Frage von tehlike87, 27

ebay frage ware rechte?

hallo wenn ich z.b artikel ewerbe bei ebay ohne artikel beschreibung aber mit artikel deteil gebraucht und mit richtige model bzeichnung  und im bilder zu sehen geht es an im meinem fall ein smartphone start logo sieht man und verkaufer schreibt keine rückannahme sagen wir ich erhalte das artikel und z.b es funktioniert nicht oder ist gefalschte ware wie sieht es mit meine rückgabe rechte aus p.s keiner will doch defekte ware und verarscht sein.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 23

Bei einem so unklaren Angebot würde ich gar nicht erst mitbieten.

Das würd eich höchstens an ebay zur Überprüfung melden.

Antwort
von Interesierter, 24

Bei einem Privatverkäufer hast du generell kein Rückgaberecht.

Du hast aber ein Recht auf mangelfreie Ware. Diese muss dir der Verkäufer liefern. Beschädigte oder gefälschte Ware musst du nicht akzeptieren.

Eine Bitte an dich: Versuche bitte, die Groß- und Kleinschreibung sowie die Zeichensetzung in deinen Texten zu verwenden. Ein Text vollkommen ohne Satzzeichen und nur aus Kleinbuchstabend bestehend, zu lesen, ist sehr mühsam.

Kommentar von VPassio ,

Wollte ich auch fast schon sagen :) Aber noch kann man es ja verstehen XD 

Antwort
von Repwf, 16

Du hättest rechte, ABER ob es den Aufwand wert ist dafür zu klagen? Denn ich behaupte wenn jemand da gezielt besch... der rückt nicht so einfach Geld raus! Da wirst du um Klage und Co kaum drin rum kommen!

Antwort
von thinkfirst, 13

Zu beachten ist auch, das der Artikelzustand auch als "defekt" angegeben werden kann.
Sollte der Verkäufer eine defekte Ware nur als "gebraucht" anbieten und nicht explizit (also deutlich) in der Artikelbeschreibung als defekt anbieten, macht sich der arglistigen Täuschung schuldig. Bei einem Rechtsstreit vor Gericht könnte der Verkauf damit damit angefochten werden!

Bei gefälschter Ware würde ebenso eine arglistige Täuschung vorliegen. (egal ob neu, gebraucht, defekt) Hier würde der Verkäufer ebenso vor Gericht unterliegen und würde sogar noch anschließend eine Anklage wegen Produktfälschung bzw. Urheberrechtsverletzung oder ähnlichem riskieren!

Antwort
von Translateme, 27

Gebraucht heißt nicht defekt. Das musst du nicht akzeptieren. Selbst dann nicht, wenn der Verkäufer die Gewährleistung, also Behebung des Mangels oder Rückgabe ausschließt. Lass dich bei einer Verbraucherzentrale beraten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten