Frage von galoscha321, 134

Durch Ebaykleinanzeige PC gekauft , Verkäufer will den PC nicht senden, was tun?

Also ich fange von ganz Anfang an , das ganze zieht sich schon fast über Monat , vor 28 Tagen habe ich den Verkäufer bei Kleinanzeige für PC mit Monitor 130€ bezahlt ( per Überweisung ) , nach drei Tagen sagt er mir dass er das Geld bekommen hat  und wird es bald losschicken , innerhalb von 10 Tagen habe ich den jeden zweiten Tag gefragt ob er den schon gesendet hat , antwortete immer darauf dass er nicht dazu kommt und dass es besser wäre wenn der mir das Geld zurück überweist , ich war damit natürlich einverstanden , ungefähr nach vier Tagen sagte er dass er das Geld gesendet hat , Geld natürlich nicht da , ich habe den mehrmals angeschrieben darüber , er hat kaum reagiert darauf , dann sagte ich dass ich mich halt bei Polizei melde wenn er so weiter tut ,hat kurz geantwortet dass er nachschaut woran es liegt , und fertig , dann hat er meine Nachrichten gar nicht gelesen ob wohl der online war , wenn ich den angerufen habe war es immer besetzt ! Egal wann ich anrufe! Habe geschaft  den noch mal über Kleinanzeige zu kontaktieren , der sagte dass er jetzt im Urlaub ist , und mir das Geld nicht schicken kann weil der nicht genug mit hat und hat mir angeboten dass er mir hälfte jetzt überweist und andere hälfte in eine Monat ? )) hat jemand Erfahrung damit ?was muss ich tun? Ich habe Frist gesetzt wenn er innerhalb drei Tagen mir kein Geld überweist gehe ich zu Polizei , aber kriege ich dann mein Geld wieder ?

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 36

Da hast Du leider weggeklickt:

http://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/ebay-kleinanzeigen---einblendung...

Umsonst warnt der Betreiber einer Verkaufsplattform wie ebay-Kleinanzeigen seine Kunden nicht.

ebay-Kleinanzeigen hat nichts mit ebay zu tun.
Die Anmeldungen auf ebay-Kleinanzeigen  erfolgen anonym.

  1. Du kannst Strafanzeige bei der Polizei gegen den Bankkontoinhaber stellen. Nimm dazu möglichst eine Koüie des Inserats bei ebay-Kleinanzeigen mit, Kopien der Korrespodnez und eine Kopie Deiner Überweisung.
  2. Wenn dann irgendwann Name und Anschrift des Geldempfängers ermittelt wurden, kannst Du zivilrechtlich gegen den Verkäufer vorgehen und Dein Geld zurückfordern. Hinweise findest Du hier: http://iceolli.de/mahn/

Es sind also zwei verschiedene Schritte, die Du gehen musst, um an Dein Geld zu kommen. Der Erfolg ist ungewiß.

Antwort
von MamaJosi, 40

Das hatte ich leider auch schon.
Ich habe ebay Kleinanzeigen und die jeweilige Bank kontaktiert. Beide durften mir keine Auskunft über die Personalien geben. "Bitte wenden Sie sich direkt an die Polizei!" wurde mir geraten. Das hab ich dann auch getan und Anzeige erstattet. Wichtig waren Beweise wie der Kontoauszug mit der Überweisung und der Nachrichtenverlauf.
Also ab zur Polizei damit!

Viel Glück!

Antwort
von grubenschmalz, 45

Hast du die Warnmeldungen bei Ebay Kleinanzeigen ignoriert? Da steht überall, nur Barbezahlung bei persönlicher Übergabe. 

Kommentar von Glaubtnix ,

Stimmt grundsätzlich. Allerdings gibt es auch ehrliche Verkäufer auf eBay-Kleinanzeigen wie mich, der auf der Kleinanzeigen-Plattform genauso gewissenhaft verkauft wie auf eBay selbst. Und es gibt zudem auch ziemlich gerissene Käufer, die hochpreisige Artikel mit Tränendrüsenmasche auf Ratenzahlung kaufen möchten. Natürlich die Ware aber gleich erhalten möchten.

Antwort
von Glaubtnix, 76

Ganz einfach: Du setzt ihm schriftlich per Briefpost und Einschreiben - nicht per e-Mail! - eine Frist zur Lieferung der Ware oder ersatzweise die Erstattung deiner Zahlung. Kommt er dem nicht nach, kannst du ein gerichtliches Mahnverfahren gegen ihn anstrengen. So wie es auch jeder gewerbliche Händler machen wird, nur weiß eben kaum ein Verbraucher, daß das auch umgekehrt funktioniert.

Anstrengen kannst du bei fruchtloser Forderung nach Fristsetzung ein gerichtliches Mahnverfahren sogar bequem online:

http://www.mahngerichte.de/

Dabei ist zu beachten, daß du die Forderung nachweisen können mußt, z.B. durch Kaufvertrag, Nachweisung von Zahlung z.B. durch Kontoauszug. Führt auch das gerichtliche Mahnverfahren nicht zum Erfolg, wird das zuständige Mahngericht automatisch Klage erheben. Erhebt der Verkäufer Widerspruch gegen das Mahnverfahren, wozu er das Recht hat, bleibt dir die Möglichkeit, selbst Klage vor dem zuständigen Gericht zu erheben.

Kommentar von galoscha321 ,

Grüße , Und wenn ich seine Adresse nicht habe ? Ich weis nur wie er heißt aus welchen Stadt er kommt und seine Bankdaten

Kommentar von Glaubtnix ,

Und dann überweist du ihm eine solche Stange Geld? Dann hast du wohl Lehrgeld gezahlt. Die Angabe eines Ortsnamens auf eBay-Kleinanzeigen ist doch beliebig, d.h. er muß nicht dort wohnen, wo er vorgibt zu wohnen.

Kommentar von galoscha321 ,

Habe seine Bankdaten und durch Name habe den bei Facebook gefunden bei wahtsapp hat er den selben Foto

Antwort
von FredoSantana, 42

Hi,

Ganz klar die Person will dich hinhalten deshalb bist du auch nicht geblockt etc. Da es sonst zu auffällig wäre was er tut. Ich würde die Polizei hinzuziehen sowas geht garnicht. Wenn du ihm etwas überwiesen hast weisst du ja auch an wen. Er hat es überwiesen kam aber nichts? Jetzt m Urlaub ist er bereit dir die Hälfte zu schicken? Gehe zur Polizei ganz im ernst damit tust du nicht nur dir einem gefsllen sondern auch zukünftigen Opfern. Das Geld solltest du wenn du zur Polizei gehst wiederbekommen wenn du Daten von ihm hast. Wichtig sind Beweise Screenshots vom Chat oder direkt den originalen Chat vorzeigen und seine Überweisungsdaten angeben. Zieh den ****** aus dem Verkehr

Kommentar von Mija2605 ,

genau das hatte ich vergessen.jeden Chat bzw emailverlauf etc mit zur Polizei nehmen.

Antwort
von Mija2605, 64

Auf jeden Fall Anzeige erstatten. Du kannst auch bei der Bank an die Du überwiesen hast anrufen, denen das Problem schildern. Die schickt dir dann ein Schreiben aus denen der Kontoinhaber hervorgeht. ( weiss leider nicht mehr genau wie das heisst ) .Du kannst ja nicht aicher sein das der VK dir die richtigen Datem gegeben hat.
Wir hatten auch mal so einen Fall und unsere Bank hat sich sogar darum gekümmert.
Selbst wenn es nur um 2euro geht auf jeden Fall zur Polizei!!

Kommentar von Glaubtnix ,

Die ausführende Bank wird mit Sicherheit keine Daten herausgeben, weil sie damit gegen den Datenschutz verstößt. Sie hätte dazu auch keinen Anlaß: Der Überweisungsauftrag wurde auftragsgemäß ausgeführt, für den Betrug des Verkäufers muß und wird die Bank nicht haften. Ist die Bank in eurem Fall anders verfahren, hat sie widerrechtlich und ungesetzlich gehandelt.

Kommentar von Mija2605 ,

ich denke nicht das sich eine bank das erlauben kann.wird schon seine Richtigkeit haben!

Kommentar von Glaubtnix ,

Nicht nur, daß eine Bank mit der Herausgabe von Kundendaten gegen den datenschutz verstößt; sie handelt auch gegen ihr eigenes Interesse - wenn das publik wird, muß eine Bank ihren Ruin fürchten. Zudem liegen auch der Bank keine anderen Daten vor als Zahlungsempfänger und dessen Bankverbindung. Der Zahlungsempfänger muß aber nicht zwangsläufig auch der Täter sein.

Kommentar von Mija2605 ,

ich habe es gerade nachgesehen. es nennt sich Nachforschungsauftrag. Dabei wurde uns mitgeteilt auf wessen Konto das Geld überwiesen wurden, wer der Inhaber ist und bestätigt das das Geld ankam. Damit kann der VK zB nicht behaupten er habe kein Geld bekommen.

Antwort
von weissemaus66, 70

Erst würde ich an Deiner Stelle Ebay über den Fall kontaktieren, die reagieren eingentlich ganz schnell und dann den ganzen Schriftverlauf über die Kontaktierung mit dem Verkäüfer

( hoffentlich hast Du das irgendwo abgespeichert) zur Polizei gehen und Strafantrag stellen. Mehr kannst Du da nichts machen.

Kommentar von Glaubtnix ,

Bitte beachten: Die Transaktion fand auf eBay-Kleinanzeigen statt. Dort besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Eingriff durch die Plattform, Rechtshilfe wie Käuferschutz auf eBay gilt dort nicht.

Antwort
von julsch12, 45

Geh sofort zur Polizei. Früher ist immer besser - und es kostet ja nichts.

Kommentar von Glaubtnix ,

Es bringt leider nur meistens nichts. Polizei und Gerichte sind bundesweit maßlos überfordert, im besten Fall erhält man nach Wochen den schriftlichen Bescheid, daß das Verfahren mangels öffentlichem Interesse oder wegen Geringfügigkeit eingestellt wurde. Immerhin kann man in vielen Bundesländern inzwischen auch online eine Anzeige erstatten: http://www.online-strafanzeige.de/

Eine Bundesländern führen inzwischen sogar eigene Sachbearbeitungs-Abteilungen für Internetkriminalität.

Kommentar von julsch12 ,

Also ich weiß von bekannten, dass deren Ebay Fall von der Polizei geklärt wurde.

Antwort
von Carlystern, 11

Sowas regelt man privat. Schon mal was gehört von Barzahlung bei Abholung? Dafür ist Ebay Kleinanzeigen da und nicht zum Versand. Wenn du das nicht kannst, kauft man dort nicht.

Kommentar von galoscha321 ,

Genial )) wenn ich Dummheit lesen wollen  würde , würde es bei mir in der Frage stehen ))

Kommentar von Carlystern ,

Wer dumm ist bist ganz alleine du! Schlaumeier. Ach nein schlau bist du ja nicht!

Antwort
von halloschnuggi, 24

Zeig ihn an!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community