei, dann kauft er doch garantiert kein zweites Mal!! Also was soll die Drohgebärde mit dem Anwalt.

Gruß

Henzy

Antwort
von matilda135, 66

Muss man bei PayPal nicht erst bezahlen und dan verschickt man die Ware?

Kommentar von Juli070 ,

Ja aber er zahlt ja nicht.. bzw kauft jetzt sachen (weil ist ja günstiger ) und wird sie dann erst am 01. Bezahlen...

Kommentar von matilda135 ,

Dan sag ihm das klar, falls du das nicht schon gemacht hast, dass du willst das er das Geld erst überweist und du dan die Ware schicken würdest...ansonsten ist es sein Problem...da solltest du keine Probleme bekommen denke ich

Antwort
von OP4life, 54

Eigentlich solltest du keine Probleme haben.

Antwort
von Pinkmelone123, 59

Kaufvertrag ist nicht zustande gekommen.

Ruf beim ebay Support an.

Frag bei der ebay-community nach.

Zahlungsweise bliebe trotzdem bindend.

Kommentar von Juli070 ,

Was heißt Zahlungsweise bliebe trotzdem bindend? Ich akzeptiere ja nur Paypal  oder Abholung.  Er verlangt aber meine kontodaten und wenn ich die nicht gebe verklagt er mich auf Schadensersatz 

Kommentar von Pinkmelone123 ,

Deine Zahlungsart bleibt bindend. Paypal oder Abholung. Der Käufer kann nicht bestimmen, wie er zahlt.

Kommentar von Interesierter ,

Ein Kaufvertrag ist sehr wohl zustande gekommen. 

Es stellt sich hier die Frage, ob Vorauskasse vereinbart wurde oder nicht. 

Ein Zurückbehaltungsrecht oder gar das Recht zum  Rücktritt vom Vertrag bestünde für den Verkäufer hier nur, wenn Vorkasse vereinbart wäre. 

Ansonsten sind beide Seiten zur Leistung unabhängig von der Gegenleistung verpflichtet. 

Kommentar von Juli070 ,

Vereinbart war :

Wenn er bezahlt hat, versende ich die Ware.

Kommentar von Interesierter ,

Na also!

Wenn diese Vereinbarung Bestandteil des Vertrages ist, habt ihr Vorkasse vereinbart und dir steht ein Zurückbehaltungsrecht zu. 

Wenn du nun den Käufer per Mahnung in Verzug setzt, kannst du nach Ablauf einer angemessenen Frist (1 Woche) vom Vertrag zurücktreten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten