Frage von Tessa9595, 60

E Gitarre lernen womit anfangen?

Hallo, also ich möchte gerne E Gitarre lernen. Dazu muss ich sagen das ich bis jetzt noch kein Instrument gespielt habe. Ich habe gehört das es recht schwer sein soll daher meine Frage. Fange ich am besten direkt mit der E Gitarre an oder erstmal mit einer normalen Akustik Gitarre ?

Antwort
von Nayes2020, 55

gitarre kann jeder idiot lernen^^ es ist ein recht einfaches instrument. wenn du halt wie kirk hammet solis schreddern willst musst du halt viel üben.

lerne erstmal die grundakkorde wie auf einer acoustic gitarre. die benutzt man auch in der rock musik. und dienen dazu deine finger an dem gitarrenspiel zu gewöhen.

beim üben den overdrive aus lassen. weil damit fehler kaschiert werden.

Ich habe einige allgemeine tipps zum gitarrenspiel gegeben. schau in meinen beiträgen nach.

Quintenakkorde sind die typischen rockakkorde. du greifst mit dem zeigefinger den grundton und mit dem ringfinger die quinte dazu.

bei bedarf mit dem kleinen finger die oktave.

die e gitarre ist leichter zu spielen weil die saiten weniger druck brauchen. auf einer acoustic hast du es schwerer, trainierst aber mehr deine finger.

würde aber jetzt nicht extra eine kaufen.

Antwort
von Chronozis, 54

Es is mittlerweile egal ob man sofort E-Gitarre nimmt oder erst Klassische Gitarre. Aber man sollte nicht mit Western Gitarre beginnen, da ist der Saitenzug zu krass für untrainierte Finger.

Ich persönlich hab mit Klassischer angefangen, aber bin nach knapp 1 1/2 Jahren dann auf E-Gitarre umgestiegen.

Mein Tipp: Wenn du mit E-Gitarre anfängst: Hör nicht auf irgendwelche Online-Ratgeber beim Instrumentenkauf.

Ich empfehle dir unbedingt die Marke Squier! Am besten ein Telecaster oder Stratocaster Bautyp. Dazu noch ein gescheiter Combo-Verstärker, 15Watt reichen locker!

Viel Glück und Spaß beim zupfen ;)

Antwort
von Vando, 22

Lass dir bloß von ja niemandem einreden, dass man erst auf einer Akustikgitarre anfangen muss, bevor man E-Gitarre spielt! Das ist ein Mythos, wo ich immer wieder erstaunt bin, wie hartnäckig der sich hält.

Es ist sicher nicht nötig zuerst eine Akustig zu spielen. Natürlich hat man Vorteile, auf ner E wenn man zuerst eine Akustig spielt. Andersrum, ist das aber genauso. 

Ich selbst hab ,,nie" ne akustische Gitarre in der Hand gehabt und hab bisher (für meine investierte Zeit) schon ganz probat E-Gitarre gelernt (laut meinem Lehrer). Und ich bin nur ein Beispiel von vielen.

Ansonsten hängt der Grad der Schwre nur davon ab, was für Lieder du spielst. Die Grundakkorde oder White Stripes - Seven Nation Army zu klimpern kriegt man in ein paar Monaten hin. Solos, und die virtuosesten Techniken, Melodien, die erlangt man erst nach 30 Jahren sehr harten Trainings.

Antwort
von Bounty1979, 60

Du kannst ruhig mit der E-Gitarre anfangen. Spielt sich auch nicht anders als ne Western-Gitarre und hat den Vorteil, dass man mit Kopfhörern auch leise spielen/üben kann, ohne andre zu stören. Für unterwegs ist sie natürlich eher unpraktisch.

Kommentar von Tessa9595 ,

Dankeschön :) Hast du vielleicht einen Tipp welche gut und nicht zu teuer ist ?

Kommentar von Nayes2020 ,

finde die epiphone les pauls echt gut. die sind nicht soo teuer und ich benutze meine heute noch. klingen wirklich nice

habe die epiphone standard

Kommentar von Bounty1979 ,

Ja, hab selber 2 Epiphones, und hab auch unten ne Epiphone Les Paul als Empfehlung.

Kommentar von Bounty1979 ,

Die Eigenmarke von Thomann, Harley Benton, ist als Einstieg völlig ok.

Schau dazu mal hier:

http://www.thomann.de/de/gitarrensets.html?oa=pra&filter=true&manufactur...

Andere gute Marken sind:

Fender, Yamaha, Epiphone, Ibanez.

Kommentar von Bounty1979 ,

Ich persönlich würde evtl. die hier nehmen, ist natürlich auch Geschmackssache.

http://www.thomann.de/de/epiphone\_les\_paul\_players\_pack\_eb.htm

Expertenantwort
von Harry83, Community-Experte für E-Gitarre, 22

Du möchtest E-Gitarre spielen, hast aber noch keine Kenntnisse? Na und!? Fang ruhig mit der E-Gitarre an. Habe ich auch gemacht. 

Ob es schwer ist? Es kommt natürlich darauf an, wie sehr du dich, mit dem Instrument beschäftigst. 

2007, fing ich an, mir mithilfe von Büchern, DVD´s und YouTube, die Grundlagen selber beizubringen. Das klappte zunächst auch recht gut. Nur irgendwann wollte ich mehr. Es folgten 3 Jahre Unterricht, in dem ich lernte, wie man das Instrument richtig beherrscht. Heute, Jahre später, unterrichte ich selber. Und ich habe erst mit 24 Jahren angefangen. Es gibt kein zu spät, zu früh, jung, alt, richtig oder falsch. 

Du musst es nur wollen! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community