E-Mail mit Zahlungsaufforderung mit persönlichen Daten von DirectPay. Betrugsversuch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das sieht sehr stark nach einem Betrugsversuch aus. 

Du kannst das anhand von verschiedenen Dingen selbst überprüfen und sicherstellen, ob es sich dabei um eine ernsthafte Anfrage handelt oder sie nur als Lockvogel verwendet wird. 

  • Wenn du dir den Absender der E-Mail ansiehst und das nicht die E-Mail von PayDirect zu seinen scheint, sondern nach dem @ etwas ganz anderes oder komisches steht ist es fake
  • Wenn du innerhalb der E-Mail noch weitere Links entdeckst, schau dir den Link genauer an. Normalerweise handelt es sich um ganz komische, meist nicht leserliche Links die einen auf irgendwelche Seiten führen. Wichtig ist, dass du keinen dieser Links klickst, da du eventuell sonst markiert wirst von dem jenigen der dir das Geschickt hast und du in Zukunft noch mehr Spam erhälst. 

Im besten Fall PayDirect weiterleiten und darauf ansprechen, die werden dir dann selbst sagen ob es ein Betrug ist. Die können wiederum auch nicht so viel machen, aber du hast dann auch die Absicherung dass es sich hierbei um einen Betrug gehandelt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Daten wurden wohl irgendwo geklaut, im Anhang vermutlich ein Trojaner. http://www.spam-info.de/5365/wieder-directpay-gmbh-spam-im-umlauf/  Ich weiß nicht ob virustotal auch zips überprüft, denke aber schon. D.h. ich speichere den Anhang (ohne ihn zu öffenen!), und lade ihn auf virustotal.com zur Überprüfung hoch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürfte ein Trojaner  oder Fishing Veruch sein.

Auf keinen Fall den Anhang öffnen oder über einen Link aus dieser Mail etwas anklicken.

Löschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir aus dem Netz ne Kontaktmöglichkeit zu DirectPay und frag dort an. Auf der Zahlungsaufforderung muss ja ne Rechnungsnummer oder Zahlungsreferenz angeführt sein. Wenn die keine solche Rechnung verschick haben weist bescheid.

Ein anderes Indiz für einen Betrugsversuch sind Rechtschreibfehler, Abweichungen bei der Webadresse etc.

Das deine richtigen Daten eingetragen sind ist merkwürdig. Darum würde ich wirklich bei DirectPay anfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine SPAM Mail, mach den Anhang nicht auf.

Hast du denn was mit DirectPay bisher zu tun gehabt?

Sonst dort mal nachfragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadyXbrost
08.11.2016, 13:30

Bisher noch nicht Habe eine E-Mail  zurück geschrieben.

0

Also es kann gut sein das es sich um eine Fake-Mail handelt. Die Daten stimmen zwar, aber das muss nicht heißen das es eine echte Mail ist. Schau doch maul auf der Internetseite von DirectPay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung