Frage von fafa80, 39

Bei eBay wurde mein gewerbliches Konto gesperrt - kann ich rechtlich dagegen vorgehen?

Hallo und guten Tag,

mein gewerbliches eBay Konto wurde im Rahmen einer Sicherheitsprüfung vorübergehend gesperrt. eBay forderte Kopien des HR-Auszuges, des Gesellschaftervertrages, meines Personalausweises und Eigentumsnachweise der inserierten Artikel. Alles bis auf letzteres habe ich eBay zukommen lassen. Einen Eigentumsnachweis für die inserierten Artikel hatte ich nicht, da wir die Ware per Dropshipping vom Großhändler im Ausland beziehen (Kunde bestellt bei uns --> wir bestellen beim Großhändler, keine Lagerhaltung für uns). Dann wollte eBay einen "Verfügbarkeitsnachweis" vom Großhändler, dass dieser die Ware auch liefern kann, den Nachweis habe ich leider nicht erhalten. Nun haben wir vom Dropshipping auf die reguläre Lagerhaltung umgestellt, alle bei eBay inserierten Artikel habe ich bestellt und eBay die Rechnung zukommen lassen. eBay akzeptiert den Eigentumsnachweis nicht, da die Rechnung mit einem Datum datiert sein muss, welches vor Angebotserstellung bei eBay liegt.

Die Rechnung ist eigentlich ein "Verfügbarkeitsnachweis" wie ihn eBay wollte - mehr kann ich nicht erbringen. E-Mail Kontakt ist sehr mühsam, nach jeder Mail habe ich einen anderen "Berater". Telefonisch bat ich um einen Rückruf, der ist nie erfolgt.

Da die Existenz des Unternehmens gefährdet ist, haben wir vor gegen die Kontensperrung rechtlich vorzugehen. Wir haben gegen keine eBay Grundsätze verstoßen, die Sperrung erfolgte zu unrecht.

Meine Frage ist nun was ich machen kann? Gibt es Gesetze welche eine willkürliche Kontensperrung bei eBay verbieten?

Besten Dank im Voraus

Antwort
von peterobm, 39

Viel Spass gegen Ebay vorzugehen. Für die sieht das leider nicht ganz sauber aus. Du hast wohl zu spät reagiert und nicht auf Lagerhaltung umgestellt. 

Antwort
von dresanne, 34

Einer der Verkäufergrundsätze bei ebay lautet, dass nur Ware angeboten werden darf, die auch vorrätig ist. Dropshipping setzt meist längere Lieferzeiten voraus und ebay will weiter nichts, als die Käufer glücklich machen. Gegen ebay kannst Du nicht vorgehen, denn ebay ist der Hausherr und bestimmt, wer verkaufen darf und wer nicht. Das wäre rausgeworfenes Geld. Versuch auf Hood oder Amazon zu verkaufen.

Eins kannst Du machen, direkt persönlich in Berlin bei ebay vorstellig werden. Diese Verkäufer hatten oft glück und wurden wieder zugelassen. Sonst sehe ich schwarz.

Kommentar von dresanne ,

Ich muss mich berichtigen. Dropshipping war mal verboten, jetzt nicht mehr:

http://www.dropshipping.de/DropShipping_eBay_Bedingungen_Richtlinien.html

Antwort
von Papabaer29, 35

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eBay dem Kontrahierungszwang unterliegt.

D. h. eBay ist nicht verpflichtet mit dir Geschäfte zu machen (und du genausowenig.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten