E-funktion ohne gtr lösen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

verstehe echt nicht wieso so kompliziert erklären.
schau e^0 ist gleich 1 ok ?!
wenn du für dein x=0 einsetzt kommt
1/2 - 2 = -1,5 raus
Probier es aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Funktion kannst du nicht lösen. Eine Gleichung kannst du lösen, Nullstellen kannst du bestimmen... Was ist die Aufgabe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du meinst

1/(2e^x) - 2 dann für x die 0 einsetzen

1/(2e^0) - 2 und e^0 = 1

also 1/2 - 2 = -1,5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pamuknut
04.06.2016, 23:49

Wieso lässt man die 1 weg?

0

Dies ist eine Funktion der Form f(x)=a *b wird also zu Null,wenn a oder b zu Null werden.

Bei dir ist a=1/2 und b=e^(x-2) ergibt e^0=1 und e^-x=1/e^x

Für negative Werte von x wird e^(x-2) unendlich klein,aber nicht Null

Es gibt bei dieser Funktion keine Nullstellen.

x= - 1,5 ergibt f(x)= 0,5 * (e^(- 1,5)) - 2=- 1,888 also auch nicht Null

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ELLo1997
05.06.2016, 10:02

Ich vermute, dass das (-2) nicht im Exponenten steht.

0

Mit dem Wissen, dass a^0 = 1 für alle a außer a=0

Da e != 0 ==> e⁰ = 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?