Frage von hanny253, 67

Durchfall bei Aufregung..was kann man dagegen machen?

Ich hab seit ca. einem halben Jahr immer wenn ich aufgeregt bin zB. vor Prüfungen oder wichtigen Treffen ziemliche Bauchkrämpfe die letztendlich dann zu Durchfall führen..habt ihr Tipps was ich dagegen machen kann?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von SariDiona13, 42

Habe das auch gehabt, jahrelang. Nennt sich das Reizdarmsyndrom. Stress und bei Nervosität wirkt sich dann auf deine Verdauungsorgane aus. 

Am besten hingekriegt hab ichs mit folgendem:

-iss am Vorabend nichts, was treibt ( zu Blähungen oder Durchfall führt) und versuche leichte Und schonende Kost zu essen

-versuche dich zu entspannen, trink einen Tee vorher und nimm dir vor dem Moment(welcher dich nervös macht) genügend Zeit für deine Verdauung 

-es gibt auch ein Medikament, welches gut gegen Durchfall hilft, Bioflorin

-wenn es wirklich nie besser wird, gehe wie ich zu nem Naturheilarzt und versuch mit ihm zusammen eine Lösung zu finden. Vielleicht musst du eine Darmspülung machen oder er hat Tipps für deine Ernährung 

Kommentar von hanny253 ,

Vielen Dank für die Tipps! Schreibe morgen eine Abschlussprüfung da werde ich das direkt mal heute abend ausprobieren! Ich denke ich wende mich auch nochmal an einen Arzt wenn es nicht besser wird!

Expertenantwort
von Karen Jahn, Coach und Therapeutin, 25

Hallo!

Wenn der Stress zu groß wird, reagiert der Körper auf seine Art... 

Die häufigen Toilettengänge kennen viele. 

Auch mein Tipp wäre, das "Problem" dahinter zu bearbeiten. Und es muss nicht immer der klassische Gang zum Psychologen oder Therapeuten sein. Es gibt mittlerweile einiges aufm Markt, was man bei extremer Aufregung, Lampenfieber und Angst machen kann.

Schau einfach mal in deiner Umgebung (z.B. bei Google Maps).

Mit meinen Klienten arbeite ich diese Thematik mit wingwave® und Hypnose auf. Du kannst ja mal auf meiner Seite schauen. Da habe ich was zu Prüfungsangst geschrieben... Ich kenne es nämlich aus eigener Erfahrung. Es hat mich durch die Schule und die Uni gequält. Ich habe "damals" mit Hypnose gearbeitet und mit wingwave® meine Glaubenssätze aufgearbeitet. Heute helfe ich anderen. Ob Schüler oder Führungskräfte. Ganz egal! Prüfungsangst, extreme Aufregung und Lampenfieber in wichtigen Gesprächen, Vorträge etc. kann jeden treffen...

Ein Artikel ist hier: http://coaching-und-du.de/pruefungsangst-lampenfieber-co

Und hier meine ganz persönliche Geschichte: http://coaching-und-du.de/wie-ich-mich-durch-eine-pruefung-mit-hypnose-rettete

Auch findest du Atemübungen, die ebenfalls sehr gut helfen..

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Karen Jahn aus Berlin
Hypnose, wingwave, Coaching, Therapie

Kommentar von hanny253 ,

Vielen Danke für deine ausführliche tolle Antwort finde es sehr interessant was du durchführst und super das du mittlerweile anderen hilfst! Respekt an dich und ein großes Dankeschön!

Kommentar von Karen Jahn ,

ich danke dir!

Ja, es ist echt toll, anderen dabei zu helfen. Und es macht wirklich Spaß, die Veränderungen zu sehen und positive Nachrichten zu erhalten, wenn die Situationen "plötzlich" gar nicht mehr so ein Stress machen und man "normal" handeln kann.

Der Körper gibt schnell Hinweise. Man "muss" nur wissen, was sie bedeuten... Doch auch das kann man lernen. Mittlerweile kenne ich mich da ganz gut aus ;-)

Alles Gute!

Kommentar von Karen Jahn ,

hier noch ein Link zu der wingwave Methode...

http://coaching-und-du.de/methoden/wingwave-emdr

Ich bin von dieser Methode total überzeugt... Damit habe ich schon einige von der Angst befreit und souverän in eine Prüfung, Präsentation oder ähnliches "geschickt"

Antwort
von anaandmia, 43

Hallo :)
Das ist dann wohl psychosomatisch. Da kannst du nur dagegen wirken indem du deinen " psychischen Zustand" verbesserst....
Wenns nicht anders geht nimm Medikamente wie Imodium akut etc.
LG

Kommentar von hanny253 ,

Danke für die Antwort vielleicht sollte ich mir dann doch mal Gedanken machen und zu einem Psychologen gehen..

Kommentar von anaandmia ,

Wäre evtl. sinnvoll um Prüfungsangst etc. in den Griff zu bekommen. Alles Gute !

Antwort
von JohnDracer02, 28

Mach dir kein Stress und denke an positives, dies kannst du nur psychisch ändern. Wenn das nicht klappt von einem Arzt beraten lassen.

Viel Erfolg

Kommentar von hanny253 ,

Das ist leider einfacher gesagt als getan..Dankeschön!

Kommentar von JohnDracer02 ,

Wie bereits geschrieben, wenn das nicht möglich ist, zu einem Arzt gehen und deine Beschwerden diese erzählen. Der Arzt wird dir garantiert besser helfen können als GuteFrage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community