Durch Hyposensiebilisirung Mandelentzündung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habe die Ehre, Elliwillwissen.

Ein Zusammenhang ist durchaus möglich, denn mit der Hypo soll deinem Immunsystem ja beigebracht werden, bestimmte Stoffe nicht mehr zu attackieren.

Aber so wird es auch unter denselben Lernstress gesetzt, den oft Schüler haben, welche zu anspruchsvolle Aufgaben bekommen - zu starke Dosierung des Mittels in deinem Fall sehr wahrscheinlich.

Daher baut es quasi an, vergrössert die Lymphknoten und kann so mehr T- Helferzellen produzieren, um allerdings auch richtig ausrasten zu können, ist die Dauerbelastung zu lang: bis zu 2 Jahre bei einer Hypo doch.

Dann geht es ab vom Dunkelsten bis hin zu Krebs, weil sich bei der eiligen Neubildung des Drüsengewebses einerseits und der Produktion der T- Zellen durchaus Kopierfehler einschleichen können.

Bitte schnell zum Arzt.

LG und gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen  Hypo und der Mandelentzündung. 

Wahrscheinlich mußt Du ein Antibiotikum bekommen, geh also vorsichtshalber morgen nochmals zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoachimWalter
04.09.2016, 20:20

Bei Mandelentzündung sträuben sich bei mir immer noch die Haare, wenn ich dran denke was draus werden kann...

7

Was möchtest Du wissen?