Durch Citalopram Herzrhytmusstörungen ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Probleme mit dem Herzen können von dreierlei Ursachen stammen:

  • Du hast wirklich Herzprobleme. Diese sollten im EKG jedoch ersichtlich sein. Ist nichts ersichtlich liegt es wohl an etwas anderem.
  • Deine Herzprobleme sind psychischer Natur. Eines der häufigsten Symptome einer Angststörung, vor allem bei Panikattacken, ist die "Einbildung" (ich weiss, der Begriff klingt negativ) von Herzproblemen. Dies kann soweit gehen, dass die betroffene Person das Gefühl hat einen Herzanfall zu erleiden. Schwindel ist ebenfalls ein häufiges Symptom einer Panikstörung
  • Deine Herzprobleme stammen von den Nebenwirkungen von Citalopram. Gemäss wissenschaftlichen Studien ist "Herzrasen" (Tachykardie) unter häufig angegeben. Häufig heisst, dass zwischen 1-10% der Probanden in den wissenschaftlichen Studien davon betroffen waren. Schwindel wird ebenfalls bei häufig aufgeführt.

Da du immer noch Panikattacken hast, obwohl du Medikamente nimmst, kann sehr gut heissen, dass bei dir Citalopram nicht richtig wirkt. Normalerweise sind Panikattacken durch Antidepressiva der SS(N)RI-Klasse (zu welchen auch Citalopram gehört) relativ gut unter Kontrolle zu bringen. Ev. musste also ein weiteres Medikament ausprobieren, welches besser hilft. Dabei biste kein Einzelfall. Die Mehrheit aller Betroffenen probieren mehrere Medikamente bis eines wirklich hilft.

Hier findest du mehr Infos zu Citalopram, auch was die detailierte Auflistung von Nebenwirkungen aus wissenschaftlichen Studien betrifft: http://deprimed.de/98-2/

Hier findest du eine Übersicht über alle Medikamente, welche bei Depressionen und Angststörungen eingesetzt werden: http://deprimed.de/home/

Hoffe konnte dir etwas weiterhelfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Zemrajem,

erstmal: Herzlich willkommen :)

Hier ein Link zur Info von Citalopram:

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Citalopram/gegenanzeigen-medikament-10.html

Ich würde raten, von Citalopram auf ein anderes Antidepressivum zu wechseln, da ich den Eindruck habe, dass das nicht das optimale Medikament für Dich ist und Du besser 'eingestellt' sein könntest.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, lies vielleicht nochmal den Beipackzettel.  Das ist aber eine gute Idee, wenn du dir von einem anderen Arzt eine Zweitmeinung einholst. Leider kann ich dir als Laie aus der Ferne auch nicht mehr sagen, aber wünsche dir alles Gute, Korinna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herzrhytmusstörungen sind häufig bei SSRI.

Deutlich häufiger, als in der Fachinfo angegeben...

Es gab auch einen sog. RoteHandBrief bezüglich plötzlicher Herztod unter Citalopram.

Also, lass Dich nicht bequatschen von den Ärzten.

Das Medikament scheint nicht das Richtige für Dich zu sein.

Schleich es aus, aber langsam, weil sonst Entzugssymptome auftreten können...besprich das mit Deinem Arzt und versuche ein anderes, aber kein SSRI, weil die in der Regel gleich wirksam/unwirksam sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?