Frage von FaronWeissAlles, 37

Dynamische Datenträger und Neuinstallation?

System:

  • eine SSD auf der das Betriebssystem ist (Win7 Pro)
  • 2x 4TB Datenplatten
  • ein Mainboard ohne Hardware-Raid-Controller und ohne freien PCI-Slot (ASRock AM1B-ITX mit PCIe-TV-Karte)

Ich würde gern RAID1 für die Datenplatten machen, aber dazu müsste ich die Platten in dynamische Datenträger umwandeln. Dem würde auch nichts im Weg stehen. Aber ich würde gern vorher wissen ob dynamische Datenträger was Installations-spezifisches sind. D.h. wenn meine SSD abraucht und ich Windows neu Installieren muss erkennt der mir dann wieder meine dynamischen Datenträger (Partitionen) und ist in der Lage das wieder als RAID1 zu konfigurieren ohne dass ein Datenverlust auftritt? Und wie schauts aus wenn ich ein zuvor gesichertes Systemabbild nutze statt Neuinstallation? Ich hab kein Interesse einen Single-Point-of-Failure gegen einen anderen zu tauschen. Natürlich vorrausgesetzt dass die Datenplatten zwischenzeitlich nicht verändert werden.

Hat da jemand konkrete Erfahrung?

Vermutungen kann ich nicht brauchen. Die hab ich selber und die gehen vom schlimmsten aus... Ich würd ja selber testen, aber die beiden Datenplatten hab ich noch nicht hier.

Expertenantwort
von DorianWD, Community-Experte für Computer & PC, 20

Hallo FaronWeissAlles,

Wie plannst du die Software-RAID zu bilden - über die Datenträgerverwaltung oder mit einem Drittanbietertool? Die Information auf der HDDs wird auch beim Ausfall der SSD behalten bleiben. Wenn die SSD mit einer neuen ersetzt wird, dann brauchst du die Array wieder aufzubauen und fertig :) Bitte beachten, dass RAID kein Backup ersetzt und es immer empfehlenswert ist, deine Daten extern zu sichern, da z.B. be einem Stromausfall alles verloren gehen kann.

lg

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Datenträgerverwaltung

Stromausfall ist kein Thema, hab eine USV von APC.

Und Backup ist auch vorhanden. Allerdings mach ich das manuell (via Dockingstation) und nicht so oft. Aufgrund von Platzmangel der Backup-Platte kann ich auch bei weitem nicht alles sichern.

Das geplante RAID1 für mein (Ghetto-)NAS soll mir mittelfristig etwas mehr Luft und Sicherheit geben (im Moment hab ich nur 1 Platte ohne doppelten Boden), bevor ich dann langfristig komplett neue, professionellere Hardware anschaffe (Server-grade Hardware mit FreeNAS).

Kommentar von DorianWD ,

In diesem Fall sollte alles reibungslos funktionieren. Nur die neuen Daten, die du auf dem RAID Array speicherst, werden nicht gesichert. Deshalb würde ich empfehlen, dass du den Zustand der Platten ab und zu mit einem Diagnosetool testest, damit du sicher bist, dass alles damit in Ordnung ist.

lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community