Durch ein Schadprogramm ein Feuer auslösen möglich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man kann zwar teilweise Hardware irreparabel durch Software schädigen, aber die Regel ist das nicht.

Dass es durch so etwas zu Bränden kommt, kann ich mir nur mit sehr viel Fantasie vorstellen, halte es aber nicht für realistisch.

Früher konnte man Monitore damit kaputt machen, dass man per Software die Auflösung zu hoch gestellt hat, und dann ist da wohl irgend etwas durchgebrannt (aber NICHT im Sinne von lodernden Flammen und Rauch!). Moderne Monitore der letzten 30 Jahre sollten dafür aber nicht mehr anfällig sein, und Flachbildschirme schon gar nicht.

Festplatten konnte man früher ebenfalls so ansteuern, dass sich der Schreib-/Lesekopf verhakte. Diskettenlaufwerke konnte man ebenfalls so überlasten, dass sich Vibrationen aufschaukeln, und nach seeehr langer Zeit Kunststoffteile den Geist aufgeben oder es zu Kabelbrüchen kommt.

Momentan ist es so, dass man Softwareseitig ein UEFI BIOS kaputt machen kann, sodass die Rechner einiger Hersteller nicht mehr booten können. Das wurde zwar inzwischen unter Linux gefixt (unter Windows noch nicht!) aber selbst mit einem fix kann man immer noch über ein geeignetes Kernelmodul das BIOS zerstören. Vor dem Fix benötigte man "nur" Superuser-Rechte.

Aaaaaaaber: Einen Brand löst das alles nicht aus. Nicht mal ansatzweise! Wie gesagt, bin ich mir zwar sicher, dass es noch Unmengen von unentdeckten Bugs in Hardwarekomponenten gibt, aber ein Feuer wird man damit kaum verursachen können.

Hacker-Filme sind in der Regel absoluter Schund ... glaub nicht alles, was du da siehst ... am besten, du glaubst GAR NICHTS aus solchen Filmen! Dann bist du auf der sicheren Seite. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so etwas ist nicht möglich.

Generell ist so ziemlich gar nichts was in irgendwelchen Filmen über "Hacker" gezeigt wird auch nur ansatzweise realistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Virus ist eine Software. Software kann den PC nur indirekt schädigen. Zum einen kann sie natürlich alle Daten lesen und die Daten löschen, aber z.B. kann keine Software die Spannungen des Netzteiles verändern oder eine Festplatte durchbrennen lassen, dafür gibt es sog. Schutzschaltungen im System selbst, welche nicht überbrückt werden können.

So schaltet dein PC bei 90°C CPU-Temperatur immer ab, da kann keine Software was gegen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einem Hardwaredefekt könnte es reichen, zu einem Kabelbrand sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo BatmanZer,

nein, das ist nicht möglich. Der Hacker hat womöglich Zugriff auf deine Dateien, aber nicht auf die Hardware.

Mit freundlichen Grüßen

Zenkyr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BatmanZer
25.03.2016, 15:58

Ja, ich habe es vielleicht nicht in die Frage gepackt, aber wäre es möglich, z.b das Mainboard zu überlasten, indem man z.b extrem viele Daten versendet, oder den CPU überlastet, indem er zu viele Rechnungen durchführen muss?

0

Glaube mir wenn das gehen würde gebe es schon keine pcs mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?