Frage von Rudolfo007, 734

Dusche stinkt beim anmachen?

Wenn ich meine Dusche zu Hause (wo auch sonst😂) anmache, dann riecht die erstmal ein paar Sekunden nach Schwefel (für alle die den Geruch nicht als Chemische Version kennen: faule Eier). Das neutralisiert sich innerhalb von ca. 30s (oder der Geruch bindet sich als Wasser, oder ich nehme ihn dann nicht mehr wahr). Das Problem existiert jetzt seit ca. 2 Wochen schon. Und es riecht nur wenn ich die Dusche anmache, wenn die aus ist, riecht nichts. Ich Dusche einmal am Tag, also steht das Wasser im Duschschlauch höchstens 24h. Ich lebe im Erdgeschoss eines 4 Parteien Altbauhauses (3 Etagen (Erdgeschoss, 1. Stock, Keller)). Ist eine Backstein-Flachdach-Baute (falls das irgendwie hilft). Das Wasser kommt übrigens, bevor es in den Duschanschluss fließen kann erst am Waschbecken vorbei, aber das stinkt nie... Weiß jemand wo das Problem liegt und was man dagegen tun kann? Ich hab eigentlich keinen Bock einen Handwerker zu bestellen...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von atoemlein, 645

Kommt der Geruch ganz sicher aus dem zufliessenden Wasser, nicht etwa vom Ablauf her?

Falls vom zufliessenden, schraub mal alles soweit möglich auseinander, z.B den Brausekopf, falls möglich. Da liegt vermutlich Dreck aus der Leitung hinter dem Sieb, der vor sich hin fault.

Im Ablauf kanns ähnlich riechen, berücktigt sind z.B. auch die Überläufe von Badewannen. In dem Fall auch dort mal aufmachen was möglich und mit Wasserdruck durchspülen.

Kommentar von Rudolfo007 ,

Danke! Ja, muss wohl vom Zufließenden stammen, der Abfluss würde doch durchgehend stinken, oder?

Kommentar von atoemlein ,

Ja, schon eher. Ablauf ist aber auch denkbar, weil er tagsüber antrocknet und vielleicht den Gestank erst im Feuchtwerden freisetzt. Aber das kannst du ja ausprobieren:
Dusche mal nur kurz anlassen und dann mit der Nase auf die Suche gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten