Frage von Liaya, 47

Durchfall durch Antibiotika - Behandlung?

Hallo!

Eine meiner Ratten hat Schnupfen und wir behandeln sie nun täglich mit Antibiotika, jedoch bekommt sie davon Durchfall. Auf diebrain kann man lesen, dass man in diesem Falle eine Darmkur geben kann/sollte, doch möchte ich meine Ratte damit nicht noch mehr stressen, da es ihr durch das schlechte einatmen schon nicht sehr gut geht.

Gibt es zufälligerweise Futter, was dagegen helfen kann, oder habt ihr, aus eigener Erfahrung, Tipps?

Vielen lieben Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Timperli, 17

Eine Darmkur is erst nach beendigung der antibiotikagabe sinnvoll.

Bis dahin kannst du haferflocken & verdünnten fencheltee geben. Generell solltest du darauf achten, dass die kleine genug flüssigkeit zu sich nimmt.

Antwort
von Muckula, 7

Hallo,

vielleicht kannst du die Darmkur zusammen mit einem Leckerbissen anbieten?

Sinnvoll ist das aber eigentlich erst nach Beendigung der Gabe, um die "guten" Bakterien wieder anzusiedeln. Jetzt bringt das noch nicht so viel, denn der Durchfall kommt ja davon, dass die gewünschten Bakterien mit abgetötet werden. D.h. momentan arbeitet das AB noch gegen die Darmkur.

Gute Besserung deinem Ratz!


Antwort
von friesennarr, 19

Ich kenne mich jetzt nicht speziell mit Ratten aus, aber bei Katzen und Hunden würde ich Jogurt, Heilerde und Bierhefe geben. Auch Seealgenmehl hilft.

Welches davon die Ratten fressen können und freiwillig fressen weis ich jetzt nicht - sind doch Allesfresser, oder?

Kommentar von Liaya ,

Ratten mögen vielleicht alles essen, doch sollten sie es nicht, da vieles entweder zu sauer ist, oder dick macht.

Ich informier' mich jetzt noch mal selbst im Internet, aber danke!

Antwort
von crattie, 27

Meine Ratten haben zwar bisher immer gut auf die Antibiotika reagiert, aber unsere Meerschweinchen nicht. Sie haben sofort Darmbakterien bekommen (einfach ein paar Tropfen mit der Spritze ins Mäulchen) und es hat gut geholfen. Von MEINEN Erfahrungen her würd ich also empfehlen, das zu machen. Die Wirkung war deutlich wichtiger als den kurzen Ärger, den die Tierchen da verspürt haben :)

Kommentar von Liaya ,

Wir müssen immer 0,15 ml mit 0,7 ml Wasser vermischen. Meinst du dann, dass man dann einfach noch ein bisschen davon hinzu gibt? Oder lieber nachträglich? Nicht das das irgendwie die Wirkung von dem Medikament nimmt...

Kommentar von crattie ,

Nee, das sollte schon zu seiner eigenen Zeit gegeben werden. Sagt einem im Zweifelsfall aber auch der Tierarzt genauer.

Kommentar von friesennarr ,

Darmbakterien kannst du immer erst nach der Antibiose geben - weil sonst werden die einfach sofort wieder abgetötet.

1 bis 2 Tage nach Antibiose fängt man erst mit einer Darmkultivierung wieder an.

Kommentar von crattie ,

Okay, das kann sein, dass das so empfohlen wird. Bei unserem Meerschwein hat es komischerweise super gewirkt, der Tierarzt schien auch nicht damit gerechnet zu haben. Da aber nicht ich die Verantwortung über die Meeris habe hab ich mich nicht allzu sehr mit dem Thema auseinander gesetzt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community