Frage von Klomeme, 62

Durch vegetarische Ernährung zunehmen?

Hallo liebe Community. Ich habe zur Zeit folgendes Problem. Aufgrund der Fastenzeit habe ich mich entschlossen eine vegetarische Ernährung über die 46 Tage zu führen. Und ich hab immer gedacht dadurch nimmt man ab.(vegetarischer Lebenstil gilt ja als gesund ) Ich hab dadurch jedoch mehrer Kilo bis heute zugenommen . Hab sogar nen Dehnungstreifen auf der Seite bekommen. Ich frag mich wie das überhaupt möglich ist ? Ich esse nicht mehr, sondern wie immer drei Mahlzeiten am Tag. Bin ich mal zwischen drin hungrig esse ich eine frische Gurke oder sonstiges Gemüse . Und trz nehm ich massiv zu . Kann es wirklich sein das mein Körper das schlecht verarbeitet ? Vilt ein Hormon nicht gebildet wird wegen einem Mangel in der Nahrung weshalb ich zunehme ? Habt ihr vielleicht ne Idee was da los sein könnte ? Ich werde bald nach der Fastenzeit wieder mit Fleisch essen und schauen ob ich die Kilos wieder verlier . Bin echt verwirrt. Euer Klomeme

Antwort
von Hardware02, 15

Wenn du Dehnungsstreifen bekommen hast, dann hast du zu viel gefuttert. Was hat das damit zu tun, ob das Essen vegetarisch ist oder nicht? Elefanten leben auch vegetarisch!

Antwort
von konzato1, 33

Bei vegetarischer Ernährung wäre es möglich, dass man (unbewusst) mehr kohlenhydratreiche Nahrung zu sich nimmt. Also mehr Kuchen, Süßigkeiten oder so.

Kommentar von Klomeme ,

Wäre natürlich möglich jedoch ist das einzige was ich mir in der Zeit gegönnt hab eine Packung Chips gewesen und die auch nur verteilt und nicht an einem Abend alles in mich reingestopft .

Antwort
von basti1415boas, 33

Man nimmt auch ab, man muss nur das richtige essen. Pommes sind auch vegitarsch ud trotzdem ungesund. Ich versichere dir das wenn du dich nur von "gesunden" Sachen ernährst und an statt Cola, Wasser oder Saft trinkst du sicher abnimmst oder vom Gewicht gleich bleibst. Zur Not geht auch Cola Light. Ist zwar nicht gesünder ab immerhin besser als normales. Vegetarisch ist nicht automatsch gesund. Vegan auch nicht, deswegen pass weng auf was du isst :D

Kommentar von Klomeme ,

Natürlich verstehe ich das . Jedoch war meine Ernährung vorher nicht wirklich gesund , am Besten immer viel Fleisch dazu etwas Kohlenhydrat haltiges und ich war nicht der dünnste aber es hat sich gut gehalten . Und Anfangs hab ich nach dem Wechsel begonnen abzunehmen . Jedoch kam es dann plötzlich viel mehr wieder .. So die letzte Woche würd ich sagen .

Antwort
von Tokij, 32

Nur weil man vegetarisch isst, nimmt man doch nicht automatisch ab. Die Zusammensetzung der Nahrung sowie eigentlich noch ganz viele andere Dinge spielen da eine viel entscheidendere Rolle.

Ein Mangel wirst du mit Sicherheit aber noch nicht haben. Es ist viel öfter umgekehrt.

Kommentar von Klomeme ,

Natürlich war mir das klar, dass man nicht automatisch abnimmt. Jedoch hatte ich gehört das die Reduktion von tierischen Fetten hilft abzunehmen. Ich hatte bisher auch keine Erfahrungen mit vegetarischer Nahrung gemacht . Kann also auch gut sein das ich zu viele Kohlenhydrate zu mir nehme und noch mehr auf Gemüse setzen sollte . 

Trz schon mal Danke :)

Kommentar von Wischkraft1 ,

Pflanzliche Fette enthalten genauso viele Kalorien. Es gibt Diäten um an Gwicht zuzulegen, mit Avocados z.B.

Kommentar von Tokij ,

Wenn du abnehmen möchtest, solltest du wirklich zu viel Gemüse + ballaststoffreiche Sachen greifen. Ballaststoffe sättigen relativ stark.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten