Frage von Emiliaginner, 152

E-Bass spielen lernen oder zuerst Gitarre?

Heyyy, also ich will anfangen Bass zu spielen. Manche meinen das ich sofort mit einem Bass anfangen kann aber viele sagen dass ich aufjedenfall davor Gitarre spielen können muss. Und ich wollte fragen ob ich zuerst gitarre anfangen soll?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OnkelSchorsch, 98

Nein.

Bass ist Bass. Ein völlig anderes Instrument als die Gitarre. Im Bandgefüge gehört der Bass zur Rhythmusgruppe, während die Gitarre eher zur Harmonie- und Melodiegruppe zählt.

Der Schlagzeuger ist dir näher als der Gitarrist!

Antwort
von Peter42, 96

das ist egal, mit was du anfängst - eigentlich. Tatsächlich ist es so, dass man vieles von der Gitarre auch beim Bass nutzen kann, von daher schadet es keinesfalls, wenn man Kenntnisse mit der Gitarre hat.

Der eigentliche Punkt ist der, dass eine Gitarre leichter zu spielen ist (sofern man die Gitarre wie einen Bass spielt, also ohne Akkorde usw.): das Instrument ist leichter, die Töne liegen komfortabel dichter beieinander, die Saiten greifen sich leichter - bei einem Bass ist das alles schwerer, fordert mehr Kraft, und man renkt sich anfangs die Finger aus.

Fängst du mit einem Bass an, hast du also nicht nur mit der Frage zu kämpfen, wo der nächste Ton zu greifen ist, sondern die Gelenkigkeit bzw. Akrobatik und Kraft muss auch direkt passen - bei der Gitarre braucht es weder Kraft noch "Verrenkungen", du kannst dich also auf das "wo ist der Ton" konzentrieren.

Obiges gilt natürlich für eine vergleichbare Spielweise - bei einer Gitarre wirst du aber vorrangig mit Akkorden üben, und die braucht man (in der Form) beim Bass nicht, in diesem Punkt liefern Vorkenntnisse auf einer Gitarre also keinen Vorteil. 

Kommentar von Chaoist ,

Was du da ansprichst sind die Talente. Talente nenne ich körperliche und geistige Eigenschaft die man mitbringt. Jemand mit sehr starken Fingern wir auf einer Gitarre ( speziell Westerngitarre ) so seine Mühe haben. Am Bass ist die selbe Eigenschaft von Vorteil.

Was also "leichter zu spielen" ist, ist individuell verschieden; Und wenn jemand wirklich will, schafft er / sie auch den harten Weg ;)

Übrigens gibt es auch Akkorde für den Bass. Und nicht einmal zu wenige. Schau dafür mal in die "AMA Bassgitarren-Grifftabelle".

Rock hard! ,lml

Antwort
von asjdkfl, 75

Musst du nicht. Schau halt mal wie du mit Bass zurecht kommst. Bass finde ich einfacher weil er nur 4 Saiten hat, aber einige Leute haben Probleme mit Bass weil man etwas mehr Kraft braucht und alles etwas weiter auseinander ist. Probier mal beides aus und entscheide dann was für dich einfacher ist.

Antwort
von Caraphernelia33, 64

Ich würde dir zum bass raten, die sind die besseren gitarristen.

Kommentar von Emiliaginner ,

Ich wäre nach der gitarre sowieso zum bass umgestiegen...

Kommentar von Caraphernelia33 ,

Andersrum is es leichter.

Antwort
von Chaoist, 66

Ich spiele selber Bass und habe vor Jahren mal Gitarre gespielt.

Das sind zwei unterschiedliche Instrumente mit unterschiedlichen Anforderungen. Wenn du Bass spielen willst, dann spiele nicht Gitarre.

Ein alter englischer Wortwitz sagt :

Bassists do it deeper.

In Wahrheit tun sie es aber vollkommen anders ;)

Antwort
von werna, 58

Wenn man weiß welches Instrument man spielen will: Warum sollte man dann ein anderes spielen?

Wer Bass spielen will, der sollte Bass spielen!

Gitarrensaiten sind am Anfang zwar "bequemer" zu bedienen als Basssaiten, aber da muss man halt durch! Man sollte sich von Anfang an an die dicken Saiten gewöhnen und lernen, wie man ihnen gute Sounds entlockt. 

Basssaiten sind Basssaiten! Wer von der Gitarre kommt sieht die Saiten oftmals einfach nur als dickere Gitarrensaiten an und spielt sie dann auch so. Das ist ein Fehler. Man kann so zwar auch Töne spielen und ein Stück begleiten, aber die ganze Bandbreite des Basses lernt man erst, wenn man sich wirklich voll auf das Instrument konzentriert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten