Frage von monat1000, 110

Dummheit und die Folgen dafür?

Hi, mir ist was echt dummes passiert, was echt nicht hätte sein müssen. Alss erstes einmal bitte nicht schreiben: ja das hättest du nicht machen sollen-das ist mir selbst bewusst und ich weiß auch nicht was mich in dem Moment geritten hat. Jeder macht mal Fehler...größere oder kleinere...und bei mir war es ein gigantischer. Das sehe ich selbst auch ein. Ich bin 18 und habe ohne Grund zum ersten ladendiebstahl begangen und wurde erwischt. Darüber bin ich einerseits auch froh, weil dies mich davon abhält sowas je wieder zu machen. Ich war in einem Einkaufscenter und habe in zwei Läden geklaut. Keine Ahnung wieso ich sogar in beiden geklaut hab. Jedenfalls im zweiten wurde ich erwischt und habe dann von beiden Läden eine anzeige bekommen. Bei beiden Läden war es unter 50€ ich glaube je so um die 45€. Ich arbeite auf 450€ Basis jedoch verdiene oft nur um die 200€ weil ich nicht so viel arbeite. Es war generell mein erstes vergehen und ich bereue es auch sehr. Was kommt jetzt auf mich zu? Im Internet steht, dass viele eine fang Prämie von 100€ zahlen müssen direkt schon im laden. Ich musste vor Ort nichts zahlen sondern habe "nur" haus verbot bekommen. Was sind diese tagessätze und wie setzten die sich zusammen und fallen sie überhaupt aus in meinem fall? Und ich weiß nicht ob das in meinem Führungszeugnis auftauchen wird, da es ja zwei unterschiedliche anzeigen sind. Ich bedanke mich jetzt schonmal für die Antwort und es ist mir bewusst, dass das der größte Fehler meines bisherigen Lebens ist. Das ich eine Strafe dafür verdiene ist mir klar und ich sehe es auch selbst ein...nur würde ich gerne wissen wie die ausfallen wird um darauf vorbereitet zu sein.

Antwort
von NSchuder, 33

Üblicher Weise melden die Geschäfte den Diebstahl an die Polizei und diese lädt Dich dann zu einer Vernehmung. Dort kannst Du Dich äußern oder auch nicht. Das bleibt Dir überlassen.

Danach geht die Akte weiter an die Staatsanwaltschaft / zum Gericht.

Da Du 18 bist, bist Du nach dem Gesetz ein Heranwachsender. Das bedeutet dass der Richter entscheidet ob er nach Jugendstrafrecht oder nach Erwachsenenstrafrecht entscheidet. Meistens fällt die Entscheidung zu Gunsten des Täters aus, also in Deinem Fall Einstufung als Jugendlicher.

Bei einem Ersttäter wird das Verfahren meistens gegen eine Ermahnung und Zahlung einer Spende an eine gemeinnützige Einrichtung eingestellt. In diesem Fall kommt es dann zu keiner Hauptverhandlung und es steht später auch nichts im Führungszeugnis.

Nun hast Du allerdings gleich in zwei Geschäften zugeschlagen und wurdest zwei mal erwischt. Das bedeutet für einen Richter, dass Du daraus, dass Du erwischt wurdest, absolut nichts gelernt hast. Im Gegenteil - Du hast gleich weiter gemacht. So etwas ist immer "straf-verstärkend".

Beim ersten Diebstahl kann man noch von "spontane dumme Idee" reden, wenn man direkt danach aber weiter klaut, dann ist das nicht mehr spontan sondern ein "geplanter" vielleicht sogar "erwerbsmäßiger" Diebstahl.

Evtl. nimmt der Richter dann sogar an, dass Du regelmäßig klaust um Deinen Lebensunterhalt zu bestreiten - was gerade bei Deinem geringen Einkommen nicht abwegig erscheint.

So oder so muss das dann natürlich noch bewiesen werden, aber es könnte den Richter veranlassen das Verfahren eben nicht einzustellen sondern es zu einer Hauptverhandlung kommen zu lassen. Dabei könnte dann ebenfalls eine Geldbuße oder Sozialstunden "raus" kommen. Eine solche Verurteilung steht dann später auch im Führungszeugnis.

Kommentar von monat1000 ,

Also ich wurde nicht zweimal hintereinander erwischt sondern nur im zweiten laden, der dann die anderen Sachen entdeckt hat und dann jemand aus dem neben Geschäft geholt hat. Hätte mich der erste laden erwischt dann wäre es auch nicht zu dem zweiten gekommen.

Kommentar von Akka2323 ,

Aber Du hast zweimal geklaut, nicht nur einmal. Wie oft Du erwischt wurdest, ist egal, man kann Dir zwei Diebstähle nachweisen.

Antwort
von CA2311, 30

Ja das war dumm aber gut das du dadurch was gelernt hast. Die Fangprämie ist immer unterschiedlich bei mir im Laden sind es 75€. Wir handhaben es so wir machen keine Anzeige bei so ein geringen vergehen. Der Dieb muss es bezahlen und dann gibt es Hausverbot in dem Geschäft inkl. aller Filialen und Tochtergesellschaften. Wird da gegen verstoßen ist es Hausfriedensbruch und es kommt zu einer Anzeige. Hausverbot gilt immer für 1 Jahr .

Kommentar von monat1000 ,

Leider weiß ich, dass beide eine anzeige geschrieben haben 

Antwort
von LittleMac1976, 29

Nun, da du bereits 18 bist, wird eine Strafanzeige (oder eben 2 ) auf dich zukommen. Wir hier die Richter entscheiden (aufgrund der geringen Werthöhe) weiss ich nicht. Schwerwiegernede könnte in dem Falle sein, dass man dich als "Erwachsenen" ansieht und da sicher die Strafe anders ausfällt. als wenn man noch als "Jugentlicher" betrachtet wird.

Kannst Glück haben und kommst entweder mit Geldstrafe oder Sozialstunden weg oder beides. Das weiss ich leider nicht.

Aber ich bin mir sicher, irgendwas in der Richtung wird kommen.

Antwort
von EdnaImmers, 31

Beruhige Dich/  erst mal durchatmen und dann geduldig sein und in Ruhe überlegen, warum Du in die Dummheitsfalle getappt bist?

Ich sage Dir jetzt mal geradeaus aber ohne erhobenen Zeigefinger(!)  

1) du wolltest ein / zwei DINGE sofort haben, ohne lange dafür zu arbeiten oder zu sparen.

2) Du möchtest jetzt sofort wissen, was passieren kann und wie hoch die Strafe ausfallen kann.

Das es irgendeine Strafe gibt ist wahrscheinlich - aber warum schon wieder diese Ungeduld? Es gilt jetzt nur:  Es kommt wie es kommt 

während Du auf die Anzeige/ Das Bußgeld/ Verhandlung/ oder was auch immer wartest, könntest Du  Dir jetzt konstruktiv überlegen wie Du mehr Geld verdienen kannst und mit der Arbeit und dem Sparen anfangen. 

 Der Selbstberuhigungs- Satz " Das muss jetzt nicht sofort sein" 

könnte Dir jetzt eher helfen als Selbstvorwürfe und das " sich suhlen " in vergangenen Fehlern. Schau nach vorn. Die Zukunft kannst Du beeinflußen - die Vergangenheit nicht.

Kommentar von monat1000 ,

Erstmal danke für deine Antwort. Mehr verdienen kann ich leider nicht, da ich hauptsächlich Schülerin bin und deswegen nicht mehr arbeiten kann, da ich sonst die schule vernachlässigen müsste...und das will ich nicht, weil ich später einen guten Job haben will....aber das geht nicht, wenn dieser Vorfall für immer in meinem Führungszeugnis steht.

Kommentar von EdnaImmers ,

Lies die Antwort von NSchuder - und warte geduldig ab. Jetzt kannst Du nur noch " brav" sein und lernen .... das hilft immer 


Ach ja / sparen auch ... < smile>

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community