Frage von Ichheiset, 96

E dressur Fähigkeiten?

Woher weiß ich ob ich eine E dressur rein kann? Welche Lektionen sind gefragt?

Danke im Vorfeld für die Antworten!

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für reiten, 88

Eine E-Dressur gehört mit zu den einfachsten Dressurprüfungen. Meistens wird sie in einer Abteilung von 2-4 Reitern, oder zu zweit gegeneinander geritten (in Ausnahmefällen auch einzeln). Die Prüfungsdauer liegt bei ca. 3 1/2- 4 Minuten.

Gefortert werden die Gangarten: Mittelschritt, Arbeitstrab und Arbeitsgalopp

Einzelne geforderte Lektionen sind z.B.: Aussitzen, Leichttraben, Halten aus dem Schritt, Halten aus dem Trab, Schritt-TrabÜbergänge und Trab-Galopp Übergänge

Zu den Bahnfiguren die du für eine E-Dressur beherrschen solltest gehören unter anderem: Aufmarschieren (Grüßen), Zirkel, Mittelzirkel, Aus/Durch den Zirkel wechseln, Ganze Bahn, Durch die halbe Bahn wechseln, Durch die ganze Bahn wechseln, Durch die Länge der Bahn wechseln, Schlangenlinien durch die Bahn 3 Bögen, Rechts um / Links um, usw.

In so kleinen Prüfungen sind die Unterschiede zwischen einer "Dressurreiterprüfung" und einer "Dressurprüfung" noch nicht so dramatisch, sodass die Kriterien die Reiter und Pferd erfüllen sollten, relativ ähnlich sind. (Ich zähle deshalb nur das Wichtigste auf, die kleinen Unterschiede in den Anforderungen/Bewertungen lasse ich weg.)

In einer E- Dressur soll man zeigen dass man sein Pferd sicher an den Hilfen stehen hat. Der Reiter sollte einen ruhigen, aufrechten Sitz haben und eine klare sinnvolle Hilfengebung zeigen können. Sämtliche Hufschlagfiguren sollten sauber und vollständig ausgeritten/ ausgeführt werden (Zirkel sind rund und nicht eckig oder Ei-förmig, Durch die ganze Bahn wird von Wechselpunkt zu Wechselpunkt geritten, bei ganzer Bahn sollten die Ecken mit geritten und nicht abgekürzt werden und wenn ein Gangartwechsel erfolgt, dann sollte dieser auch am gefortertem Bahnpunkt stattfinden.). Fast genau so wichtig wie die korrekte Ausführung der Hufschlagfigruen, ist ein harmonisches Gesamtbild. Der Reiter sollte in der Lage sein, sein Pferd in einer sicheren Anlehnung zu reiten und es bei Handwechseln vernünftig und deutlich um zu stellen. Vermögen oder Qualität des Pferdes sind in der Klasse E noch nicht von Bedeutung und werden nicht bewertet, dennoch sollte man auf ein gepflegtes Äußeres von Pferd und Reiter achten.

Um heraus zu finden, ob du sicher durch eine E-Dressur kommst, rede doch einfach mal mit deinem Reitlehrer/Reitlehrerin und frage nach dessen/deren Meinung.

Antwort
von Annielue, 92

Wenn du einen guten Grundsitz hast, dein Pferd in allen Grundgangarten im Takt, losgelassen und in guter Anlehnung reiten kannst und die Hufschlagfiguren kennst...

In unseren Kreisen sieht man leider viel zu oft Reiter, die ihre Pferde mehr schlecht als recht durchs Viereck "lenken" und in den weggedrückten Rücken plumpsen... der, der am wenigsten plumpst oder ein Pferd hat, das sich trotz allem noch nett hinstellt, gewinnt dann die Prüfung. Das sollte nicht der Maßstab sein! In einer E-Dressur werden noch keine Lektionen verlangt, nur die Grundgangarten und (einfache) Hufschlagfiguren. Dafür darf das Pferd dann bitte auch nach der Ausbildungsskala vernünftig geritten sein und nicht irgendwie von Bahnpunkt zu Bahnpunkt gequält werden. Meine Meinung...

Antwort
von hupsipu, 91

Grundgangarten und Hufschlagfiguren, dazu ein vernünftiger Sitz und ein ordentlich gerittenes Pferd. Ausserdem musst Du (auf dem richtigen Fuss) leichttraben. Schau dir doch einfach mal ne Standard-E im Aufgabenheft an (E5 oder so) und reite sie daheim, dann merkst du ob du zurechtkommst.

Antwort
von pipepipepip, 60

Gib mal bei Google Lektionen E-Dressur ein, da kommen gute Seiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community