Frage von Paulsson, 26

Durch falsche Jahresabrechnung von ISTA habe ich über 30 Stunden Zeitaufwand und viele Kilometer fahren müssen. ISTA will mir dafür nur € 75,00 gutschreiben!?

Antwort
von PolluxHH, 18

Entscheidend ist dabei, ob Du als Privatperson oder als Selbständiger während der Geschäftszeiten den Zeitaufwand hattest. Bei Privatpersonen findet der Zeitaufwand in der Freizeit statt, stellt also keinen nachweislichen Schaden dar, ist entsprechend auch nicht als Schadensersatz geltend zu machen. Der wäre nur gegeben, wenn man z.B. deshalb unbezahlten Urlaub genommen hätte. Anders bei Selbständigen, denn die haben keine geregelte Freizeit, sind also zu den Geschäftszeiten des Unternehmens als erwerbstätig anzusehen, so daß hier ein Ansatz der darauf verwendeten Zeiten möglich wäre.

Ich gehe bei Dir von einer Privatperson aus, so daß sich als geltend zu machender Schaden von den hier aufgezählten Aufwendungen nur die Fahrtkosten ansetzen ließen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community