Durch Cheatday mehr abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der "Cheatday" ist für einen langfristigen Erfolg wichtig.

Unabhängig von den biologischen Faktoren, ist es wichtig zwischendurch auch einfach mal Essen zu können, wonach einem ist. Natürlich sollte man sich sonst nicht nur von Salat und Knäckebrot ernähren aber gerade Kuchen, Schokolade et cetera wird meist aus dem Plan gestrichen - logisch, zum abnehmen eignen sich genannte Produkte auch nicht wirklich.

Trotzdem bleibt manchmal die Lust auf eben jene Dinge und wenn man sie sich komplett und permanent verbietet, dann tritt nach der erfolgreichen Diät entweder ein Jojo-Effekt ein oder man sieht sich konfrontiert mit frustrierenden "Fressattacken", in denen dann der Appetit völlig zügellos die Kontrolle übernimmt. 

Für einen langfristigen Erfolg ist es also wichtig, sich die Freiheit zu nehmen, an einem Tag auch mal die Diät, Diät sein zu lassen und sich auch an ungesunden Snacks oder ähnlichem gütig zu tun.

Was nebenbei stimmt - der Stoffwechsel kann sich langsam herunterfahren und dann nimmt man auch nur noch langsam ab. Dem kann man aber vorbeugen.

Das Problem der Stoffwechselanpassung tritt meist auf bei Menschen mit Essstörungen, also extremen Hungern zum Beispiel aber auch bei "Crashdiäten". Gemeint sind damit die Diäten, in denen man von einem auf den anderen Tag die Kalorienzufuhr drastisch absenkt und so lange auf diesem Level verharrt, bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Besser ist es die Kalorienzufuhr langsam abzusenken, nicht gleich um 500-600 Kcal. Auch kleinere Absenkungen bringen schon Erfolge mit sich, denn die Faustregel bleibt immer gleich - solange man unter dem Grundumsatz liegt, nimmt man kontinuierlich ab. So eine Diät darf Zeit in Anspruch nehmen und soll sie langfristig erfolgreich sein, dann muss man diese Zeit auch investieren. Lieber also mit kleineren Schritten sich herantasten, als Schlagartig agieren, wie bei der "Crashdiät".

Der "Cheatday" kann derweil helfen, der Stoffwechselanpassung entgegen zu wirken. Er ist also nicht nur aus gründen der langfristigen Motivation wichtig, sondern kann auch an der Stelle helfen.

Das offensivere Vorgehen, also eine starke Reduzierung der Kalorien, ist aber durchaus eine Option. Allerdings nur dann, wenn man dies nur wenige Tage macht und anschließend wieder anfängt normal zu essen - also den klassischen Grundumsatz. Das wäre eine Mögliche Option, empfehlen würde ich jedoch den zuvor beschriebenen Ansatz.

Das Sport beim Abnehmen ungemein wichtig ist, ist kein Geheimtipp mehr. Am Ende steht und fällt viel mit ihm. Niemand muss direkt den Profisportler mimen aber Bewegung ist wichtig. Lieber mal eine Station laufen als den Bus nehmen, das Auto mal stehen lassen und laufen und so weiter. Raus und bewegen - das bewirkt eine Menge und die körperliche Fitness wirkt sich auch positiv auf, aus das Selbstbild und Selbstbewusstsein. Win-Win.

Kurzum - der Cheatday ist wichtig. Er erhält die Motivation und kann helfen die Stoffwechselanpassung zu vermeiden. Allerdings auch nur dann, wenn man keine Crashdiät startet, sondern sich Zeit nimmt zum abnehmen und sich langsam herantastet. 

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Unterfangen und hoffe du erreichst dein Ziel.

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Iss bitte immer deinen grundbedarf, mach sport und trinke wasser :-) ein cheatday kann durchaus sinnvoll sein, ne Freundin von mir nahm mit den oben genannten Aspekten + cheatday 15kg ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Tagesumsatz höher ist als das, was du zu dir nimmst, nimmst du ab. So einfach ist das eigentlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solltest du allein schon wegen des Jojo-Effekts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung