Frage von Daisy20051998, 94

Durch das Genick reiten?

Huhu..
Habt ihr vielleicht Tipps wie ich mein Pony gut durch das Genick reiten kann? (Ohne ausbinder) meine RL hat mir das schonmal erklärt und bei einem Pferd das ich ab und zu reite funktioniert das prima (da dieses auch super ausgebildet ist) aber bei meinem Pony klappt das irgendwie  nicht so recht, habt ihr Tipps?
Danke :)

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 17

Halte dich an die Ratschläge der RL und übe das .Jahrelang. Irgendwann kannst du es. Allerdings immer bei einem Pferd leichter, beim nächsten ist es schwerer.

Antwort
von Isildur, 33

Hallo,

das wäre so schön, wenn es eines kleinesn Tipps und einer einheitlichen Hilfe bedürfte und alle Pferde dieser Welt würden durch das Genick laufen ;-) Leider (oder zum Glück^^) ist dem nicht so.

Es ist sinnvoll das "Gefühl" auf einem gut ausgebildeten Pferd zu bekommen und dort auch die wesentlichen Hilfen zu erlernen. Wenn dein Pony das noch nicht kann, dann können ganz viele verschiedene Ursachen vorliegen. Vllt. kann dein Pony das von seiner Muskulatur her nicht, oder von seinem Ausbildungsstand, evtl. passt die Ausrüstung nicht oder aber es bräuchte mehr Unterstützung als du ihm momentan geben kannst. Erreichen tust du das nicht durch runterziehen vorne und hinten zu machen, viel mehr sollte das lockere Genick durch eine aktive Hinterhand und einen guten, schwingenden Rücken entstehen! Wie du das erreichen kannst, kann dir am besten ein Trainer vor Ort erklären, der euch genau dort abholt, wo ihr ausbildungstechnisch steht! Auf einem gut ausgebildeten Pferd zusätzlich zu lernen ist übruigens sehr gut :-)

Kommentar von Daisy20051998 ,

Danke :)

Antwort
von Sientis, 20

Am Besten du versuchst so gut wie garnicht die Hände zu bewegen. Die Zügel (vor Allem der Äußere) dürfen nicht im Pferde Maul schlackern. Dann sollte es zumindest besser gehen. ;)

Kommentar von Baroque ,

Nein, nein! Die Hände sollten immer bewegt werden und schön "mitfühlen", die Nickbewegung des Pferdes eher unterstützen als beschränken ... aber, Tipp: die Hände machen es NICHT! Das Zusammenspiel aller Hilfen, im richtigen Moment das Richtige tun ist es, was das Pferd über den Rücken kommen lässt ... die Bezeichnung "durch's Genick" ist eh reichlich irreführend.

Kommentar von Sientis ,

Da hab mich wohl nicht gut ausgedrückt. Ich meine eher, dass du dein Pferd an den Zügel heranreiten musst. Dabei darf der Zügel aber nicht zu sehr schlackern. (Wurde mir von meiner RL so gesagt) Danke für den Hinweis

Antwort
von LyciaKarma, 32

Such dir eine andere RL, die weiß, dass kein Pferd mit Ausbindern durchs Genick gehen kann. 

Und dann soll die dir das zeigen und erklären. 

Antwort
von Pferdemadchen11, 30

Gebe rechts und links Paraden... Hände eher nach außen.. und dann wird das schon klappen... einfach Bein dran, recht , links Paraden und die Hände eher nach außen halten... :) dann klappt das schon.... :) Viel Glück und Spaß beim ausprobieren 

Kommentar von WinniePou23 ,

Das was du beschreibst ist Riegeln im reinster Form. Das ist unsportlich, unfair dem Pferd gegenüber und dazu für das Pferd auch noch unangenehm, schmerzhaft und auf Dauer stark gesundheitsschädlich. Mit reellem Reiten und anatomisch korrektem Reiten hat das nichts zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten