Frage von NovemberGhost13, 34

Durch meine PTBS kann ich nicht wissen, ob ich meinem Urteilsvermögen trauen kann. Würdet ihr unter diesem Umstand eine Beziehung aufrechterhalten?

Ich bin verunsichert, da mein Freund ein toller Typ ist, er mich aber schon oft angelogen hat. Dazu kommt, dass ich wegen meiner PTBS meinem Urteilsvermögen und auch meinen Gedanken nicht trauen darf. So kann ich also nie wissen, ob meine Gedanken berechtigt sind oder ich mir alles nur einbilde. Schwer zu verstehen für jemanden, der das nicht selbst kennt... Jedenfalls bin ich mir unsicher, ob ich weitermachen soll und ihm weiter versuchen, zu vertrauen. Mein Gedanke ist, ob man mit PTBS überhaupt eine gesunde Beziehung führen kann oder ob es für meinen Freund auf Dauer nur zur Belastung wird.

Da ich nie weiß, ob ich mir nur etwas einbilde oder nicht, schaffe ich es nicht, ihm zu vertrauen. Er weiß das und möchte mit mir für die Beziehung und um mein Vertrauen kämpfen. Ich will ihn nicht verlieren, aber es ist sehr schwer für mich, so weiterzumachen. Ich bin zwiegespalten. Einerseits liebe ich ihn, andererseits 'bin ich einfach krank'.

Könnt ihr mir helfen oder zumindest Tipps geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Seanna, 33

Welche Art Hilfe oder Ratschlag erwartest du hier?

Wenn er dich mehrfach angelogen hat, ist das doch ein objektiver Grund, ihm nicht zu vertrauen. Ich kenne die PTBS-Problematik und die Zweifel sehr gut, aber in dem Fall machst du dir das Leben unnötig schwer.

Vertrauen braucht Zeit und Erfahrung. WIEDER Vertrauen nach Verlust noch deutlich mehr. Ist normal.

Und was die beziehungsfähigkeit angeht bei PTBS: das ist individuell. Wenn du dich wohl fühlst und das möchtest, ist das ok. Jeder Mensch trägt Belastungen und eine Vergangenheit mit in die Beziehung. Das kann auch ne Chance zur tieferen Beziehung und einfühlsamen Umgang miteinander sein.

Betreffend der Zweifel im generellen solltest du dir aber definitiv professionelle Hilfe suchen. Allein ist das kaum in den Griff zu bekommen.

Antwort
von Zakalwe, 27

Ich habe keine Ahnung, was PTBS ist, aber: Wenn dein Freund dich schon oft angelogen hat, dann ist er doch kein toller Typ, sondern das Gegenteil, und dein Vertrauen hat er dann auch nicht verdient.

Er weiß das und möchte mit mir für die Beziehung und um mein Vertrauen kämpfen.

Wenn er ständig lügt, dann kämpft er damit wohl kaum um dein Vertrauen. Eine Entscheidung treffen kannst nur du, aber das hört sich für mich eben nicht nach einer guten Beziehung an.

Kommentar von Seanna ,

PTBS = Posttraumatische Belastungsstörung; also das, was man meist nach unverarbeiteten Traumata entwickelt.

Antwort
von Skibomor, 21

Hallo? Der Typ hat Dich schon öfter angelogen, und Du fragst Dich, ob DU eine Belastung für ihn sein könntest? Du bist schon krank, und mit jemandem, dem Du (zu Recht!) nicht vertrauen kannst, wirst Du bestimmt nicht gesünder.

Kommentar von NovemberGhost13 ,

Das habe ich inzwischen auch begriffen und die Beziehung beendet. Vielen Dank für die Antwort, hat mich in meiner Entscheidung bestärkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten