Frage von Patcarlos123, 274

Duschwanne austauschen ohne Fliesenschaden?

Hallo, am Wochenende haben wir im Kinderschlafzimmer einen Wasserfleck an der Wand entdeckt. Direkt dahinter liegt die Dusche. Eine Leckortung hat ergeben, dass die Duschwanne sich absenkt beim betreten, das Silikon reißt und Wasser eingezogen wird. Wir wollen nicht nur die Fuge erneuern, weil wir dann regelmäßig den selben Spaß haben. Die Wanne soll also ausgebaut werden und neu gesetzt werden. Laut einem Handwerker müssen dafür ziemlich viele Fliesen beschädigt werden. Wir haben vor 3 Monaten das Haus gekauft und haben kaum Ersatzfliesen. Könnt Ihr anhand des Bildes einschätzen wie groß der Aufwand hier tatsächlich ist? Wir wollen, dass das bad danach so ausschaut, wie vorher.

Vielen Dank Patrick

Antwort
von Hexe121967, 231

da es aussieht als ob die fliese auf die duschtasse gesetzt wurde, geh ich davon aus, das die komplette untere reihe runter muss. ihr hab da aber eine recht neutrale fliese, fragt doch einfach mal beim örtlichen fliesenhändler nach, ob es die noch gibt.

Antwort
von Patcarlos123, 176

Hier für alle:

Wir haben das erste konkrete Angebot bekommen.

Monteur und Lehrling
Wand hinter der Dusche öffnen
um von der Rückseite unter die Dusche
zuschauen.
ggf. Dusche unterfüttern.
Die Wandöffnung muss von einen Maurer
fachgerecht verschloßen werden.
Dusche neu versiegeln.

Es soll vom Schlafzimmer aus ein Loch aufgemacht werden um von dort aus die Trocknung vorzunehmen und die Dusche zu fixieren. Entweder mit Ytong-Steinen oder einer Art Bauschaum. Kosten liegen bei ca. 450€. Bei der Variante mit Rausnehmen und Einnehmen gibt der Monteur keine Garantie, dass es hinterher so aussieht wie vorher.

Was haltet Ihr von der Variante. Für mich wäre das ein Versuch wert. Gerade um das Bad so zu erhalten, wie es jetzt ist

Antwort
von Patcarlos123, 202

Noch zur Info, von den hellen Fliesen haben wir auf dem Dachboden12 Stück gefunden, von den dunklen Fliesen haben wir ca. 30. Das sollte reichen oder? Wie schaut es mit den Fliesen bei der Duschkabine aus? Bleiben die heil? Sonst bekommen wir ein Problem

Antwort
von 234er, 155

Das kann man nie so ganz genau einplanen, da ich z.b. jzt nicht genau wüsste wie tief bzw. fest die Wanne verfugt/befestigt ist.

davon kannst du ausgehen:

Alle Fließen die mit der Wanne ''verbunden'' sind -> können <-  kaputt gehen.

edit: weist du ob man nur die wanne entfernen muss oder auch die Duschtüren etc.?

Kommentar von Patcarlos123 ,

Duschkabine muss auch abmontiert werden. Das macht es schlimmer, oder?

Kommentar von 234er ,

Jap, da die ja auch mit Fliesen zusammenhängt...

Kommentar von Patcarlos123 ,

Also werden auch da die Fliesen ab müssen?

Kommentar von 234er ,

so wie es auf den Bilder aussieht, ja

Kommentar von Sigbertus ,

nur geschraubt und mit silicon verfugt

Kommentar von 234er ,

man kanns ja mal versuchen, alle Schrauben zu lösen und den Silicon zu entfernen und hoffen, dass die Fliese/n nicht brechen

Kommentar von Patcarlos123 ,

Eine andere, dauerhafte Lösung gibt es nicht, oder?  Wanne beschweren und neu verfugen, macht auf lange Sicht kein Sinn, oder? Das ist doch alles nur Mist. Gerade erst eingezogen und dann sowas...

Kommentar von 234er ,

Wahrscheinlich nicht, da der Boden unter der Wanne nicht fest ist und sich dadurch die Wanne ja absenkt.

Man könnte versuchen, die Wanne zu verschweren (1-2 Personen reinstellen oder irgendwas anderes schweres) und dann die Fugen der Wanne erneuern. Nur dann stellt sich mir die Frage, ob die Fugen das aushalten, wenn das Gewicht (die Personen o.ä.) aus der Wanne wieder entfernt wird.

Probieren kann mans, ob es dauerhaft hilft, kann ich dir nicht versichern.

Kommentar von Patcarlos123 ,

Was wäre die bessere Lösung. Wanne mit Haken fixieren? Oder mit Schaum?

Wir wollen erstmal die alte Wanne sofern möglich behalten. Wir haben das Haus erst gekauft und hatten erst in 5-10 Jahren geplant, das Bad zu erneuern. Jetzt eine neue Stahlwanne und in 5 Jahren wieder ist finanziell nicht drin. Also Haken oder Schaum?

Kommentar von 234er ,

Die Frage die ich mir stelle, wird der Schaum das aushalten?

Bin nur Hobby-Handwerker bzw. beruflich Mechatroniker und kein Sanitär-Handwerker, deswegen weis ich nicht genau

1. wird der schaum das aushalten

2. mit Haken hab ich das noch nie gemacht

Wenn beides möglich ist, mach beides -> doppelt hält besser ;)

Kommentar von Patcarlos123 ,

Wir haben das erste konkrete Angebot bekommen.

Monteur und Lehrling
Wand hinter der Dusche öffnen
um von der Rückseite unter die Dusche
zuschauen.
ggf. Dusche unterfüttern.
Die Wandöffnung muss von einen Maurer
fachgerecht verschloßen werden.
Dusche neu versiegeln.

Es soll vom Schlafzimmer aus ein Loch aufgemacht werden um von dort aus die Trocknung vorzunehmen und die Dusche zu fixieren. Entweder mit Ytong-Steinen oder einer Art Bauschaum. Kosten liegen bei ca. 450€. Bei der Variante mit Rausnehmen und Einnehmen gibt der Monteur keine Garantie, dass es hinterher so aussieht wie vorher.

Was halten Sie von der Variante. Für mich wäre das ein Versuch wert. Gerade um das Bad so zu erhalten, wie es jetzt ist

Kommentar von 234er ,

450€ Insgesamt?

Das ist ja noch relativ Preiswert, für das, was alles gemacht werden muss. Wenn er dir die Garantie gibt, dass für die 450€ alles wieder in Ordnung ist, würde ich zuschlagen.

Mein Nachbar hatte ein ähnliches Problem und hat leider viel zu viel dafür bezahlen müssen (~700-800€)

Kommentar von Patcarlos123 ,

So, es wurde festgestellt, dass die Wanne nicht fachgerecht eingebaut wurde. Der Styroporträger wurde stark beschnitten, dadurch senkt sich die Wanne. Garantieansprüche gibt es keine mehr. KVA für Demontage der Dusche und Einbau einer Neuen ca. 2500€. Hinzukommen werden noch Fliesenarbeiten und die Trocknung. Es wurden Werte zw. 130 und 150 gemessen. Hinter den Wandfliesen ist Rigips, der jetzt getrocknet werden muss. Wir sind hin und hergerissen, weil es nicht gerade günstig ist. Wir übelregen, ob wir nicht doch einfach nur trocknen und die Wanne mit Gewicht neu verfugen lassen. Wir wissen ja jetzt worauf wir achten müssen. Empfohlen wurde eine Hohlschichtrocknung. Die könnte man zur Not auch vom angrenzenden Raum machen.

Antwort
von Sigbertus, 144

So wie eure Situation aussieht muss man entweder die Wanne oder einige Fliesen zerstören 

die De / wiedermontage der Duschabtrennung ist kein Problem und auch zerstörungsfrei möglich da sie "nur geschraubt und verfugt ist !!!

die beschädigungs freie Demontage der Wanne ist da schon problematischer da es auf dem Foto so aussieht als ob die Wanne überfliest ist.

man müsste vor Ort beurteilen wie es wirklich aussieht 

als Alternative giebt es die Möglichkeit das ein Fliesenleger über der Wanne einen ca 5 cm Breiten Streifen von den Fliesen schneidet der dann zur Demontage und wiedermontage dient und später einfach durch einen "Zierstreifen" aus anderen Fliesen eurer Wahl ersetzt wird

was dann in eurem Fall die beste Lösung ist  und vorallem wie sich die Wanne letztendlich demontieren lässt

(extrem verklebt , mit Zement vergossen oder am Boden verschraubt) das müsste bei euch vor Ort geklärt werden 

-----> Fachhandwerker

Kommentar von Patcarlos123 ,

Was wäre die bessere Lösung. Wanne mit Haken fixieren? Oder mit Schaum?

Wir wollen erstmal die alte Wanne sofern möglich behalten. Wir haben das Haus erst gekauft und hatten erst in 5-10 Jahren geplant, das Bad zu erneuern. Jetzt eine neue Stahlwanne und in 5 Jahren wieder ist finanziell nicht drin. Also Haken oder Schaum?

Kommentar von Sigbertus ,

die sicherste Lösung ist das Rausmachen mit finger spitzen Gefühl und das ""kürzen" der fliesen  um zu sehen ob der wannen Unterbau (Füsse und Wannenrandleisten) in Ordnung ist  !!!

---->      http://www.mabo-sanitec.de/zubehoer-material-fuer-wanneneinbau.html

---->http://www.hornbach.de/shop/Duschwannenfuss-fuer-Acryl-und-Stahlduschwannen/7584...

hab aber heute mit einem meiner  Kundendienst Kollegen darüber Gesprochen:

der meinte : fugen rundum komplett Raus schneiden mit Staubsauger und nem Kratzer den darunterliegenden Putz/Fliesenkleber wegkratzen 

danach wanne  mit ca 100 KG beschweren  und die entstandene Fuge mit Gecko Kleber dick auffüllen 

---->         http://www.ebay.de/itm/like/171855957913?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true

Trocknen lassen und mit Silicon in Wunsch Farbe überspritzen

Hat laut meinem Kollegen schon 2 mal funktioniert

trotzdem ist das nur ein Versuch zur Rettung und wir Können leider keine Garantie für´s Gelingen geben  

Kommentar von Patcarlos123 ,

So, heute haben wir das erste konkrete Angebot bekommen.

Monteur und Lehrling
Wand hinter der Dusche öffnen
um von der Rückseite unter die Dusche
zuschauen.
ggf. Dusche unterfüttern.
Die Wandöffnung muss von einen Maurer
fachgerecht verschloßen werden.
Dusche neu versiegeln.

Es soll vom Schlafzimmer aus ein Loch aufgemacht werden um von dort aus die Trocknung vorzunehmen und die Dusche zu fixieren. Entweder mit Ytong-Steinen oder einer Art Bauschaum. Kosten liegen bei ca. 450€. Bei der Variante mit Rausnehmen und Einnehmen gibt der Monteur keine Garantie, dass es hinterher so aussieht wie vorher.

Was halten Sie von der Variante. Für mich wäre das ein Versuch wert. Gerade um das Bad so zu erhalten, wie es jetzt ist

Kommentar von Sigbertus ,

Diese Idee ist grundsätzlich auch nicht schlecht

Aber die Wanne muss gleichmäßig und vor allem sauber über die Gesamte Fläche verteilt unterfüttert werden

Von Schaum würde ich abraten 

da der Schaum altert (nicht in 3-4 Jahren aber er zersetzt sich/schrumpft)

wenn doch mal was ist und die wanne raus muss ist das nicht schön wenn sie mit Schaum am Boden festgeklebt ist     :(

für eine ausreichende Verfüllung des Raumes Wird je nach platz sehr viel Schaum benötigt  ( €€€€€)

Ytong ist zu weich , wenn die Wanne normal in benutzung ist wird sie auch durch leichte Bewegung den Stein irgendwann soweit ausgearbeitet haben das die wanne wieder locker ist

----->

Entweder wenn vorhanden die wannenfüsse die drunter sind wieder passend drehen

wenn die alten rausgehen (sind aber meist mit der Wanne Verschraubt) alte raus und neue drunter

sehen so aus:

https://www.bad-design-heizung.de/documents/image/cache/m59/598/Duschwanne-unive...

Ob alte oder neue Füsse , wenn möglich und nötig sollte die Wanne entweder mit:

https://img.reuter.de/products/ka/350x350/kaldewei-mas-5315-mitten-abstuetz-syst...

gestützt werden

oder alternativ mit Beton !!!!   Steinen  (Pflastersteine)

!!!!!!!!!  Dabei ist zu beachten das der Stein keinesfalls Direkten Kontakt mit der Wanne bekommt da es sonst beim betreten/bewegen beim Duschen zu knarz Geräuschen kommen kann!!!!!!!

immer Stücke von dicken Gummimatten dazwischen

z.B.

http://www.hornbach.de/shop/Waschmaschinenunterlage-60x60x1-5-cm/4063923/artikel...

Kommentar von Patcarlos123 ,

Hallo,

wir haben uns jetzt für diese Variante entschieden. Das ist zwar nicht die Premiumlösung, diese wäre aber auch fast 4-5 Mal so teuer, weil jeder davon ausgeht, dass Fliesen kaputt gehen oder auch die Duschwand evt. nicht wiederverwendet werden kann. Klar ist, dass wir regelmäßig die Fugen und die Wanne kontrollieren müssen und ggf. erneuern müssen. Ich habe aber dennoch irgendwie kein gutes Gefühl bei der Sache. Mal sehen, ob sich dieses bestätigt. Aber Sie meinen auch, dass es grundsätzlich auch eine gute Variante ist, ein Loch zu bohren und die Wanne zu unterfüttern oder zu stabilisieren?

Kommentar von Sigbertus ,

entschuldigen sie die Verzögerung

wie sie schon sagten ist die "richtige" Lösung , nämlich das rausmachen und erneuern der Dusche sehr teuer 

Die wanne zu unterfüttern ist aber die Reparatur Lösung erster Wahl

und ich würde es erst mal so versuchen 

Kommentar von Patcarlos123 ,

So, es wurde festgestellt, dass die Wanne nicht fachgerecht eingebaut wurde. Der Styroporträger wurde stark beschnitten, dadurch senkt sich die Wanne. Garantieansprüche gibt es keine mehr. KVA für Demontage der Dusche und Einbau einer Neuen ca. 2500€. Hinzukommen werden noch Fliesenarbeiten und die Trocknung. Es wurden Werte zw. 130 und 150 gemessen. Hinter den Wandfliesen ist Rigips, der jetzt getrocknet werden muss. Wir sind hin und hergerissen, weil es nicht gerade günstig ist. Wir übelregen, ob wir nicht doch einfach nur trocknen und die Wanne mit Gewicht neu verfugen lassen. Wir wissen ja jetzt worauf wir achten müssen. Empfohlen wurde eine Hohlschichtrocknung. Die könnte man zur Not auch vom angrenzenden Raum machen.

Kommentar von Patcarlos123 ,

Wir tendieren derzeit zu der Variante Wanne stabilisieren, beschweren und neu Verfugen. Vorausgesetzt es ist kein Schimmel entstanden und die Versicherung übernimmt nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten