E-Zigarette richtig rauchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weniger Nikotin. Misch mal 9 mg mit 6 mg zu gleichen Teilen. Luftzuführung auf offen stellen. 

Volt und Watt Einstellung nach Gehör einstellen wenn es locker knistert und "leiser" wird beim Ziehen ist alles ok. Wenn es laut knistert ob man zieht oder nicht ist es viel zu hoch. 

Auch wenn es einenekelige Zeit wird. Du wirst in den nächsten Wochen (morgens) sehr viel husten. Dreimal soviel wie in den letzten Jahren. 

Da musst du durch. Deine Lunge reinigt sich und es gibt nur einen Weg nach draußen.  Klar ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von halvehahn
11.07.2016, 10:38

Ahhhh, danke! Das mit der Knisterrei war mir auch noch ein Rätsel. Dachte, es dürfte gar nicht knistern. Knistert aber immer etwas. Wenn durch das Mundstück kleine Tröpfchen in den Mund springen ists wohl zu viel Knister, denk ich mal, dann wird nicht richtig verdampft, oder?

1
Kommentar von halvehahn
11.07.2016, 10:57

Ja! Nur ein Weg nach draußen! Danke Dir!

Seit Samstag hab ich die E-Zigarette "in Betrieb". Jetzt hör ich ständig "Was? Das ist aber auch nicht gesund, man weiß doch noch gar nicht, was das für Langzeitschäden haben kann...blabla"

Sowas sagen natürlich Leute, die erstens nicht richtig informiert sind und zweitens nicht verstehen, dass das für mich als Raucher bedeuten würde bei Tabak zu bleiben, von dem man SICHER weiß, dass er extrem gefährlich ist.

Auch der Kommentar weiter unten, dass ich "Dreck fressen" würde kann nur von jemandem kommen, der erstens nicht richtig informiert ist, zweitens zu einer anderen Zeit aufgewachsen ist. Ich bin 70 geboren, um mich rum hat alles geraucht, mit 16 Jahren war das Rauchen erlaubt und Marlboro und Camel machten Mode für echte Männer.

Jetzt muss ich mich beleidigen lassen dafür, dass ich in dieser Zeit geprägt wurde und es trotz aggressiver Raucher-Hetze nicht schaffe, vom Nikotin wegzukommen.

Aber ich werde das jetzt durchziehen, mit der E-Zigarette komm ich seit 2 Tagen super klar und hab auch nur eine Zigarette geraucht, als die E-Zigaretzte laden mußte (4 Stunden).

Ich bin bis hierher ganz stolz auf mich, werde den Nikotingehalt langsam reduzieren.

Vielen Dank für Deine Motivation!

1

Also nach 30 Jahren Rauch, benötigst du auch erstmal etwas Zeit für den Dampf. Dann hast du schon richtig erkannt, es gibt viele Faktoren. Nikotin, Aromastoff und PG sind meistens die Verursacher. Mit wieviel mg dampfst du? Probier einen anderen Aromahersteller und Liquids mit höherem VG Anteil bzw. auf reiner VG Basis. Bei mir lag es am PG, aber erst beim Ausatmen kam ein unangenehmes Druckgefühl der Lunge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von halvehahn
11.07.2016, 10:07

Die von Zazo haben 50% PG und 40% VG.

Das mit dem PG hab ich auch schon gelesen. Hab mal grob andere Liquids angeschaut und das sah für mich so aus, als hätten die von Zazo einen verhältnismäßig niedrigen PG-Anteil... Dass es Liquids ganz ohne PG gibt, wußte ich noch nicht.

0

Nein, es liegt daran , das du lange geraucht hast , die Schadstoffe müssen sich erst mal abbauen . Das dauert ein bisschen. Nach kurzer zeit wird es besser . 

Es könnte aber auch am Liquid liegen , wechsle die Sorte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von halvehahn
11.07.2016, 10:14

Danke, werd ich probieren. Probiere auch 6mg und 0mg.

1

Im Dampf ist nichts, das die Atemwege leicht betäubt, so wie in der Tabakzigarette.

Versuche vielleicht zumindest am Anfang folgendes:

nimm keinen vollständigen Zug aus der Dampfe, sondern halte mittendrin an, nimm die Liquidzigarette vom Mund, vervollständige Deinen Zug durch den jetzt leicht geöffneten Mund mit Luft und inhaliere dann erst das Gemisch aus Dampf und Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von halvehahn
11.07.2016, 10:02

Das funktioniert sehr gut. Danke für den Tipp!

1

Als ich vor über einem Jahr mit dem Dampfen anfing, hatte ich auch diese Probleme. Nach zwei bis drei Wochen war es aber OK.

Und ja, Du brauchst ein Zweitgerät. Es gibt Boxen mit wechselbarem Akku (auch mit fest verbautem Akku), die man auch während des Ladens dampfen kann.

Dampfen ist besser als Rauchen, dass wissen nur viele noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von halvehahn
12.07.2016, 23:24

Danke Dir! Ja, so ist es, viele wissen das noch nicht und auch ich war in den letzten 10 Jahren nicht im Bilde. Jahre, die ich hätte ohne Tabakrauch verbringen können zum Wohle meiner Gesundheit. Man (jeder Dampfer) muss mehr Mundpropaganda betreiben, da der Staat das nicht tun will. Jeder Raucher sollte sich informieren über diese Altenative und zum Besten seiner Gesundheit entscheiden dürfen. Aber leider macht der Staat den Leuten Angst davor, sodass sie bei dem Gift bleiben, dass sie erwiesenermaßen tötet.

1