Frage von Sempiternal55, 28

E-Gittare lernen, ich tue mir sehr schwer?

Hallo,

ich besitze seit über einem Jahr eine Egittare, habe auch einen anständigen Übungsverstärker (Line 6) und das ich dort schon viel besser klinge, als mit diesem 20 Euro Verstärker ,hat mich sehr motiviert um es jetzt nochmal richtig anzupacken.

Leider habe ich kleine Mädchenfinger ;___; und tue mir schwer dabei alles zu greifen. Selber habe ich Jahre lang verschiedene Instrumente in einer Kapelle gespielt, muss aber sagen das man eine Trompete ect viel leichter spielen kann als eine Gittare.

Nun wollte ich tipps haben, wie ich meinen Übungsplan für die Gittare aufstellen soll. Ich habe sehr wenig zeit und möchte zuerst einmal, einfach nur ein Lied Komplett spielen können. Welches Lied soll ich mir als erstes Vornehmen, gibt es einen YT-Kanal, den ihr empfehlen könnt und ist Gittare spielen wirklich so schwer oder kommt es mir nur so vor ....

Antwort
von PoisonArrow, 26

Gitarre ist kein leichtes Instrument. Wenn man dann noch kleine Hände / kurze Finger hat, macht es das nicht einfacher...

Wie bei allen Dingen, versuche vom Einfachen zum Schwierigen zu lernen. Heißt: stress Dich nicht gleich zu Beginn mit aufwendigen und komplizierten songs, die Du (noch) nicht spielen kannst. Da verzweifelt man irgendwann, der Erfolg bleibt aus, der Spaß vergeht.

Nimm Dir daher besser Stücke vor, die easy zu spielen sind und festige Dein Können durch Wiederholungen, bis ein solcher song "sitzt". Lass eventuell das eine oder andere Solo weg, wenn Du da nicht mitkommst. Wenn Du dann irgendwann auf mehrere Stücke zurückgreifen kannst, die Du beherrscht, hast Du schon das Gefühl: das kann ich!

Viele Dinge, Griffe, Griffkombinationen in allen möglichen Bundlagen wiederholen sich in verschiedenen songs. Du erkennst diese wieder, kombinierst Deine Kenntnisse und lernst immer schneller, neue songs zu spielen. Irgendwann hörst Du ein Lied im Radio, nimmst die Gitarre und spielst es einfach nach.

Nicht allen Menschen fällt es gleich leicht oder schwer, ein Instrument zu erlernen. Daher kann Dir niemand verlääslich sagen, ob es in Deinem Fall zwei, drei oder fünf Jahre dauert, bis Du Dein Instrument wirklich beherrscht.

Eines brauchst Du neben einer guten Gitarre und einem tauglichen Verstärker aber in jedem Fall:

Geduld.

Wird schon werden!

Grüße, ----->

Antwort
von Marienchen6566, 28

Ich spiele selbst Gitarre und es hilft nur üben üben üben am Anfang habe ich immer leichte Lieder gespielt mit vielen gleichen Tönen etc. aber such dir einen Lehrer der macht das am besten mit dir 😘da kannst du dir Lieder aussuchen Und die dann spielen 

Antwort
von grafiker, 13

Mein Tipp: youtube

Hier findest du eine Vielzahl von Beispielen, Gitarrenlehrer die dir was erklären, dir zeigen wie es richtig geht... zB Georg Norberg ist so ein Gitarrenlehrer der völlig umsonst (er finanziert sich über seine Produkte und Werbung) viele, viele Beispiele und die richtige Herangehensweisen zeigt. Den kannst du abinieren und bekommst regelmäßig E-Mail mit neuen Material zu Lernen, Spielen, Ausprobieren...

Aber auch viele andere Profis die Technik und Spielarten zeigen. Also da kannst du auch mal um 23 Uhr lernen ohne irgendwohin zu fahren oder Geld zu bezahlen. Klar Gitarrenlehrer immer gut... aber nicht immer hat man die Zeit oder das Geld!

Also weitermachen :)

Antwort
von sleepy55, 18

Hol dir eine E-Gitarre mit kürzerer Mensur, z.B. http://www.thomann.de/de/fender_mp_short_scale_stratocaster_bk.htm?gclid=CPOJs7i...

Da kannst du mit kleinen Fingern besser greifen. Dann nimm Dir ein paar Stunden bei einem guten Gitarrenlehrer oder einer Musikschule. Da hast du am Meisten von.

Kommentar von atom74 ,

Da würde ich eher eine Jaguar statt eine Strat mit nur 20 Bünden nehmen. Eine Jag hat die gleiche Mensur, aber trotzdem 22 Bünde:

http://www.thomann.de/de/fender_sq_vintage_mod_jaguar_sg.htm

Dadurch sind die Bünde effektiv enger und mit kleineren Fingern einfacher zu spielen.

Du kannst ja mal eine im Laden ausprobieren gehen und schauen, ob Dir das Spielen einfacher fällt.

Leider sind die Jags in den Gitarrenläden nicht so präsent, üblich nur 1-2 Modelle, obwohl ich die Jags tolle und vielseitige Gitarren finde. Die vielen Schalter schrecken zuerst etwas ab, doch das Prinzip ist einfach zu begreifen.

Antwort
von volkri, 27

Vor allen solltest du mal einen Lehrer kontaktieren, der deine Spielweise auf Fehler untersucht. Viele Gitarristen setzen viel zu viel Kraft ein und ermüden und verkrampfen daher schnell.

Kommentar von Sempiternal55 ,

Leider hätte ich max. in den Semesterferien Zeit mal einen Lehrer zu kontaktieren, wie gesagt habe sehr wenig Zeit und würde das gerne aus eigener Kraft schaffen ^^

Kommentar von volkri ,

Deine Entscheidung...ich spreche ja nicht von Unterrricht. 10 Minuten reichen da.

Kommentar von PoisonArrow ,

Da hat Volkri mehr als recht - sich Hilfe zu holen ist keine Schande. Es ist sehr viel schwerer, einen selbst beigebrachten Fehler wieder zu verlernen, als es sich gleich richtig anzueignen. Fast alle guten Musiker hatten lange einen "Trainer", selbst solche, die es aus unserer Sicht vielleicht gar nicht mehr nötig hätten, nehmen immernoch Unterricht um noch besser zu werden.

Antwort
von Gluehbirne1, 19

Ist zwar schön das du dir Ziele setzt, aber du musst nicht perfekt spielen können. Zwing dich zu nichts, in erster Linie sollte die Freude und der Spaß im Vordergrund stehen :)

Kommentar von Sempiternal55 ,

Leider habe ich erst spass, wenn ich auch wirklich irgendetwas Spielen kann ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten