Frage von feingefuehl, 75

Durch getrennte Schlafzimmer schwindet die emotionale Bindung immer mehr. Kann man dem noch entgegenwirken?

Meine LG schläft jede Nacht bei Ihrem Kind im Bett. Wir leben fast ein Jahr zusammen. Dies ist natürlich nicht, was man sich gerade wünscht, wenn man zusammenzieht. Deshalb habe ich anfangs auch wahnsinnig darunter gelitten. Es war sehr schmerzhaft jeden Abend. Fast so als würde sie jede Nacht wegfahren. Habe natürlich auch öfters mit ihr darüber gesprochen. Sie meinte nur, es geht noch nicht wegen dem Kind. Als wir dann wieder mal eine Diskussion darüber hatten, eröffnete sie mir, daß es für sie nicht wichtig sei, mit mir gemeinsam zu schlafen. Dies traf mich wie ein Blitz. Da wußte ich, ich muß was tun, um nicht daran zu zerbrechen. Mir würde das einfach gefallen, da man eh wenig Zeit füreinander hat, weil man ja tagsüber in der Arbeit ist. Und schließlich wünscht man sich doch zu kuscheln und die Wärme des anderen zu spüren. Sei es wie es ist, jedenfalls versuchte ich dann, mich emotional etwas zu lösen, damit ich eher darüber hinweg komme. Dies ist mir auch gelungen. Bin jetzt nicht mehr so fixiert auf sie. Jedoch merke ich, daß ich mich immer weiter von ihr entferne. Mittlerweile macht es mir nichts mehr aus, daß ich alleine schlafe. Im Gegenteil, ich genieße sogar meine Ruhe. Nur wird der emotionale Abstand immer größer. Aber ich möchte ja eine Beziehung und nicht ein Nebeneinanderherleben. Eigentlich möchte ich keine Trennung. Aber ich weiß nicht wie es weiter gehen soll.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 17

Hallo!

Ich würde sie an deiner Stelle mal ganz direkt fragen, ob sie nicht merkt, was sie dir damit antut & mache ihr genauso auf diplomatische aber direkte Weise klar, dass deine Gefühle für sie langsam aber sicher erlöschen -----> sie steht dir schließlich nicht zur Verfügung.

Lasse sie wissen, dass dir die Beziehung total wichtig ist, du deine Bedürfnisse aber vernachlässigt siehst & dass das auch nicht dein Verständnis einer gesunden Beziehung ist, wenn Er & Sie in getrennten Betten und Zimmern nächtigen (ist es auch allgemein nicht!). 

Die Äußerung, ihr sei es sekundär mit dir gemeinsam zu schlafen würde ich nicht zu hoch bewerten.. vllt. hat sie das missverständlich formuliert oder einfach schlecht ausgedrückt. 

Ansonsten alles Gute & suche den Dialog :)

Antwort
von Othetaler, 45

Wie alt seid denn ihr und wie alt ist das Kind?

Normalerweise hat eine Mutter nichts in dem Bett von ihrem Kind verloren uns es ist schon seltsam, wenn sie da wirklich jeden Nacht schläft.

Getrennte Schlafzimmer haben Vor- und Nachteile. Sie müssen nicht unbedingt etwas mit fehlender Liebe oder Nähe zu tun haben. Aber ganz ohne Nähe geht es nicht. Habt ihr denn Sex?

Kommentar von feingefuehl ,

Wir 45m, 47w, Sohn 13

Kommentar von Gummibusch ,

Ein 13jähriger Sohn muss ohne wenn und aber alleine schlafen können! 

Kommentar von Othetaler ,

Das klingt ja schon fast verboten.

Sorry, aber eine Mutter hat bei einem Dreizehnjährigen nichts mehr im Bett verloren.

Du solltest mal ganz ernsthaft mit ihr reden. Getrennt schlafen ist ja in Ordnung, aber nicht bei einem pubertierenden Jungen im Bett, der auf dem Weg ist seine Sexualität zu entdecken.

Wenn sie das nicht abstellt, würde ich an deiner Stelle die Beziehung mal überdenken.

Antwort
von verwirrtesmausi, 11

nach dem, was ich hier lese, denke ich, dass du ein sehr liebevoller und feinfühliger Mann bist.

Deine LG verhält sich echt seltsam... man kann getrennt schlafen, wenn jemand EXTREM schnarcht oder so... aber für einen SO GROßEN KERNGESUNDEN Jungen getrennt nächtigen ist unangemessen...sollten sie das schon vor der Beziehung getan haben, ist das pathologisch und sie würde das bei jedem anderen Mann auch so machen...kabgesehen, dass sie ihm eine Freundin auch verwehrt...)

Hat sie es vorher nicht getan, würde ich meinen, dass sie dabei ist, die Beziehung zu beenden.

Was kannst du tun?
Bitte achte auf dich, sie scheint dir effektiv nicht gut zu tun. In jeder Beziehung muss man manches ertragen, sie aber demütigt dich durch blanken Liebesentzug. Wahrscheinlich ist sie (noch) nicht bereit, sich effektiv auf einen LG einzulassen.

Was wäre, wenn du dich zurück ziehst? Würde sie um dich kämpfen?
Was ist, wenn du mit ihr darüber redest, mit den Worten, die du in der Frage gebraucht hast? Würde sie erkennen, was sie da anrichtet?

Ich denke, die Liebe wartet auf dich bei einer anderen Frau...

Antwort
von Mietzie, 41

Ich schlafe die meisten Nächte auch von meinem Mann getrennt. Aber nicht wegen dem Kind, sondern wegen seinem Schnarchen. Wir leiden beide darunter, wobei ungestörte Nächte etwas wunderbares sind.

Man muss sich einfach die Zeit nehmen zum Kuscheln. Es ist bei uns auch so, dass wir es manchmal quasi "vergessen" aber irgendwann dann tun wir es einfach, auch ausserhalb der Schlafenszeit.

Antwort
von Ostsee1982, 21

Dieser Zustand war doch auch bestimmt schon so bevor ihr zusammengezogen seid?! Von daher dürfte das für dich keine Überraschung gewesen sein... Wenn du bereits schreibst, dass du dich emotional immer mehr verabschiedest dann ist das Weg in Richtung Trennung. Wie sieht denn sonst der Alltag aus? Ein zusammenwohnen besteht ja nicht nur aus den Schlafverhältnissen?!


Wir 45m, 47w, Sohn 13

Vielleicht nimmt sie ihn auch nur als Alibi um nicht bei dir schlafen zu müssen.

Antwort
von Gummibusch, 23

Da ist mein Gedanke natürlich total hinfällig mit dem zusammen beim Kind schlafen.

Ich bin ehrlich gesagt entsetzt, daß Deine Frau Dir das zumutet.

In dem Fall bin ich der Meinung, daß es hier an der Zeit ist klare Worte an sie zu richten und, je nachdem, eine vielleicht unangenehme Entscheidung zu fällen,  zumindest um ein Zeichen zu setzen! 

So ist eh zu vermuten, daß das Problem in Eurer Beziehung zu suchen ist. 

Antwort
von Gummibusch, 42

Könnt Ihr nicht zusammen bei dem Kind schlafen? 

Allerdings klingt das schon höchst bedenklich wenn ihr die Nähe nicht fehlt. 

Antwort
von Feuerherz2007, 52

Das hört sich nicht gut an, ich denke, dass eine Trennung auf Zeit das Richtige wäre, sonst geht das gerade so weiter und sie soll sich nicht in ihrer Komfortzone nebenan wohlfühlen. Mache Nägel mit Köpfen und sage ihr, was dir nicht passt, sonst gehe du!

Kommentar von Mietzie ,

Das ist doch Quatsch. Viele Paare schlafen getrennt, deshalb muss man sich nicht gleich trennen. Zeit für körperliche Nähe muss man sich ausserhalb der Schlafenszeit nehmen. Mir ist mein Schlaf heilig. Ich habe viel zu lange es versucht auszuhalten. Aber ich würde mich deswegen nie trennen wollen.

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Du nicht, aber dein Mann vielleicht und um den geht es hier! Ich finde es unmöglich wie in einem Hotel zu übernachten, wenn du nicht die Nähe zu deinem Mann willst und die Trennung auch nicht, was soll dann das ganze Getue!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten