Frage von granufink, 31

dumpfes kopfgefühl mit benommenheit, taubheit bzw sehrschwäche verbunden welche krankheit würde man da am ehsten einorden hoffenlich nicht gleich ein hirntumor?

werde demnächst mal zum neurologen gehen habe jedoch angst vor der diagnose. klrar könnte es 100000 sachen sein aber wer weiß das schon? hauasrzt meinte nicht schlimm ruhig bleiben jedoch hat er sich auch noch nichts angeschaut 

Antwort
von Chicaa1992, 13

Du solltest mal zum Psychologen deine Hypochondrie behandeln lassen. Könnte der Blutdruck sein aber auch Migräne

Kommentar von granufink ,

naja wenns so wäre wärs sehr gut aber noch ist ja nicht bewiesen dass nicht doch was schlimmes sein könnte.

Kommentar von DoktorSpecht ,

Wenn nichts bewiesen ist, wieso spekulierst du dann auf Hirntumor?

Antwort
von luca1401, 13

Hirntumor welcher an das Sehzentrum drückt. Wäre eine von deinen 10000 Möglichkeiten wohl auch die schlimmste.

Kommentar von granufink ,

wird bei nem hirnturmor das kopfweh immer stärker oder kann das auch bei gleichbleibend schon sein?

Kommentar von Chicaa1992 ,

bei einem Hirntumor wäre der Kopfschmerz morgens stärker. und ja die würden immer schlimmer werden.

Kommentar von granufink ,

mhmm morgens stärker trifft leider zu, aber stärker geworden bisher zumidnest noch nicht habs aber auch erst anderthalb wochen

Antwort
von Hobbybastler123, 7

Du hast mit Sicherheit keinen Hirntumor.

Bei mir wurde rein zufällig ein Hirntumor über MRT festgestellt, ich habe aber nach wie vor weder Kopfschmerzen, noch Sehschwäche und ich bin auch nicht taub.

Lass dich auf Migräne testen, gehe zu einem Augenarzt und zu einem HNO. Und danach wirst du Gewissheit haben, was es bei dir ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten