Durchschleifen des Signales in der Musik?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei größeren Endstufen in der PA Technik & auch bei aktiven Lautsprechern gibt es fast immer Eingänge & Ausgänge, so daß man das Signal weiterschleifen kann.

Das nennt man Routing, sei es als Delay mit einstellbaren Zeitverzögerungen in Milli-Sekunden (bzw. Abstand in Metern im Display - hier hat man ca 343 m / s)

Oder das Weiterschleifen des Signals zu Bühnenmonitoren & Abgriff auf Pre-Fader Aux Wege

Das Signal kann man auch bearbeiten mit Halleffekten über Post FX Aux, das wird nach dem Fader abgegriffen, hier schickt man das Signal zu einem Halleffekt, dann über Send & Return wieder zu einem Stereokanal ins Pult & dann wieder in den Mischpultkanal z. B. für Gesang oder eine Snare

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Signal geht durch ein Gerät, wird aber unverändert zum nächsten Gerät weitergegeben, also durchgeschliffen.

Eigentlich kommt es wohl von "Schleife", eine Verbindungsschleife innerhalb zweier Ein- und Ausgänge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RapCapLP
01.11.2016, 13:18

Danke erstmal, Kann man aber auch an diesen Ausgang einen Monitorlautsprecher anschließen ?

0

Oft werden gewisse Filter- und Bearbeitungsstufen optional eingesetzt,
wobei man das unverfälschte Eingangssignal wahlweise direkt, ohne jede
Bearbeitung, zum Ausgang durchschleift. Ein Beispiel dafür ist der EQ-Schalter eines Mischpult-Kanals.

Hier überbrückt der Schalter die EQ-Stufe des Kanals; das Signal wird
also in die nachfolgende Sektion des Kanals (meist die AUX- oder gleich
die Fader-Sektion) durchgeschleift.

Quelle: wiki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?