Frage von Wissenstrieb, 127

Ebay Betrüger-Banden in letzter Zeit besonders oft mittels Paypal Käuferschutz?

Kann es sein, dass in letzter Zeit (10.04 - 12.04.16) besonders viele ebay-Betrugsfälle hier auf gutefrage.net zur Sprache kommen? Es kann natürlich auch sein, dass ich mir das einbilde, da ich in letzter Zeit viel von solchen Fällen gelesen habe - was sagen die Experten?

Es wird oft von den sogenannten Nigeria-Banden gesprochen. Solche Banden schlagen doch sicher bei vielen Artikeln gleichzeitig zu (ebay). Mich würde besonders interessieren, ob die Geschädigten nicht sogar von ein und der selben Person betrogen wurden (werden?) bzw. alle an die selbe Adresse liefern (sollen)?

Wär mal interessant zu hören, was andere dazu sagen, die bereits Erfahrung damit haben. Ist eine Lieferadresse innerhalb Deutschlands generell sicher? Oder kann der (oft ausländische) Käufer eine Beschwerde einreichen, Geld zurückbekommen und sich dazu noch mit der Ware schnell aus dem Staub machen? Wie realistisch ist das?

Ein Freund hat zurzeit ein ähnliches Problem: Adresse beim Hilton Airport Hotel München mit Zimmernummer, sehr kurioser Name (stimmt nicht mit Paypal Name überein) und die Zahlung ist zudem für 7 bzw. 21 Tage blockiert (bis der Käufer sich zufrieden meldet). Was sagt ihr dazu? Hände weg? Wenn ja, wie?

Links zu unter sich recht ähnlichen Problemen dieser Art der letzten 2 Tage siehe anbei als Kommentare.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dresanne, Community-Experte für PayPal, 76

Sofern er an die bei PayPal hinterlegte Anschrift mit Sendungsverfolgung geschickt hat, ist alles in Ordnung und er hat Verkäuferschutz. Alles andere ist falsch. Mit dem Blockieren der Zahlung das ist üblich bei Neuverkäufern. Da will PayPal erstmal eine positive Bewertung sehen.

Kommentar von Wissenstrieb ,

Vielen Dank für die Info.

Ist eine Sendungsverfolgung hier ausreichend oder muss er auf eine persönliche Empfangsbestätigung (Unterschrift) des Käufers bestehen, um dem Verkäuferschutz gerecht zu werden? Wir blicken da noch nicht ganz durch.

Kommentar von dresanne ,

Sendungsverfolgung reicht. Wichtig ist aber, diese bei ebay zu hinterlegen, dafür gibt es extra ein Feld, wo man diese hinterlegen kann.

Antwort
von klugshicer, 80

Gesperrte PayPal-Transaktionen sollte man grundsätzlich als unbezahlt betrachten und die Ware erst versenden, wenn der Status geklärt bzw. die Zahlung von Paypal freigegeben wurde.

Außerdem besagt eine PayPal-Richtlinie, dass ein qualifizierter Versandbeleg an die bei PayPal angegebene Versandadresse zu enthalten hat. Also muss dein Freund an die bei PayPal angegebene Adresse liefern.

OT: 

Sollte ein Kunde berechtigter Weise eine PayPal-Zahlung zurück fordern, dann sollte man das Geld auf keinen Fall auf ein vom Kunden angegebenes Bankkonto überweisen, sondern immer auf das selbe PayPal-Konto, von dem man das Geld erhalten hat. Ansonsten setzt man sich der Gefahr der Geldwäsche aus.

Kommentar von Wissenstrieb ,

Danke, so wird die Transaktion aktuell auch betrachtet. Kann aber auch nur Zufall sein, dass sie noch zurückgehalten wird.

Ist eben ein dummer Fall.. er wird wahrscheinlich an die Adresse senden (müssen) und den Beleg dazu angeben.

Kommentar von klugshicer ,

Der häufigste Grund für eine Zurückhaltung einer Zahlung sind PayPal-Zahlungen mit unzureichender Konto-Deckung oder Kreditkarten-Zahlung über PayPal. In diesen Fällen sperrt PayPal die Zahlung so lange, bis PayPal den Betrag erfolgreich per Bankeinzug einziehen konnte.

Ich würde mich strikt an die Angaben bei PayPal halten und den Artikel (nach Freigabe der Zahlung) an die bei PayPal angegebene Lieferadresse senden (sieht man in den Transaktionsdetails).

Antwort
von Cordy2111, 66

Diese Nigeria Betrüger gibt es schon seit Jahren : Paypal, Ebay,SingleChats.
Die streuen ihre Fallen weit und breit.
Die Häufigkeit der tatsächlichen Betrügereien ist abhängig wie häufig die Leute darauf reinfallen und ob sie in die Öffentlichkeit getragen werden. Dank Medien und Sozialmedien werden heutzutage viele Tabu Themen gebrochen und häufiger nach Außen kommuniziert.

Kommentar von Wissenstrieb ,

Vielen Dank für deine Erläuterung.

Dass die letzten Tage einfach mehr Leute darauf reingefallen sind, kann EINE Erklärung für einen Anstieg sein. Das heißt aber nicht, dass ein signifikanter Anstieg nur damit im Zusammenhang stehen muss. Er wird VIEL EHER mit der Anzahl der Fallen korrelieren.

Dass "heutzutage" häufiger nach Außen kommuniziert wird, hat mit  einem vermutlichen Hoch über die letzten Tage auch nichts zu tun. Dieser Fakt wäre erklärend, wenn man eine Statistik über Jahre oder maximal über Monate vorliegen hätte.

Zudem verstehe ich nicht, wie ein ebay-Verkauf ein Tabu Thema darstellen soll.

Antwort
von Carlystern, 36

Das kommt hier nur so vor. Die Betrugsfalle finden das ganze Jahr über gleichermaßen  statt und hier werden auch täglich x fragen gestellt sofern sich die Betroffenen nicht selber schämen. 

Die Betrüge werden auch nie aufhören solange die Menschheit sich von dem angeboten Geld blenden und weiterhin naiv genug ist Geld zu überweisen.  Die meinten Betrüge finden in dem Zusammenhang auf Kleinanzeigenmarkte statt,  da sich viele auch nicht an die Sicherheitsbestimmungen halten. 

Kommentar von Wissenstrieb ,

Warum sich die Betroffenen schämen sollten, weil ein nicht-seriöser Käufer zuschlägt, kann ich nicht nachvollziehen.

Es geht hier NICHT um einen Kauf sondern um einen Verkauf und die Frage bezog sich auch nicht auf Kleinanzeigen.

Trotzdem Danke für den erweiternden Beitrag.

Antwort
von WosIsLos, 58

Wenn dein Freund Paypal angeboten hat, hat er ein kleines Problem.

Daß die Namen nicht übereinstimmen, ist ein Warnsignal.

Ich würde es drauf ankommen lassen, eine schlechte Bewertung zu erhalten und den Verkauf stornieren.

Kommentar von Wissenstrieb ,

Genau das sind die Bedenken..  vielen Dank für deine Sicht der Dinge.

Antwort
von FurryW0LF3, 62

Um das mit deinen freund zu klären. Ich würde ihm empfehlen das er sich an das Ebay Support team wendet damit. Da es nicht mit den Namen übereinstimmt. Ebay wird dann den Account und die namen des Besitzers davon überprüfen lassen.

Kommentar von Wissenstrieb ,

Danke, das wird wahrscheinlich der nächste Schritt sein wenn noch was auffälliges passiert.

Er hat den Käufer dazu mal persönlich kontaktiert - bleibt abzuwarten was dabei rauskommt bzw. ob überhaupt Feedback erfolgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community