Frage von gesirose, 191

Dumbledore der Spiegel Nerhegeb?

Was denkt ihr hätte Dumbledore durch den Spiegel Nerhegeb gesehen ? Würd mich mal interessieren :)

Expertenantwort
von ougonbeatrice, Community-Experte für Harry Potter, 90

Erschreckend wieviele wirklich sagen er hätte Wollsocken gesehen.


Im letzten Band Kapitel King's Cross wird gesagt, dass Harry genau weiß, was Dumbledore gesehen hätte, wenn er in den Spiegel schaut. Und weil Dumbledore soviel Verständnis aufgebracht hat, weshaöb Harry so Fasziniert vom Spiegel war. Dumbledore hat nämlcih genau das gleiche gesehen: er selbst zusammen mit seiner Familie.
In einem Interview sagt Rowling dazu:

"He saw his family alive, whole and happy – Ariana, Percival and Kendra all returned to him, and Aberforth reconciled to him."

Er sah seine ganze Familie am Leben, alle zusammen und glücklich - Ariana, Percival und Kendra kehren zu ihm zurück und Aberforth versöhnt sich mit ihm.

Antwort
von Benditk, 26

Also im letzten Teil wird das einigermaßen erklärt. Jedenfalls erzählt der Bruder von Dumbledore Harry die Geschichte von seiner Kindheit dort stirbt Ariana die Schwester von Dumbledore und dort denkt Harry das er jetzt weiß was dumbledore im Spiegel gesehen hat nähmlicj sich mit seiner toten Familie denn sein Vater ist in Askaban gestorben Ariana ist im Kampf gestorben und die Mutter an altersschwache. Also sieht er genau das was Harry auch sieht SEINE FAMILIE

Antwort
von Eisbarchen, 75

Im ersten Buch sagt Dumbledore Harry, er sähe sich dastehen, ein paar dicke WOllsocken in der Hand haltend.

ABER im siebten Band wird Harry etwas anderes klar -> Dumbledore sieht fast das gleiche wie er selbst: Seine Familie glücklich und gesund um ihn herum. Ein freier Vater, eine sorglose Muter, eine gesunde Schwester und ein freundlicher Bruder.

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort
von Elphie, 19

Er hätte seine intakte Familie gesehen und alle lebendig, also ähnlich wie Harry. Die Aussage mit den Wollsocken gibt es zwar, aber er ist in diesem Moment nicht ehrlich.

Antwort
von Catiecorn, 16

Er hätte sich selbst mit seiner Schwester Ariana und seinen Eltern gesehen.

Antwort
von Surfmaus2002, 22

Er hätte seine Schwester gesehen, denn die hat er sehr vermisst, da sie so früh gestorben war. (Siehe Harry Potter und die Heiligtümer des Todes)

Antwort
von Dahika, 53

Wie wäre es mit dem Lesen der Bücher.

Antwort
von Feebruar, 69

Huhu,

wie schon gesagt, steht in den Büchern, dass es sich dabei um einen Haufen Wollsocken handelt … ich bin aber auch immer der Meinung gewesen, dass er irgendwas weggelassen hat. ;)
Vielleicht werden ihm die Socken von jemandem, den er besonders gern hat, überreicht oder gestrickt (ich hab da an seine Mutter oder jüngere Schwester z. B. gedacht, die wohlauf sind).

VG

Kommentar von Kokosnuss2002 ,

Ne im letzten Buch wird gesagt das er seine Familie gesund und am leben sieht

Antwort
von DesbaTop, 66

Er behauptet er sieht Wollsocken.

J.K.Rowling hat in einem Interview mal verraten, dass das eine Lüge war. In Wahrheit sah er seine Schwester, aber nicht tot, sondern Gesund und Glücklich.

Kommentar von volpe93 ,

nicht nur seine Schwester, sondern seine komplette Familie. gesund und glücklich vereint

Kommentar von DesbaTop ,

Hi Schwesterherz^^

Kommentar von volpe93 ,

Hi Brüderchen :D

Antwort
von Steve3072000, 41

Er sieht dasselbe wie Harry, auch er sieht seine kaputte Familie glücklich vereint. Dass sagte J.K. Rowling mal in einem Interview.

Allerdings bin ich mir nicht sicher ob er etwas im Bezug auf T. V. Riddle sieht.

Antwort
von duback007, 71

Ich glaube in den Büchern steht das er socken sieht.

Kommentar von Dahika ,

Das war eine Ausrede. Er sieht seine Schwester.

Kommentar von duback007 ,

Ah, ok. Danke

Kommentar von Dahika ,

wie wäre es, wenn man einfach mal die Bücher liest. Die Filme geben doch nun wirklich keinerlei Auskunft.

Kommentar von Schmeilie ,

Aber echt 👍🏻

Kommentar von duback007 ,

Ich habe die Bücher gelesen. Sogar zweimal, aber es ist eine Weile her und ich konnte mich nur noch an die Socken erinnern.

Antwort
von FragaAntworta, 56

Der Spiegel Nerhegeb zeigt ihm Voldemort, den bösesten Zauberer
aller Zeiten - und er stehst direkt neben ihm, denn er ist sein
treuster Anhänger und bester Berater.

Kommentar von potterhead1 ,

Ist nicht dein Ernst, oder?!

Kommentar von FragaAntworta ,

Doch. Warum nicht. Es ging ja darum was ich denke und nicht was in den Büchern steht. 

Antwort
von Retrohure, 49

Das stand im Buch: Einen Riesenstapel Socken - "denn man kann nie genug Socken haben."

Kommentar von DragonFighter99 ,

Eben KEINE Wollsocken!

Kommentar von Retrohure ,

Ah stimmt, Arianna, das hab ich auch mal irgendwo gehört.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community