Frage von NadarrVebb, 37

Durch welchen evolutionären Mechanismus kann sich die (Hals) Wirbelanzahl eines Wirbeltieres ändern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DiegoderAeltere, Community-Experte für Biologie & Evolution, 17

Mit Evolution hat das weniger zu tun als mit Genetik und Entwicklungsbiologie. Im Wesentlichen geht eine veränderte Anzahl von Wirbeln auf eine veränderte Anzahl von Somiten (Ursegmenten) während der Embryogenese zurück, die wiederum durch Mutationen in den verantwortlichen Regulationsgenen bedingt wird. Veränderungen anderer regulatorischer Gene, wie der recht bekannten Hox-Gene haben ganz andere Auswirkungen, sie beeinflussen z.B. die Lage der Extremitäten in Bezug zur Wirbelsäule oder die Verteilung der Wirbel auf die verschiedenen Abschnitte der Wirbelsäule.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Echt jetzt?

Hätte vermutet, dass die Hox-Gene da schon eine Rolle spielen, wenn auch durch andere überlagert.

Kommentar von DiegoderAeltere ,

Die Aufabe der Hox-Gene ist es, die Identität eines Körpersegments festzulegen. Soweit ich weiß, kann die Gesamtanzahl der Segmente durch die Hox-Gene nicht beeinflusst werden.

Kommentar von NadarrVebb ,

Ich bin beim Thema "Halswirbel" noch weitgehend uninformiert. In meinen Büchern finden sich aber auch kaum Informationen über die Themen "Wirbel" und "Wirbelentwicklung". 

Daher muss ich dir nun dise törichten Fragen stellen: Wie viele Ursegmente sind im Embryonalen Zustand vorhanden, Bzw. unterscheidet sich die Anzahl der Somiten (im embryonalen Zustand) von der Anzahl der späteren Halswirbel?

Übrigens: cooles Sciurumimus-Baby. 

Kommentar von DiegoderAeltere ,

Erstmal danke für den Stern und das Kompliment für mein Profilbild! Ich finde es auch ganz toll!

Die Anzahl der Somiten hängt natürlich vom Alter des Embryos ab und es gibt auch individuelle Unterschiede, aber der durchschnittliche menschliche Embryo hat in der Spitze 42-44 Somitenpaare (nach über 30 Schwangerschaftstagen). 

Die vordersten Somitenpaare erzeugen aber keine Wirbel, sondern sind für die Entwicklung des Kopfes von Bedeutung, während die hintersten Somitenpaare, die die Schwanzanlage darstellen, sich zurückbilden. Die Anzahl der übrigen Somitenpaare entspricht dann der Anzahl der Wirbel in der fertig entwickelten Wirbelsäule, wenn man Kreuz- und Steißbein berücksichtigt.

Kommentar von NadarrVebb ,

Danke

Antwort
von mulano, 17

Die Anzahl der Halswirbel ist bei fast allen Säugetieren gleich. Die Giraffe hat genau soviele wie der Mensch. Es sind sieben. Es gibt nur 2 Säugetiere die weniger haben.

Kommentar von NadarrVebb ,

Das ist mir durchaus bewusst. Darum frage ich ja auch nach WIRBELTIEREN! Der Trauerschwan besitzt zum Beispiel 31 Halswirbel, während seine Vorfahren ca. 14 Halswirbel besaßen.

Kommentar von mulano ,

Bist du sicher das sein Vorfahre nur 14 Halswirbel besaß. Ist ja schon ein gewaltiger Sprung von 14 auf 31 Halswirbel. Haben sich mal eben so verdoppelt oder wie?

Kommentar von NadarrVebb ,

Hat zwar ein paar Millionen Jahre gedauert... 

aber ja

Antwort
von voayager, 19

Ändert sich im Allgemeinen nicht, es bleiben ganz einfach 7 und gut iss.

Kommentar von NadarrVebb ,

Ich habe noch nie in meinem Leben einen Vogel mit 7 Halswirbel gesehen.

Kommentar von voayager ,

aber Säuger mit 7 Halswirbeln haste dafür en masse gesehen und zudem auch keine weiteren davon

Kommentar von NadarrVebb ,

Ich hab schon mal einen Dugong gesehen...

Kommentar von voayager ,

der Dugong hat aber auch nur 7 Halswirbel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community