Durch Aluminium im Mund in der Schule Krebs?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aluminiumstaub ist nicht sonderlich schädlich. Man sollte natürlich vermeiden, ihn in größeren Mengen und längerfristig zu inhalieren (gerade feine und feinste Stäube sind schlecht; gibt irgendwann eine Staublunge; das gilt aber für alle Stäube und ist immer noch kein Krebs).

Beim Verschlucken geht das Risiko ohnehin gegen Null: Kommt hinten wieder raus. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unwahrscheinlich. Lass dich einfach abchecken, wenn es frühzeitig erkannt wird ist es heutzutage eigentlich sehr sehr unwahrscheinlich daran zu sterben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beatdownr
26.11.2015, 17:27

bitte ? Also sterben heutzutage keine Menschen an Krebs und entdecken kann man ihn auch nicht immer. Also laber bitte nicht so einen Müll, wenn du dir nicht sicher bist. Vielleicht hätte der Arme wirklich einen Routinecheck gemacht und das wäre in dem Fall Zeitverschwendung. Gehst du etwa zum Arzt, wenn du mal Holzspäne eingeatmet hast, oder du Staub in den Mund bekommen hast ?

0

Nein. Solang du das nicht regelmäßig über Monate/Jahre machst, passiert da gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht besonders toxisch und das Krebsrisiko, ausser bei Deos, so gut wie gegen null.

https://de.wikipedia.org/wiki/Aluminium#Toxizit.C3.A4t

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beatdownr
26.11.2015, 17:30

Du meinst wohl Aluminiumsalze... oder leckst, oder knabberst du an Alustangen ?

0