Frage von ratlos123rat, 123

Ebay-Auktion wurde zu früh beendet - ich muss zahlen?

Guten Tag,

ich habe bei ebay auf ein MacBook geboten, indem ich einen Maximalpreis eingegeben habe. Es stand dran noch ca. 10 Stunden läuft die Auktion, ich habe auch noch eMails von der Gebotsbestätigung, in der glasklar steht: Ende der Autkion: heute 17:31 MESZ. Nun möchte ich das Produkt doch nicht, und ich war mir auch ziemlich sicher, dass es noch überboten wird (mein Gebot war ziemlich niedrig angesetzt). Ich weiß, an sich eine dumme Aktion von mir, so voreilig geboten zu haben, aber darum geht es jetzt nicht. Um ca. 12:35 kam nun eine eMail, dass ich die Auktion gewonnen habe - dabei sollte die Auktion ja eigentlich bis 17:31 MESZ gehen.

Wie kann das sein?

Darf der Verkäufer einfach vorzeitig die Auktion beenden, und dann den Höchstbietenden zu diesem Zeitpunkt zur Kasse bitten?

LG

Antwort
von franneck1989, 65

Sobald du Höchsbietender wirst, hast du auch einen Kaufvertrag mit dem Anbieter. Das akzeptierst du mit Abgabe des Gebots.

Du kannst nur versuchen, dich mit dem Verkäufer zu einigen.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 47


Darf der Verkäufer einfach vorzeitig die Auktion beenden, und dann den Höchstbietenden zu diesem Zeitpunkt zur Kasse bitten?

Ja darf er lt. den ebay AGB und Grundsätzen:

http://pages.ebay.de/help/sell/end\_early.html


Ja, aber Sie müssen den Artikel an den Höchstbietenden verkaufen.

Kannst Du in der Gebots / Kaufübersicht einmal  überprüfen, ob es nach Dir noch Bieter gegeben hat und diese Gebote gelöscht wurden?

Kommentar von ratlos123rat ,

Habe das hier während der Autkion per Mail bekommen.

"Hallo,

Sie hatten auf folgenden Artikel geboten:

(191884876181)

Inzwischen wurden andere Gebote zurückgezogen oder gestrichen. Herzlichen Glückwunsch!
Sie können den Grund für den Rücktritt einsehen, indem Sie den (Gebotsübersichts)-Link auf der Artikelseite anklicken.
Durch den Rücktritt können sich der Höchstpreis und der aktuelle Höchstbietende geändert haben. [...]"

Kommentar von haikoko ,

Lt. den ebay AGB ist kein Kaufvertrag zustande gekommen. Der Punkt folgt nach.

Ich denke, dass da ein Account gehackt wurde. Der Verkäufer ist in Deutschland angemeldet, und als Artikelstandort wurde angegeben:
HongKong, Deutschland

Mit dem zurückgenommenen Gebot vom 31.05.16 um 09:51:15 wurde ausserdem dein Höchstgebot auslotet. Mach mal erst gar nichts bitte.

Kommentar von ratlos123rat ,

Danke, ich habe mir schon ähnliches gedacht. Zudem habe ich ihn auf Deutsch kontaktiert (da die Auktionsbeschreibung deutsch war), warum denn aus HongKong versendet wird.

Als antwort kam:

"Hello!
I work in China,
I can only accept payment in China,
MacBook will be shipped by DHL in China,
Thank you!"

Kommentar von haikoko ,

Wenn Du Dich dabei besserfühlst, schreib einfach "I cancel my order". Ich würde nicht mehr reagieren. Den Punkt in den AGB finde ich gerade nicht auf die Schnelle. Den Artikel habe ich bei ebay gemeldet wegen des falschen Artikelstandort.

Wohin sollst du eigentlich zahlen?

Kommentar von ratlos123rat ,

Irgend ein Konto in China mit chinesischem/asiatischem Kontoinhaber. Werde jetzt einfach nichts mehr tun. Danke für das Melden.

Kommentar von haikoko ,

Schikc mir die Kontodaten mal bitte per Kompliment, welches ich anschliessend löschen werde.

Kommentar von ratlos123rat ,

Wie meinst du das? Sorry bin neu hier

Kommentar von haikoko ,

Wenn Du auf meinen Nick klickst, kannst du mit ein Kompliment machen.  Dort ist ein Textfeld. Ich möchte bitte die Kontodaten mit Namen,

Kommentar von ratlos123rat ,

Wollte dir gerade ein Kompliment machen mit den Daten, aber irgendwie geht das nicht (mehr)?

Kommentar von haikoko ,

Stimmt, Entschuldige. Sicherheitsmaßnahme, Dein Punktestand ist noch nciht hoch genug. Ich sende Dir kurz eine Freundesanfrage, das kannst du nämlich auch noch nicht.

Antwort
von Deepdiver, 60

Angebote bei eBay sind verbindlich. Bei vorzeitigem Beenden des Angebots mithilfe des Formulars für das vorzeitige Beenden von Angeboten
durch Sie als Verkäufer kommt zwischen Ihnen und dem Höchstbietenden
grundsätzlich ein Vertrag zustande. Dies ist nur dann nicht der Fall,
wenn ein berechtigter Grund dafür vorliegt, das Angebot zu beenden und
die vorliegenden Gebote zu streichen

Somit bist du der Höchstbietende und musst bezahlen.
Du hättest dir vorher überlegen sollen, ob du den Preis treiben willst oder nicht.

Antwort
von Liesche, 65

Manchmal steht auch sofort kaufen dabei, vielleicht hast Du dies übersehen und angeklickt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community