Frage von Steffi1313, 30

Duschtür schimmelt?

Hallo, ich wohne seit Ende Februar 2016 in einer 2 Zimmer Wohnung in einem Wohnblock. Baujahr 1982. Die Wohnung ist recht "modern" außer das Bad. Das ist noch im 80er Jahre Stil. Die Dusche ist seit dem Bau des Hauses die gleiche. Werde demnächst das Silikon erneuern wegen leichtem Schimmel. Der Dusche, vorallem der Tür sieht man die Jahre echt an. Nun ist mir aufgefallen das in der Tür also zwischen dem Milchglas Plastik, befinden sich graue zwischen Balken aus Plastik und die fangen in den Winkeln leicht zu schimmeln an (schwarz). Ich hab es versucht abzutragen aber es ist genau im Winkel des Plastiks und geht nicht weg. Zu dem sieht die Dusche eher vergammelt aus. Aber nur die Türe eben. Ich bekomme demnächst einen neuen Vermieter weil der alte kurz nach Einzug gestorben ist. Meint ihr ich könnte die neue Vermieterin mal fragen ob sie bereit wäre eine neue Duschtür einbauen zu lassen? Immerhin ist das gute Ding schon über 30 Jahre alt ;)

Dankeschön schonmal für die Antworten :)

Antwort
von Grautvornix, 14

Wieso blamieren?

30 Jahre ist eine lange Zeit für eine Duschkabine, nur die Tür wirst du als Ersatzteil wohl nicht mehr bekommen, und wenn doch, dann ist die sicher teuerer als eine neue Duschkabine.

Ersatzteile sind imme teuer!

Die billigste Duschkabine kostet so um die 100€, ab 200€ bekommt man schon was akzeptables.

Sprich den Vermieter darauf an, dann siehst du wie er reagiert, ja nach Reaktion, kannst du vorschlagen dich an den Kosten zu beteiligen, oder sie selbst einzubauen (ist nicht so schwer).

Wenn er sich komplett quer stellt, dann kannst du die Kosten allein tragen, oder dich an einen Mietverein wenden.

Schämen musst du dich wegen der Frage bestimmt nicht, du stehst schließlich in der Dusche.

Kommentar von Steffi1313 ,

Danke, ich versuche mein Glück. Ist ja eigentlich offensichtlich das die nicht mehr so super in Schuss ist.

Ich rede einfach mal mit ihr :)

Kommentar von Grautvornix ,

Ja sicher, von Frau zu Frau, wird schon klappen.

Antwort
von Hexe121967, 19

fragen kostet doch nichts.

Antwort
von beju19, 26

Klar kann man fragen, wieso auch nicht.

Kommentar von Steffi1313 ,

Ja dachte das es vielleicht nicht berechtigt wäre zu fragen. Möchte mich ja nicht blamieren :)

Kommentar von beju19 ,

Frag einfach nach, so ein Vermieter ist auch nur ein Mensch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten