Frage von Jaiina, 30

Duschabtrennung kleiner als beauftragt. Welche Lösung gibt es?

Guten Abend zusammen! Wir haben beim Hausbau eine bodengleiche Dusche (gefliest) 1x1m mit Vollglas-Duschabtrennung beauftragt. Nun steht das Ding, ist aber leider nur 96cm groß. Vermutlich hat schon der Fliesenleger nicht ganz akkurat gearbeitet; dennoch hätte der Sanitär-Mensch die Duschkabine dann wenigstens 96x100cm einbauen können. Schief war sie auch noch, das ist inzwischen anscheinend behoben. Ob sie dicht ist, konnte ich noch nicht testen (muss eine Dreh-Glastür auf Fliesen dicht sein...?)

Da die Glaswände in den Fliesen verschraubt sind, lässt sich das nicht ohne weiteres versetzen. Trotzdem ärgert es mich, dass man für knapp 2000€ nicht das bekommt, was man erwartet.

Habe ich Anspruch auf Preisminderung, wenn ja, in welcher Höhe? Oder fällt jemandem eine andere Lösung ein?

Vielen Dank für fachkundige Hilfe! :)

Antwort
von habakuk63, 3

Wieso hast du bezahlt, wenn die Leistung und Lieferung Murgs war? Hast du nicht nachgemessen? Rohbau, Putz, Fliesen jedesmal messen und wenns nicht korrekt ist, direkt schriftlich, klar und deutlich eine Mängelrüge erstellen und -10% vom vereinbarten Preis abziehen.

Antwort
von akkurat01, 8

Wenn 1 x 1 Meter bestellt ist sollte es auch so geliefert werden.

Es könnte aber auch sein, dass man es absichtlich etwas kleiner hergestellt hat. Durch ein passendes Profil an der 96 cm großen Seite kann man dann eine genaue Anpassung an die Örtlichkeit vornehmen.

Ein guter Installateur kann da bestimmt weiter helfen.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community