Frage von wannabelike, 57

dunkelbraune haare silbern färben?

Hi:) also ich wollte wissen, ob man dunkelbraune haare, also meine sind wirklich fast schwarz, ob man die bleichen und dann silbern färben kann, ohne dass man warten muss, dass die echte haarfarbe endlich wieder rauswächst? Muss man nach dem Färben einfach nur warten, bis die Farbe ich woieder rauswäscht oder bleibt die so für immer da und man kann nur warten, bis die haare nachwachsen? Oder fallen die Haare sogar aus durch das ganze Färben? Bitte schreibt nicht sowas, wie "warte bis du alt bist, dann hast du noch früh genug graue haare", weil ich gesehen habe, dass das Asiaten mega gut steht, und ich das selber unbedingt ausprobieren möchte, WENN es nicht meine Haare total kaputt macht!! Also, die die erfahrung mit sowas haben, bitte schreibt unten, wie das so ist!!!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nikkininth, 7

Ich persönlich habe mir meine Haare für ein Jahr blau gefärbt.

Wie bereits von den anderen Usern gesagt, musst du deine Haare bleichen. Beim ersten Mal Bleichen bin ich zum Friseur gegangen, habe dort etwa 80 Euro gezahlt und ein gutes Ergebnis gehabt. Die Bleichung geht nicht mehr aus deinem Haar raus.

Danach habe ich die Haare mit Directions selbst getönt (meist haben die Friseure spezielle Farben wie Silber nicht im Sortiment). Directions gibt es in vielen bunten Farben, auch Silber, soweit ich weiß. Das Produkt ist ganz gut, wäscht sich jedoch auch schnell wieder aus. Zudem wächst dein Ansatz ja auch schnell dunkel nach. Das heißt, man muss bald wieder den Ansatz bleichen und die kompletten Haare tönen. Ich würde dir dann empfehlen, selbst zu bleichen, da es ansonsten echt teuer werden kann, wenn du alle paar Wochen zum Friseur gehst.

Insgesamt ist das ganze auch wirklich zeitaufwendig, weil man zuerst den Ansatz bleichen muss, dann 40 Minuten einwirken lassen, dann die Tönung auf das gesamte Haar verteilen, 20 Minuten einwirken lassen, Haare auswaschen und trocknen. Nimmt gerade bei längerem Haar oft gute zwei Stunden ein.

Ich habe meine Haare nach einem Jahr wieder braun (meine Naturhaarfarbe) gefärbt. An den Spitzen wurde das ganze etwas grünlich, da die Blondierung ja noch drunter ist. Also meine Haare sind etwas kaputt, und dünner als vorher. Sie erholen sich gerade wieder, da ich jetzt weder färbe noch töne und viele Pflegeprodukte reinhaue.

Mir persönlich hat meine außergewöhnliche Haarfarbe sehr gut gefallen, und ich sage, man kann sowas ja eigentlich nur während der Schul-und Studienzeit machen, da es später im Job oft nicht mehr gerne gesehen wird (Unsere Gesellschaft halt -.-).

Ich rate dir, wenn es dir der Aufwand Wert ist, mache es. Aber rechne mit Kosten und etwas geschädigtem Haar. Achte immer darauf, dass du dein Haar sehr gut pflegst, damit es gesund bleibt.

Viel Glück dir :)

Kommentar von nikkininth ,

Vielen Dank! :D

Antwort
von huehnchenhase20, 32

Hmm, am besten gehst du zu einem Friseur und lasst dich beraten. Ein guter Friseur schaut sich nicht nur deine Haarfarbe sondern auch deine Haarstruktur an und gibt eine dementsprechende Empfehlung.

Ich persönlich kann dir sagen, dass du deine Haare aufhellen musst, bevor du sie grau färben kannst, die Mittel zum Aufhellen sind oft sehr stark, da kommt es bei manchen zu einem jucken und brennen an der Kopfhaut, im schlimmsten Fall sogar zu Haarausfall.

Du kannst bei Farben aus dem Handel aber einfach einen Allergietest machen (wie man den macht steht in der Packungsbeilage) und dann urteilen ob du die Farbe verträgst/verwendest oder nicht.

Antwort
von xXWaffelXx, 17

Grundsätzlich ist es möglich, deine braunen Haare zu bleichen und diese dann silbern zu färben. Das passiert in zwei Schritten, nämlich zuerst bleichen/blondieren, dann färben.

Gebleichte Haare nehmen ihre ursprüngliche Naturhaarfarbe nicht/kaum mehr an. Die Farbe - bei dir also das Silberne - wird sich erfahrungsgemäss relativ schnell auswaschen, was bedeutet, dass du regelmässig nachfärben müsstest. Je nach dem was du für ein Produkt benutzt, musst du alle 2 oder 4 Wochen nachfärben, damit die Farbe auch wirklich zur Geltung kommt.

Wenn du langes Haar hast, empfiehlt es sich, allein schon wegen dem Zeitaufwand, in 2 Schritten zu bleichen. Also zuerst eine Hälfte, dann die andere. Ausserdem brauchst du natürlich auch stärkere Bleichungsmittel, da dein Haar relativ dunkel ist.

Allenfalls solltest du es in Erwägung ziehen, dich von einem Frisör beraten oder sogar behandeln zu lassen.

Das Haar leidet so oder so unter Färben und Bleichen. Das kannst du kaum verhindern. Komplett ausfallen kommt aber nur selten und bei fehlerhaften Anwendungen vor.

Antwort
von AlpakaTeemo, 19

das solltest du zu deinem Friseur gehen und ihn/sie fragen da sie sich damit besser auskennen 

Mfg,

Alpaka 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten