DVB-T Stick mit SDR Funktion gesucht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Antwort in hoffentlich verständlicher Kürze

1. DVB-T: Wird u.a. lt. T-online und div. anderen Medien am 29.März 2017 nach vorangegangener Testphase voraussichtl. gänzlich abgeschaltet. Allein deshalb sind alle Käufe von reinen DVB-T Empfängern - also auch entspr. SDR-Sticks - rausgeworfenes Geld. 

WENN SCHON der Kauf von DVB-T Technik: DANN nur solche Geräte nehmen welche u.a. das sog. High Efficiency Video Coding (H.265 beherrschen. Dies VOR DEM KAUF entspr. prüfen und hinterfragen. Die Geräte müssen dafür u.a. eine entspr. Zertifizierung haben. 

Die eigentliche DVB-T2 Fähigkeit sagt zumindest in Deutschland nichts über die Gebrauchsfähigkeit selbst aus. 

Das bisherige DVB-T und neue DVB-T2 selbst sind nicht miteinander kompatibel. Abgesehen davon werden die meisten dt. Privatsender nach einer DVB-T2 Einführungsphase kostenpflichtig. Ohne entspr. Smartcard ist dann nichts mehr empfangbar. 

Ob mittels der High Efficiency Video Coding (H.265 Kompressionstechnik TATSÄCHLICH eine verbesserte Empfangsqualität von Bild und Ton einhergeht, ist techn. mehr als zweifelhaft. 

U.a. wegen der eigentlichen Kompression selbst..jede Kompression geht mit Qualitätsverlusten einher. 

Zum anderen will man offenkundig mehr Daten (mehr Bildinformationen zum Erreichen eines hochaufgelösten TV-Bildes und mehr TV-Programme als bisher) auf nur sehr kleinem Frequenzspektrum unterbringen. 

2) Amateurfunkempfang: 

Hierfür gibts ausser entspr. SDR-Sticks jede Menge sog. Funkscanner (meist sehr preiswert) u.a. bei Conrad-Electronic und div. anderen Elektronik-bzw. Funkläden. Eine Aufzählung aller Hersteller bzw. Modelle sprengt den Rahmen dieses Postings. 

Damit lassen sich u.a. 2m Amateurfunk (144-145,999 MHZ) und 70cm Amateurfunk (430-439.999 Mhz) z.B. in FM problemlos empfangen. Als Beispiel dafür seien div. FM-Relaisfunkstellen des Amateurfunks genannt. 

Ein sog. DVB-T Stick ist also dafür nicht zwingend nötig. 

3) Antenne: Kann aber muss nicht hochwertig sein. Eines ist aber unveränderlich: Je besser und exponierter die Antenne ist und installiert wurde desto weiter ist die Empfangsreichweite. 

Heisst im Klartext dass eine Zimmer-bzw. Stummelantenne bei weitem nicht soviel empfangen kann wie z.b. eine Balkon-oder Dachantenne. 

Soweit fürs Erste dieses hoffentlich weiterhelfende Posting. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde der was taugen? :https://www.amazon.de/NooElec-NESDR-Mini-kosteng%C3%BCnstige-ESD-sichere/dp/B00JQX5HT6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1465225293&sr=8-1&keywords=dvb-t+rtl2832u


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brandenburg
07.06.2016, 16:02

Wegen der nachfolgenden Punkte/Fakten ist Vorsicht beim Kauf angeraten. 

Lt. angegebener Amazon-Webseite im Angebot seit 18.12.2015. 

Gemäss dortiger Produktbeschreibung (offen gesagt sehr dürftig) nur DVB-T und somit NICHT DVB-T2 bzw. für dt. HDTV per Antenne geeignet. 

Schon fast ein Wunder dass bei der Produktbeschreibung der Frequenzbereich 25-1750 Mhz erwähnt wurde..

Willst du die DVB-T2 bzw. H-265 Fähigkeit GENAU wissen, dann unbedingt beim Lieferanten bzw. Amazon direkt und konkret fragen. 

Desweiteren gibts lt. Produktbeschreibung keine mitgelieferten Treiber. Diese können wohl extra irgendwo gedownloadet werden. 

Inwiefern diese Treiber dann auch die für Amateurfunk benötigten Modulationsarten (AM, FM, SSB usw) beherrschen habe ich nicht geprüft. 

1