Durch zukünftige Nostalgie traurig, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

16?

Eieiei!

Mit 22 dachte ich, ich werd ohnehin nicht älter als 40 Jahre weil damals in meiner Familie die Menschen relativ jung weggestorben sind wie Eintagsfliegen.

Ich sah mein (kurzes) Leben in einer schicken Eigentumswohnung in der Stadt, ohne Mann aber mit Katze und einen tollen Beruf. Eine Spur verrückt und eigen. Eher allein als mit Freunden, weil ich dachte, die besch*eißen mich sowieso und verstehen mich nicht.

Eigenes Häuschen, Mann, Kinder - also Familie -  am besten noch mit Hund und Katz und bodenständig und solide: DAS war mein allergrößter Alptraum!

Und heute: Heute bin ich 42. Seit 18 Jahren glücklich verheiratet, zwei wunderbare Kinder, einen Hund und zwei Katzen und tataaaaa: ein Häuschen auf dem Land. ch hatte Krebs wie meine Eltern - aber überlbt!  Ich lebe meinen "Alptraum" von vor 20 Jahren und bin sowas von stolz, glücklich und zufrieden damit!

Will heißen: Deine Gedanken sind durchaus normal. Leben ist das, was DU daraus machst. Arbeit kann auch Spaß machen, wenn man den richtigen Job hat. Familie ist toll, aber auch ein Stück Arbeit, damit es läuft. Und Dein Hobby kannst Du Dir selbst aussuchen.

Nochmal jung sein? 16 oder 18 oder 20? Nein! Im Leben nicht (und ja meine Kindheit war - abgesehen von einigen sehr tiefen Tiefschlägen schön!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von t1239999
26.09.2016, 21:24

Danke. :)

0

Ich fuehle micj mit 18 genau so. Icj sehne mich jetz schon nach meiner Kindheit zurück und werde sehr traurig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung