Durch Flugzeugtoilette durch den Rumpf oder das Rad rausspringen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

Du darfst einen Film nicht mit der realen Welt gleichsetzen! 

Das Fahrwerk ist ein nicht druckbelüfteter Bereich und deshalb von der Kabine abgetrennt und darüber nicht zugänglich. Und "durch" das Rad geht es sowieso nicht ;-) 

Die Toiletten befinden sich in der Kabine und die wiederum liegt oberhalb der Frachträume oder Rumpftanks. Du müsstest also das Bodenpanel öffnen, in den Frachtraum hinabsteigen und dort die Isolierung entfernen und die - von außen - angeschraubte Rumpfverkleidung öffnen. OK, die könnte man auch aufschneiden. Oder Du machst das Gleiche direkt mit der seitlichen Toilettenwand. Aber nach dem ersten Schnitt setzt die Dekompression ein und ob Du dann noch weiterarbeiten kannst? 

Zweite Möglichkeit: Dich selbst über die Vakuumtoilette entsorgen. Dann landest Du im Fäkalienbehälter und solltest sehen, so schnell wie möglich dort rauszukommen. Aber normalerweise bist Du schon lange tot, da die Leitung viel zu dünn ist und Dich entsprechend verformt. 

Die andere Möglichkeit ist - und die einzig vernünftige bei einem Passagierflugzeug: Du kletterst vom Cockpit bzw. von der Ersten Klasse in das E+E-Compartment, entriegelst die Zugangsklappe, öffnest sie und springst hinaus. Wird schwierig, da der Kabinendruck die Tür in den Rahmen drückt. 

Bei der E-3A (AWACS), dem Frühwarnflugzeug der NATO, gibt es allerdings so etwas Ähnliches. Nach dem Ablassen des Drucks kann man links vorne eine Fußbodenklappe und eine Rumpfklappe öffnen und über einen ausgefahrenen Spoiler (sieht aus wie eine metallene Kinderrutsche) das Flugzeug im Flug verlassen. Dafür hat die Besatzung extra Sauerstoffversorgung und Fallschirme an Bord. 

Das ist zwar extrem gefährlich, gerade bei ausgefahrenem Fahrwerk, aber immerhin eine letzte Rettung. 

Die Einstiegstüren eines Verkehrsflugzeugs entriegeln immer nach innen (gegen den Kabinendruck) und öffnen gegen die Flugrichtung; auch da wird ein Entkommen schwierig bis unmöglich. 

Bei der B727 z. B. gab es aber eine Hecktür und die konnte man problemlos nach Druckablassen öffnen (so wie die Hecktüren bei Militärfrachtern) und dann hinausspringen. Mindestens einen Fall hat es dazu 1971 gegeben, wie von "Hardware02" erwähnt. 

Das Problem ist also nicht unbedingt das Hinauskommen, sondern das Drumherum. Ohne Druckausgleich ist ein Hinaus- oder Hineinkommen aus einem / in ein Flugzeug nicht möglich, ohne die Struktur übermäßig zu zerstören, z. B. durch eine Explosion. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramay1418
26.02.2016, 11:06

Danke für den Stern! 

0

du willst wohl im Fäkalientank landen; Guten Appetit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IDoeI
24.02.2016, 23:22

Ähm Nein??

0

Womit löst du denn die Schrauben? Mit dem nicht vorhandenen Schraubenzieher, den man dir bei der Sicherheitskontrolle abgenommen hat?

Außerdem funktioniert die Toilette im Flugzeug ja nicht so wie früher im Zug, wo alles einfach nach draußen fiel. Das gäbe bei gefühlt 60 Flugzeugen pro Stunde, die einem so über den Kopf fliegen, eine schöne Schweinerei.

Früher (bis Anfang der 1970er Jahre glaube ich) konnte man die Türen während des Fluges öffnen. Ein Krimineller ist tatsächlich einmal mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug abgesprungen. Er wurde nie gefasst, aber man hat das Design der Türen geändert und sie lassen sich nun während des Fluges nicht mehr öffnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, wahrscheinlich nicht, weil es doch schon sehr viel Arbeit wäre sich da "durchzufressen", vor allem ohne geeignetes Werkzeug.

Theoretisch wäre das aber sicherlich möglich. Der Tank mit den Fäkalien befindet sich auch nicht direkt unter den Bordtoiletten. Das Problem wäre, dass es durch den Unterdruck im Rohrsystem erstmal sehr laut werden würde, wenn du da was abschraubst.

Des Weiteren sind da sicherlich irgendwelche Sensoren verbaut die der Crew melden, dass eine Toilette "defekt" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung