Frage von facettenkind, 43

Dyskalkulie - Schlecht in Mathe?

Hallo, wie ihr im Titel lesen könnt hab ich die Vermutung das ich Dyskalkulie hab. Ja ich weiß, man müsste einen Test machen usw. aber ich denke das es in meinem Falle einfach offensichtlich ist, da meine Noten in Mathe seit der 7.Klasse unter der Note 3 sind. Ich leide unglaublich darunter und fühl mich einfach unglaublich dumm. Ich mein, es gibt so Schüler in meiner Klasse die sich total daneben benehmen und sich wirklich nicht auf den Unterricht konzentrieren, aber dennoch unglaublich gut in Mathe sind. Viele sind immer verwundert und ich schäme mich unglaublich über meine Noten in Mathe, da ich in den restlichen Fächern eigentlich recht gut bin. Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll. Ihr wisst gar nicht wie es sich anfühlt, wenn (tut mir leid) irgendwelche Deppen einfach besser als ich in Mathe abschneiden.. Ich verzweifel einfach tagtäglich daran.. So viele Blicke wandern auf mich zu und mir ist das so unglaublich unangenehm. Ich möchte wirklich nicht mehr wegen diesem Fach in die Schule.. Es versaut einfach alles. Es macht mich zu einem neidischen Luder.. Ich will das alles nicht.

Ich kann noch so lernen wie ich will. Es bringt alles einfach nichts. Ich verstehe diese logischen Zusammenhänge alle nicht obwohl Mathe im Grunde zur Hälfte aus Formeln einsetzen besteht. Allein weil ich in eine Person verknallt bin und diese einfach überdurchschnittlich intelligent ist, hab ich Selbstzweifel und fühl mich nicht gut genug. Ich fühl mich einfach nicht brauchbar. Ohja, dieser Sommer wird die reine Agonie..

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schelina123, 19

Ich habe Dyskalkulie und habe in der Schule nie eine besser Note als 5 in Mathe bekommen. Lass das mal Testen dann hast du die Chance das deine Schule darauf eingeht und dich anders benotet oder die mehr Zeit gibt. 
Es gibt auch Lernkurse die daraus spezialisiert sind, dafür bist du denke aber schon zu alt, dass muss man leider in der Kindheit bereits behandeln.

Mir ging es genau so wie dir, und auch heute habe ich leider null Mathematisches Verständnis, es ist manchmal echt hart weil die Leute dich angucken als seist du dumm, aber erkläre denn Leuten das dann werden sie es verstehen. Rede auch mit deinen Lehrern über deine Vermutung, das wird nicht das erste mal sein das sie sowas zuhören kriegen. Lass den Kopf nicht hängen, dass Leben geht weiter und suche dir einfach was in dem du überdurchschnittlich gut bist, dann verfliegen auch die Selbstzweifel!  

Kommentar von facettenkind ,

Das ist eine super Antwort. Ich danke dir.

Antwort
von Rockige, 43

Solange es nicht vom Arzt diagnostiziert wurde, solange kannst du sonstwas haben und es wird nicht offiziell anerkannt - gilt dann also auch nicht als Entschuldigung für etwas das man nicht leisten kann.

Soso, deine Noten sind unter der Note 3? Das bedeutet noc lange keine Dyskalkulie.

Hey, eine gute Nachhilfe kann dir sicher dabei helfen mit der Zeit die Note in Mathe wieder etwas zu heben. Ich stand immer zwischen 4 und 5, durch den Nachhilfelehrer wurds dann aber eine 3 im Abschlusszeugnis.

Man kann nicht immer alles können. Vielleicht bist du ja in anderen Fächern besser. In Sprache, oder Sport, oder im künstlerischen Bereich.

Kommentar von facettenkind ,

Dieses Halbjahr hab wurde bei mir ein Auge zugedrückt, da ich neu in der Klasse war. Deshalb ausnahmsweise mal eine 3, jedoch beim selben Lehrer. Das einzige Problem ist halt nur Mathe. Der Rest ist ganz gut. 

Nachhilfe hat mir leider nicht viel gebracht. Viele meiner Freunde tun das noch, aber hohe Steigerungen sind da jetzt nicht zu sehen.

Danke für die Antwort!

Antwort
von SonoDisperata, 38

Liebes Facettenkind,

Dyskalkulie zeigt sich nicht nur durch schlechte Noten im Fach Mathematik! Auch in der Sprache oder viel mehr im Alltag bestimmen Verwechslungen das Leben. Verwechselst du die Begriffe langsamer/schneller oder länger/kürzer? Kannst du Richtungen wie links oder rechts, oben oder unten, vorne oder hinten nicht deuten oder nicht sofort aufnehmen? 

In jedem Fall ist es empfehlenswert, einen Test zu machen. Es kostet Überwindung, das ist wahr. Allerdings wirst du auch bei einem "negativen" Testergebnis (= keine Dyskalkulie) genügend Möglichkeiten bekommen um dich zu verbessern und du wirst dann auch korrekt gefördert werden. 

Zu der Person in die du verknallt bist, kann ich dir nur folgendes sagen: es kommt nicht nur auf die Intelligenz des Partners an, sondern auf den Charakter :) 

Also mach den Test und mach dir bezüglich deines Schwarms keine Sorgen!

Liebe Grüße und alles Gute für die Zukunft, SonoDisperata 

Kommentar von facettenkind ,

Ich verwechsel durchaus oft Wörter.. Jedoch nicht die oben angegebenen.

Kommentar von SonoDisperata ,

Schau dir am besten mal diese Seite an: www.rechentherapie.net :)

Antwort
von Brynhildr, 42

Ich glaube nicht, dass ein Test dich vom Unterricht entlassen würde. Du musst da wohl oder weiterhin hingehen. Vielleicht gibt es Lockerungen, aber sieh's so, auch Legastheniker oder Dyslexie-Angehörige müssen weiterhin zum Deutschunterricht.

Kommentar von facettenkind ,

Ich hab gesagt das man einen Test machen muss um Dyskalkulie festzustellen.

Kommentar von Brynhildr ,

Ja, das sage ich auch. Aber der wird dir nicht helfen. Vor Mathe kannst du dich nicht drücken.

Kommentar von facettenkind ,

Dem bin ich bewusst. :-)

Antwort
von ErsterSchnee, 35

Dyskalkulie zeigt sich schon in der Grundschule.

Kommentar von facettenkind ,

War in der Grundschule schon grottig.

Hab wohl vergessen zu erwähnen das es langjährig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community