Frage von biggise, 102

Durchfallen durch Klausur verweigert (uni)?

Hallo,

Ich bin nun in meinem vorletzten Semester und habe nur noch eine Prüfung ausstehen. Meine letzte Klausur in diesem Semester war leider nicht so gut und ich habe mich deshalb durchfallen lassen (alles gestrichen), da ich nicht kurz vor Ende eine schlechte Note abkassieren wollte. Laut Prüfungsordnung habe ich drei Versuche (dies war der Erstversuch). Das Fach bestand aus einer Referatsnote & Klausurnote. Obwohl mir der Lehrstuhl per Email bestätigt hat, dass ich die Klausur bestehen MUSS, wenn ich das Fach bestehen will, verweigern sie mir nun die Leistung als nicht bestanden zu verbuchen. Ist sowas möglich wenn mir sowas per Schriftverkehr eindeutig gesagt wurde?

Antwort
von Agronom, 58

Erstmal müsstest du schauen, ob irgendwo Richtlinien dafür festgehalten sind.

z.B. hier www.htw-berlin.de/fileadmin/HTW/Zentral/\_Gemeinsame\_Dokumente/Formulare/Pruefu...

dort steht unter Punkt 5, dass gestrichene Passagen nicht gewertet werden, unter solchen Umständen müsste dir das Nichtbestehen gewährt werden, sofern da nicht noch wieder andere Regelungen greifen.


Kommentar von biggise ,

also ich weiß, dass ich in der Klausur 5,0 habe, also es wird wirklich als ungültig gewertet. Jetzt haben die aber das Referat und die Klausur aber gemeinsam betrachtet, so dass kein separates bestehen nötig gewesen ist. Mir wurde es allerdings so mitgeteilt, dass ich beides separat bestehen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community