Frage von jamp73, 54

E Book Reader welchen?

Hallo Leute

Will mir ein E Book Reader zulegen leider ist in meinen Bekannten Kreis niemand wo sowas besitzt daher wende ich mich an euch, habe mir bei Saturn mal welche angeschaut , aber was man da nicht machen kann , sich hinsetzen und mal lesen oder ausführlich testen ( nur gering möglich  )

Was ich gerne wissen wollte gibt's da Unterschiede von den E Ink. ? oder von der Beleuchtung ? ( nachts noch im Bett lesen )  Gibt's welche die Spritzwasser geschützt sind ? Oder von den Formaten ?

Wäre super wenn ihr mir da eure Erfahrung mitteilen könnt oder auch von welchen ihr meint die Finger lassen oder die sind top !

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rubezahl2000, 30

Bei eBooks und Ebook-Readern steht am Anfang immer die grundsätzliche Entscheidung:
● Entweder Amazon Kindle (=> permanente Abhängigkeit von Amazon)
● oder ein "unabhängiger" Ebook-Reader (Tolino, Kobo, Pocketbook,...)

(1) Zu Amazon Kindle:
Kindle ist nur ein spezieller Ebook-Reader für Kindle eBooks von Amazon.
Außer Amazon kann Kindle NICHTS :-(
Kindle hat eine Format-Beschränkung: Kindle kann nur das spezielle
Amazon-eigene Ebook-Format lesen und NICHT das handelsübliche
"ePub-Format" :-(
Kindle ist NICHT kompatibel mit anderen Ebook-Reader – Marken
Kindle kann NICHT die Onleihe der Stadtbibliotheken, also eBooks kostenlos ausleihen, nutzen.
Für Kindle-Besitzer gibt's nicht die Möglichkeit, den Ebook-Shop zu
wechseln, wenn sie mal mit den Geschäfts-Methoden von Amazon nicht mehr
zufrieden sind:-(
Deshalb ist Kindle nur für absolute Amazon-Fans geeignet, die ihre eBooks grundsätzlich IMMER nur bei Amazon KAUFEN wollen.

(2) Zu den unabhängigen Ebook-Readern:
Tolino, Kobo, Pocketbook,... haben keine Shop-Bindung, man kann also frei wählen, wo man seine eBooks kaufen möchte und man kann den Shop jederzeit wechseln z.B. Thalia, Weltbild, Hugendubel, ebook.de, ... alle außer Amazon (Amazon Kindle eBooks können nur von Kindle gelesen werden).
Tolino, Kobo, Pocketbook lesen eBooks im handelsüblichen ePub-Format.
Mit diesen Readern kann man die Onleihe der Stadtbibliotheken (onleihe.net) nutzen, also eBooks kostenlos ausleihen, wenn man einen Bibliotheksausweis hat.
Tolino, Kobo, Pocketbook sind alle miteinander kompatibel.
Wer also mit seinem Ebook-Reader ...
unabhängig und flexibel sein möchte,
► einen Reader haben möchte, der mit anderen Marken kompatibel ist
► auch die Onleihe der Stadtbibliotheken nutzen möchte
für den ist ein Tolino oder Pocketbook oder Kobo viel besser geeignet als Amazon Kindle.

In technischer Hinsicht, also z.B. bei der Display-Qualität zum augenschonenden Lesen, sind ALLE aktuellen Ebook-Reader Marken ziemlich gleichwertig (nur bei den lesbaren Formaten nicht). Einige Reader-Modelle haben zusätzliche Extras z.B. wasserfest, Kamera, ... 
Die Ebooks haben grundsätzlich überall den selben Preis, egal ob Amazon, Thalia, Weltbild, ...

Ich selbst hab einen Pocketbook Touch Lux und bin damit total zufrieden, aber der ist schon ein paar Jahre alt ;-)

Meine aktuelle Empfehlung: TOLINO eins der beiden ganz neuen Modelle mit verbessertem Display, die im Herbst 2015 auf den Markt gekommen sind:
Tolino shine 2 HD (für 119,-€) oder
◘ der wasserfeste Tolino vision 3 HD (für 159.-€)

Kommentar von jamp73 ,

Dann werde ich mir den tolino vision 3 HD holen mit Wasserschutz!
Danke für die ausführliche Info

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Gerne doch! Ich find's halt wichtig, dass die Leute, die sich einen Reader kaufen wollen, Bescheid wissen, was welches Gerät kann und was nicht.
Für einen Ebook-Neuling ist das ja nicht transparent. Kindle wird so extrem beworben von Amazon, so dass Ebook-Unerfahrene den Eindruck bekommen, Kindle sei das "NonPlusUltra" bei eBooks.
Im Rahmen meiner ehrenamtlichen Ebook-Beratung in der Bibliothek unserer Stadt erlebe ich jedoch so viele Kindle-Besitzer, die bitter enttäuscht sind von Amazon Kindle, weil sie durch die Formatbeschränkung des Kindle abgeschottet sind von allen eBooks außerhalb der "Amazon Kindle - Welt", insbesondere von der Onleihe.

Antwort
von bormolino, 32

Hallo jamp73,

wir haben hier zu Hause diesen ebook-Reader:

http://www.amazon.de/Paperwhite-hochaufl%C3%B6sendes-Display-integrierter-Beleuc...

Das Display sieht fast aus wie Papier, ist aber für das Lesen im Dunkeln auch beleuchtet. Man kann damit auch stundenlang lesen, ohne dass einem die Augen schmerzen.

WLAN ist auch praktisch, da kann man sich die ebooks direkt aus dem Internet auf das Gerät ziehen. Der Akku hält praktisch ewig, man muss nur alle paar Wochen mal aufladen.

Grüße - bormolino

Kommentar von jamp73 ,

Hallo bormolino

Danke für deine Nachricht ist der auch Spritzwasser geschützt ? Lese gerne ab und zu auch in der Badewanne.

Kommentar von bormolino ,

Hi,

nicht dass ich wüsste, aber es gibt wasserdichte Taschen.

http://www.amazon.de/Wasserdichte-Tasche-Keyboard-eReader-Paperwhite/dp/B0054YPC...

Grüße - bormolino

Antwort
von boriswulff, 27

Schau mal auf 

http://allesebook.de/ebook-reader/

Dort hast du eine recht gute Übersicht der gängigen Reader. Der Tolino Vision 3 HD ist spritzwassergeschützt. Ich würde dieser Nanotechnologie aber nicht unbedingt trauen. 

Ich selber habe den Kindle Paperwhite. Auch mit dem kann man in der Badewanne lesen. Man sollte aber acht geben, dass er nicht ins Wasser fällt. Außer man hat eine Wasserfeste Hülle drum herum. Und solche Hüllen haben einen entscheidenden Vorteil. Sie lassen erst gar kein Wasser an das Gerät heran. In den Tolino kann das Wasser auch in das Gehäuse eindringen, kann den Platinen durch Nonotechnologie nur nichts anhaben.

Kommentar von jamp73 ,

Aber beim Kindle ist man doch gebunden ? Oder kann man jedes Buchformat laden ?

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Kindle kann nur Kindle eBooks von Amazon lesen und NICHT das handelsübliche EPUB-Format :-(
=> Shopbindung und Abhängigkeit von Amazon :-(
Mit Kindle kann man die Onleihe der Stadtbibliotheken NICHT nutzen:-(
Das können alle anderen Ebook-Reader besser als Kindle :-)

Kommentar von boriswulff ,

Den Kunden wird immer gerne erzählt, das man an Amazon gebunden ist und das keine anderen eBooks auf dem Kindle gehen.

Es ist richtig das der Kindle das epub Format nicht direkt unterstützt. Dafür gibt es aber sehr praktikable Konverter wie Calibre. Mit Callibre kann man epubs ins mobi-Format konvertieren. Das geht mit der normalen Version nur wenn die Bücher keinen DRM Schutz haben. Inzwischen gibt es aber vermehrt Bücher die kein DRM haben sondern nur durch Wasserzeichen geschützt sind. Weiterhin gibt es auch Plugins die es erlauben ein vorhandenes DRM zu entfernen. Damit könnte man dann auch ein über Thalia gekauftes Buch vom DRM befreien und auch das auf dem Kindle zu lesen.

Im Rahmen einer Privatkopie wird da auch niemand etwas gegen haben. Du hast ja das Buch gekauft und kannst es im Zweifel auch nachweisen.

Ich selber nutze den Kindle und meine Freundin den Kindle und den Tolino. Den Tonino selber nur wenn sie etwas aus der Onleihe liest. Ansonsten liest sie aber eigentlich nur auf dem Kindle. 

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Wer bereits einen Kindle hat, ok, der muss sehen wie er mit der Formatbeschränkung des Kindle klar kommt.
Aber welchen Grund könnte es für einen Ebook-Einsteiger geben, einen Kindle zu kaufen und ggf. die umständliche Calibre-Konvertierung auf sich zu nehmen?
Dann doch besser gleich einem Tolino der neuesten Generation nehmen und direkt ePub-eBooks lesen :-)

Die Calibre-Konvertierung und Übertragung der eBooks von Calibre auf den Kindle scheint so einfach doch nicht zu sein. Auf eine entspr. Frage hier gab's bislang noch keine Antwort:
www.gutefrage.net/frage/ebooks-nicht-in-meiner-bibliothek-zu-finden?foundIn=tag\...

Kommentar von boriswulff ,

Der Kindle hat mehrere Vorteile.

1. Der beste englischsprachige Buchangebot.

2. Für englischsprachige Angebote gibt es die sicher einmalige Wordwise Funktion, die bei schwierigen Wörtern die Bedeutung gleich im Text einblenden kann. Dadurch kann man recht einfach englischsprachige Bücher lesen.

3. Das beste deutschsprachige Buchangebot.

Von den ganzen Software mäßigen Vorteilen sowie eine übergreifende Erreichbarkeit und Synchronisation verschiedener Geräte mal ganz abgesehen. 

Die Sache mit dem Konvertieren erübrigt sich wenn man bei Amazon kauft. Und warum nicht bei Amazon kaufen? Amazon ist weltweit sicher bedeutender als der Zusammenschluss der deutschen Buchketten mit dem Tolino. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten