Frage von MoonGirl777, 104

Durch Depressionen in der Schule Spiel-Süchtig?

Hallo gutefrage.net, ich bin neu hier und das ist meine erst Frage.
Ich bin 13/w und mein Problem ist, dass ich große Prüfungsangst habe. Ich verstehe die Themen zwar, habe in der Arbeit aber extreme Black-Outs, vergesse alles, krampfe meinen Körper zusammen, mir wird heiß und ich Krieg starke Weinkrämpfe, die ich mit Mühe und Not unterdrücken muss. Dadurch kann ich mich für den Rest der Arbeit nicht mehr konzentrieren und schreibe schlechte Noten, was zu viel Stress mit meinen Eltern führt.
Lernen wird auch immer schlimmer. Meine einzige Flucht, die mich alles schlimme vergessen lässt, ist das Spielen am Handy. Ich weiß, dass ich wahrscheinlich schon süchtig bin, oh mache schon lange keine Hausaufgaben mehr (oder nur teilweise) und tue nur so, stattdessen bin ich immer am Handy.
Ich weiß, dass es immer schlimmer wird, aber ohne mein Handy, würde mich die Schule total kaputt machen...
Mein Handy ist momentan eines der wenigen Sachen, die mich zum Leben motivieren...
Helft mir, was soll ich tun??
P.S.: Psychologe bin ich schon. 😶

Antwort
von Schokolinda, 26

du brauchst andere dinge, die dir gut tun. und du brauchst einen geordneten tagesablauf.

es muss zeiten geben, in denen du arbeitest. und danach gibt es pausen, in denen du z.b. mit deinem handy spielen darfst.

oft gibt man sich zu lange arbeitszeiten vor, die man sowieso nicht einhält. wenn du 30 min schaffst, dann kannst du auch mal 10 min pause machen.

fällt dir beim arbeiten das handy ein, musst du dir sagen: jetzt nicht, das mache ich später in meiner pause.

nach und nach kann man sich so disziplinierteres arbeiten angewöhnen.

dann solltest du unbedingt etwas erlernen, das dich entspannt. frage deinen psychotherapeuten danach. du kannst aber auch im internet gute sachen finden z.b. auf der seite der techniker-krankenkasse findet man einen guten text zum anhören, mit dem man progressive muskelrelaxation erlernen kann. aber auch autogenes training wäre gut.

damit könntest du deine aufregung in prüfungssituationen dämpfen- wie du das jetzt mit deinem handy machst.

Kommentar von MoonGirl777 ,

Mit geregelten Arbeitsabläufen habe ich es schon versucht-allein, mit Freunden, mit Eltern, mit der Nachhilfe...hat nicht geklappt, selbst wenn, oh mir gesagt habe: Nein!
Danach konnte ich mich nicht mehr konzentrieren, und wenn ich Pause gemacht habe, kam ich vom Handy nicht mehr weg, es sei denn, man hat es mir weggenommen, aber dann könnte ich mich trotzdem nicht konzentrieren...
Auf diese Weise bin ich schon bei zich Nachhilfen rausgeflogen. :(

Kommentar von Schokolinda ,

keiner hat gesagt, dass es einfach sein würde.

möglicherweise waren die arbeitsphasen zu lange- kann mir gut vorstellen, dass man aus einer nachhilfe möglichst viel raus holen will, weil es geld kostet.

du solltest das mit deinem psychotherapeuten besprechen.

Kommentar von MoonGirl777 ,

In Ordnung, danke.

Antwort
von 0nePiece, 35

Also was mir persönlich bei Prüfungsstress geholfen hat war, dass ich mir zur Sicherheit Spickzettel gemacht habe, nicht unbedingt um sie zu benutzen sondern einfach um das Gefühl zu haben das nichts schief gehen kann. Denn wenn man es wirklich vergessen sollte kann man halt nachschauen. Ich fühle mich dadurch einfach abgesichert, wobei ich den Zettel eigentlich nie verwende, weil ich immer befürchte, dass ich erwischt werden könnte. Wenn du das Problem mit den schlechten Noten gelöst haben solltest, könnte es gut sein, dass die anderen Probleme mit verschwinden:)

Kommentar von MoonGirl777 ,

Darüber hatte ich mal nachgedacht, und leider auch probiert, nicht um sie zu nutzen, sondern um das Gefühl nichts haben, aber es ist wieder passiert, ich wusste mir nicht zu helfen, und hab auf den Zettel geguckt, wurde erwischt, Arbeit eingesackt, 6 bekommen, in der Klasse wurde gelästert und gelacht...:(

Kommentar von 0nePiece ,

Das ist echt blöd, wie sieht es denn von den mündlichen Noten her aus? Aber worüber du dir im klaren sein solltest ist, dass es egal ist ob andere über einen lachen, soetwas kommt vor und da kann man nichts dran ändern. Vielleicht kannst du versuchen unauffälliger den Spickzettel zu benutzen.

Antwort
von Wonnepoppen, 36

Wir können dir nicht helfen!

Weiß dein Psychologe Bescheid?

Mit dem solltest du dringend darüber reden!

Kommentar von MoonGirl777 ,

Noch nicht...:( Wollte erstmal die Meinung anderer hören, aber trotzdem danke für deine Meinung. :-/

Kommentar von Wonnepoppen ,

Warte damit nicht mehr u. sag es ihm, durch Verschweigen wird es nicht besser!

Hat der Psychologe bestätigt, daß du depressiv bist?

Kommentar von MoonGirl777 ,

Ja, sonst hätte ich nicht geschrieben.

Antwort
von lovejunky, 23

Tu nicht so als ob du Depression hast. Du hast prüfungsangst und wohlmöglich eine Spielsucht.
Wir werden dir nicht besser helfen können als dein psychologen ...
Viel Glück

Kommentar von MoonGirl777 ,

Wie...es gibt also auch hier Leute, die drauftreten, wenn man am Boden kriecht...Danke, Leute wie du braucht die Welt! :((

Kommentar von lovejunky ,

hab ich nicht getan. ich werde nur gestört davon das jedes dritte Mädchen tut als ob sie Depression hatt. wodurch die anderen die es wirklich haben sich nicht trauen es zu sagen weil das haben die andern auch und das ist nichts schlimmes. Sie tut mir auch ernsthaft leid aber an das was sie geschrieben hatt hatt sie Schlafstörungen und vllt eine Game sucht aber kein Depression.

Kommentar von 0nePiece ,

Das Problem ist nur, dass sich daraus Depressionen entwickeln können, falls bisher nicht schon welche vorhanden sind.

Kommentar von lovejunky ,

Ok ich habs verstanden. Ich war mal wieder zu ehrlich und hab meine Meinung geäußert. Aber sofort zu sagen das ich auf Leute trete die am Boden kriechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community