Frage von Hahlol22, 44

E-Gitarrensattel Problem?

Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Sattel (ESP LTD V-50). Ich hatte vor mir neue Saiten zu holen, doch Sorge dass die Saiten tu dick für den Sattel sind. Ich benutze momentan die Gitarresaiten "Daddario EXL 116 (11-52) und die passen noch recht gut rein.Ich habe vor die Daddario EXL 158 (13-62) draufzumachen. Meint ihr es geht? Wenn nich, was sollte ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Giustolisi, 36

Bei so dicken Saiten werden die Sattelschlitze zu schmal sein, das bedeutet auffeilen. Ich wüsste keinen Hersteller, der ab Werk so breite Schlitze in den sattel macht, solche Saiten braucht man ja auch nur, wenn man 4-6 Halbtöne tiefer stimmen will.

Kommentar von Hahlol22 ,

Ja, hatte vor auf "Open B" bis "Drop A" zu spielen.Kann man das in einem Musikladen machen lassen?

Kommentar von Giustolisi ,

Für Drop A finde ich die Saiten schon zu dick, denn abgesehen von der tiefen A-Saite dürfte der Rest ziemlich stramm sein. Ich spiele auf meinen Gitarren mit 27,75" Mensur in Standard B einen .013-.056" und einen .012-.052" Satz. Das funktioniert gut und dickere Saiten würde ich auch nicht aufziehen, aber das ist auch Geschmackssache.

Den Sattel kannst du in einem Musikladen mit Werkstatt auffeilen lassen, da musst du eben Vertrauen haben. Du kannst auch Sattelfeilen kaufen und dein Leben lang Sättel auffeilen und neue Sättel anfertigen. Das geht vielleicht am Anfang ein paar mal daneben, aber ein Sattelrohling kostet nicht viel. Ich plädiere immer dafür, möglichst viel selbst zu machen. Klar muss man alles erst lernen, aber dann kennt man sein Instrument auch besser und spart am Ende Geld. Als angenehmen Nebeneffekt hat man immer ein top eingestelltes Instrument, denn viele Hersteller lassen bei den Sattelschlitzen etwas arg viel Luft und oft genug hat man am ersten Bund einen knappen Millimeter zwischen Saite und Bundstäbchen. Ich nehme mir jede neu gekaufte Gitarre und jeden neu gekauften Bass erst mal vor und hole bei den Einstellungen alles raus was geht. 

Da liegt was die Bespielbarkeit angeht der Unterschied zwischen billigen und teuren Instrumenten. 

Kommentar von Hahlol22 ,

Danke für die Antwort.Wegen der Saitendick: ich hatte mich an einem Gitarristen orientiert, der eine LP mensur hat.Ich habe eine mensur von 25,5, deswegen habe ich mir gedacht, dass es perfekt sei.

Kommentar von Giustolisi ,

Die LP Mensur ist eben etwas kürzer, also hast du etwas mehr Zug. In Drop A wird das eben etwas stramm, aber das ist Geschmackssache. Bendings werden dadurch eben schwerer. Du kannst ja auch erst einmal die EXL 148 testen (.012-.060).
Ich benutze die ECG25 und ECG26, auch von D´Addario für härtere Musik.

Kommentar von Hahlol22 ,

Werde ich austesten.Ich finde aber auch schon etwas dreist, dass die EXL158 teurer als die anderen sind.Vielen dank für die Antwort.

Antwort
von hoermirzu, 19

Ich würde den Sattel tauschen, dann kannst Du auch wieder zurück. Mit dem jetzigen hast Du ein funktionierendes Muster, das Du kopieren kannst und etwas breiter ausfeilen.

Kommentar von Hahlol22 ,

Was für einen Sattel würdest du mir empfehlen? Soweit ich weiß gibt es Graphit und Knochen.

Kommentar von hoermirzu ,

Das ist Geschmackssache, ich nehme Knochen, die ich selber schneide, schleife, bleiche und poliere.

Kommentar von Hahlol22 ,

Also gibt es keine Vor- und Nachteile?

Expertenantwort
von Harry83, Community-Experte für E-Gitarre, 21

Könnte knapp werden. Sollten die Saiten, nicht durch die Sattelkerben passen, kann man diese aber mit einer Sattelschleife, breiter machen lassen. Das macht fast jedes Musikgeschäft, und kostet nicht viel. 

Aber bitte von einem Fachmann durchführen lassen, da man sonst evtl. den ganzen Sattel erneuern müsste. 

Kommentar von hoermirzu ,

Sattelrohlinge kosten € 5-6,-, Graph-tech  dann halt das Doppelte.

Damit bleibt aber das Original für weitere Experimente oder auch für den Urzustand erhalten.

Je nach handwerklichem Geschick, ist der Besuch beim Fachmann anzuraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community