EBay Auktion gebrauchtes Handy - wer hat Recht?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Man geht einfach davon aus, dass ein Kabel dabei ist, aber da muss man eben vor dem Kauf klären, wenn nichts dabei steht. Also von daher denke ich mal, dass es schon ok ist (gekauft, wie gelesen/gesehen anhand der Bilder). Als privater Verkäufer musss man's m.W.n. eigentlich nicht zurück nehmen und wie Du schon gesagt hasst, die Rechnung ist dabei, Du bemühst Dich.

Sicherheitshalber kannst Du ja noch mal auf den Seiten von eBay nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu1: Da keiner einen Paragrafen nennt, mache ich es mal: §242 BGB - Treu und Glaube. Der Schuldner (also du als Verkäufer) ist verpflichtet, die Leistung so zu bewirken, wie Treu und Glauben mit Rücksicht auf die Verkehrssitte es erfordern. Noch ein weiterer: §157 BGB Verträge sind so auszulegen, wie Treu und Glauben mit Rücksicht auf die Verkehrssitte es erfordern.

So nun frage mal 100 Leute, ob beim Kauf eines Handy das Ladegerät dazu gehört oder nicht, sehr viele werden ja sagen. Dabei ist es unerheblich, ob du das Ladegerät nicht erwähnt hast. Es ist üblich beim Kauf von elektr. Geräte, dass ein Ladegerät beiliegt und gerade das NICHT-Beilegen muss erwähnt werden. Du hast also schlechte Karte.

zu 2: Ob ein Mangel vorliegt, kann ich nicht sagen. Die Gewährleistung kannst du ausschließen, wenn es es richtig formulierst. Mängel die aber schon vorher da waren, müssen genannt werden. "Ein Risiko bei Käufe" so wie du es dir vorstellt, gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine etwas unglückliche Situation. Du hättest beim Angebot hinzufügen sollen, dass es sich nur um das Gerät ohne Ladekabel handelt. Ein Käufer geht beim Handykauf davon aus, dass sich das zum Betrieb nötige Zubehör (Akku und Ladekabel) dabei befindet. Rechtlich bist du zwar im Recht, aber das entspricht eigendlich nicht der Fairnes, die man von ebay Verkäufern erwartet. Eine Garantie-Reparatur eines Schadens bekommt jeder, der den Kaufbeleg vorzeigt. Es kann allerdings auch eine "Masche" des Käufers sein, um den Kaufpreis zu drücken, indem ein nicht existierender Schaden vorgetäuscht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Ladekabel gehört einfach dazu. Hat ja nicht jeder ein Handy und oder kann sein altes verwenden. OHNE Ladekabel ist so ein teil oft wertlos. Gut sie hätte sich darum kümmern können, nachfragen können. Aber es war auch von dir tricky und das weißt du.

Wegen dem defekten Knopf: DAS wird sich wohl nicht mehr nachweisen lassen, man kann viel behaupten.

Ich denke mal aber das du im Prinzip - auch durch dein Angebot das Handy zurückzunehmen - die besseren Karten hast.

Wenn das Angbot günstig war, kann ich aber verstehen das die Frau sauer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sanchez92
14.05.2016, 07:39

Tricky ist da für mich garnichts. Das Kabel hatte einen Defekt und deswegen habe ich es auch nicht mitverkauft. Da ich sogar einen neuen akkudeckel mitgeliefert habe wegen kratzern habe ich nicht eingesehen auch noch ein neues Kabel zu kaufen. Die Dinger kosten nicht viel.

Was meinst du damit dass du sagst wenn das Angebot günstig war kannst du es verstehen?

0
Kommentar von hdsdgfghl
14.05.2016, 07:39

Nein. Deine Antwort basiert vielleicht auf deine Erfahrungen, eher noch deine eigene Meinung; wie du das eben gerne hättest. Ist aber dennoch falsch!
Bei einem gebrauchten Gerät ist dem nicht so!
Es wurde ein Telefon verkauft. Fertig. Wenn ein dazu gehöriges Ladekabel nicht unter "Zubehör" gelistet ist, hast du auch keins zu erwarten!

0
Kommentar von hdsdgfghl
14.05.2016, 07:40

* war natürlich an nordseefan gerichtet

0

Du musst nix die nette dame muss nämlich erstmal beweisen das der knopf zuvor schon defekt war und das mit dem kabel ist eben so wenn nix auf den bildern war dann muss da auch nix dabei sein. Ich würde mich da nicht weiter drum scheren das ist der dame ihr problem sag ihr sie soll sich an ebay oder paypal wenden und falls es dann probleme gibt dann wenden die sich schon an dich.

Und guter tipp nimm es NIEMALS freiwillig zurück du weißt nicht was die mit dem teil gemacht hat evtl. hat die das ding ins klo geschmissen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Punkt 1:
Wenn du dir eine gebrauchte Decke (..... gehen wir einfach mal davon aus) bestellst. Auf Bildern ist nur die Decke zu sehen, der Verkäufer gibt auch nur den Namen der Decke an. Allerdings weißt du, wenn man diese Decke im Geschäft kauft, gibt es ein passendes Kissen dazu.
Erwartest du dann, dass trotzdem ein Kissen mitgeliefert wird? Obwohl keines auf den Bildern zu sehen ist usw.

So, mir fiel kein bescheuerteres Beispiel ein.
Lass dich nicht beirren!!
Du hast ein Handy verkauft. Wenn man ein gebrauchtes Telefon kauft und nirgends etwas von Zubehör steht, dann ist auch klar: Es ist keins dabei!
Also bist du im Recht und kannst nichts für ihre komischen Annahme.

Beim 2. Punkt bist du der Dame ja schon sehr entgegen gekommen. Leider kann ich dir da nicht weiterhelfen, da ich davon ausgehe, dass du da natürlich auch keine Beweise hast, die du der Frau liefern kannst :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 1.: Du hast Recht

Zu 2.: Ich vermute mal - aufgrund deiner Schildung - dass die Dame eine Preisdrückerin ist.

Beharre weiterhin auf Deine Rücknahme, mal sehen wie sie reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du ein Handy mit Rechnung anbietest, ist es selbstverstänflich, dass das Ladekabel dabei ist. Denn die Rechnung lautet ja auch auf das vollständige Handy. So geht das nicht, Du hättest erwähnen müssen, dass das Ladekabel fehlt. Wieso fehlt es überhaupt? Es gehörte doch dazu?

Schicke ihr das Ladekabel nach oder bezahle ihr den Kauf eines neues Ladekabels. Das ist ein großer Irrtum, dass das Risiko beim Käufer liegt. Woher hast Du denn diesen Unsinn? Ein Gerät muss genau wie beschrieben sein. Und eine Kulanzrückgabe wäre das auch nicht, sondern eine berechtigte Reklamation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumpazi77
14.05.2016, 13:36

Woher hast Du denn diesen Unsinn ? Belege das mal bei privaten Auktionsverkäufen

0

Naja sie kann noch so viel meckern wie sie will, am Ende muss sie dann Beweisen, dass der Knopf vorher schon kaputt war und das ist so gut wie unmöglich (ist mir nämlich auch schonmal passiert, da sind die vor Gericht gegangen und haben am Ende auch noch meine Anwaltskosten gezahlt, da sie es nicht beweisen konnten), und das mit dem Ladekabel..... Na gut du hast nicht geschrieben das eins dabei ist aber auch nicht geschrieben das KEINS dabei ist, wäre ich natürlich auch angepisst, da ich ein Ladekabel erwarte, wenn ich mir ein Handy kaufe :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sanchez92
14.05.2016, 07:27

Ok da scheiden sich die Geister. Ich erwarte das bei nem neuen Gerät natürlich. Egal.. wollte ja eure Meinung dazu wissen :) vielen dank 

0

1) bei ebay oder sonstwo immer den Lieferumfang angeben, sprich Handy und Tasche. Nur ein Foto langt nicht.  Da ich einiges an erfahrung habe lege ich immer das komplette zubehör bei um nicht wie dein punkt 1 hinterher noch mehr fragen kommen. Ich würde dann auf den Artikeltext / Foto verweisen in deiner situation.  Wenn da kein Kabel ist ist kein kabel da. punkt.

2) Immer Garantie und Gewährleistung auschließen bei einem Verkauf. Da das Handy noch restgarantie hat soll sie sich an den Hersteller / Händler wenden.  Nie eine RÜckgabe anbieten dazu gibt es keinen grund . zu 95% hat sie irgenwo das handy billiger gesehen und will jetzt den preis im nachhinein drücken oder es gefällt ihr nicht mehr usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist im recht. Du bist privat Verkäufer und gibst keine Garantie und bist auch nicht für Rücknahme verpflichtet.

Wenn in der Auktion nur Handy mit Rechnung angeboten wird, gibt's nur Handy mit Rechnung. Ist doch ganz logisch. Wenn die gute Dame das nicht verstanden hat, ist nicht dein Problem.

Die Garantie des Herstellers kann sie ohne Probleme selber in Anspruch nehmen.

Und dass du angeboten hast, es zurück zu nehmen, also ich versteh das Problem nicht, das die Dame hat. ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wenn kein Ladekabe auf dem Bild oder in der Beschreibung war, dann hat sie keinen Anspruch darauf (das kann sie sich selbst besorgen für ein paar Euro)

2. Mehr als die Weitergabe der Garantie kann sie nicht verlangen. Behaupten kann sie viel. An Deiner Stelle würde ich das Gerät nicht mal mehr zurücknehmen !

Fazit: Brich den Kontakt ab, die Dame ist unverschämt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sanchez92
14.05.2016, 07:33

Meine Angst ist die, dass vielleicht was defekt ist wegen eines Sturzes. Den hatte das Gerät einen Monat bevor ich es verkauft habe (da stand auch schon fest dass es verkauft wird, habe auf mein neues gewarte). Außer dass der akkudeckel zermackt war (den habe ich sogar vor Verkauf ersetzt durch ein neues origina) war aber nichts festzustellen und ich habe das Gerät noch einen Monat lang problemlos genutzt. Wenn jetzt der Hersteller aus irgendnem Grund sieht dass das Handy einen Sturz hatte, vielleicht sagt er dann das ist ein Folgeschaden und dann heißt es ich hab betrogen oder so -.-

0

Was möchtest Du wissen?