Frage von Kawaiiigirl2000, 124

Durchparieren nach dem Galopp ohne Steigbügel?

Also ich habe heute ein Tunier nur meine einzige Schwierigkeit ist noch das durchparieren vom Galopp in den Trab (ohne Steigbügel ) kann mir jemand vielleicht ein paar Tipps geben was ich am besten beachten sollte um nicht wie ein wild gewordenes Tier zu versuche mich im Sattel schwer zu machen (versteife mich auch öfters)

Antwort
von beglo1705, 78

Locker und vor allem ruhig bleiben. Wer mit "hoffentlich mach ich ja nix falsch" ins Turnier oder Prüfung geht, hat gute Chancen tatsächlich alles zu vermasseln. 

Reite mit bedacht, Zähl die Galoppsprünge mit und setzt dir im geistigen Auge einen Punkt, an dem du durchparierst. Du gibst die entsprechenden Hilfen wie dein Gewicht verlagern und signalisierst deinem Pferd: jetzt traben. 

Ruhig bleiben ist oberste Priorität, wenn du nervös bist, merkt dein Pferd das sofort und wird unsicher. 

Tief durchatmen und Erfolg mit heim nehmen ;-)

Kommentar von Kawaiiigirl2000 ,

Vielen Dank werde es versuchen umzusetzen (:

Kommentar von beglo1705 ,

Das schaffst du locker. Ich halt dir die Daumen. 

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 24

Das war vorgestern - bin also etwas spät. Hat es geklappt?

Ich hätte noch ein Ergänzung: Ausatmen. Am besten ( in der Prüfung natürlich für andere unhörbar) "brrrr"  sagen, denn diese alte Angewohnheit hatte System - es ist eine Art ABS in der Gewichtshilfe. 

Antwort
von Nashota, 79

Zügel aufnehmen, Schenkeldruck wegnehmen und tiefer Sitz.

Antwort
von piam12, 56

Zügel aufnehmen,tief in den Sattel setzen und ruhige bleiben. Die Zügel so lange anziehen bis dein Pferd durch pariert ist und dann locker lassen.
Viel Glück

Kommentar von beglo1705 ,

Seit wann reguliert man ein Pferd über den Zügel? 

Schon mal was von Gewichts- u. Schenkelhilfen gehört? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community