Durch schiefe Nasenscheidewand schiefe Nase?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn sie es nicht schon ist, wohl kaum. Endgültig weißt du es mit 16 oder 17, dann sind diese Prozesse in der Regel abgeschlossen.

Wer eine schiefe Nase hat, hat oft auch eine Nasenscheidewandverkrümmung. Eine Nasenscheidewandverkrümmung führt aber nicht zwangsläufig zu einer schiefen Nase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht unbedingt. Eine schiefe Nase kann genetisch bedingt sein. In einem solchen Fall liegt eine angeborene Schrägstellung der Nasenscheidewand vor,
Eine krumme Nase entsteht meist erst im Laufe des Lebens. Unfälle wie Stürze oder auch Gewalteinwirkungen sind ein häufiger Grund für eine schiefe Nase. Besonders Brüche des Nasenbeins führen oftmals zu einer schiefen Nase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht. Weil die Nasenscheidewand mit der Zeit sich zur Seite mit mehr Platz ausdehnt und dicker wird. Die Krümmung wird also stärker mit der Zeit. HNO Ärzte sehen es manchen Patienten direkt an. Für Laien aber kaum zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...sie wird später krumm wie eine Gurke werden......

HaHaHaHa.....

...denke nein, aber man kann seine Nasenscheidewand operativ

begradigen lassen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung