Frage von timbreu, 117

Ist ein Duftöl im Katzenklo schädlich?

Ich laß in irgendeinem Forum dass man gewöhnliches Duftöl in das Katzenklo geben darf... Ganz geheuer ist mir das jedoch nicht. Ich meine es ist doch giftig wenn die armen Tiere das von den Pfoten ablecken?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 42

Ich persönlich würde niemals Duftöle fürs Katzenklo benutzen, denn damit könnte evtl. Geruch unangenehmer werden, als er ist.

Das einzige, welches auch noch nützlich ist, wäre Myrthenöl (nicht zu verwechseln mit Myrrhenöl), welches nach einer gründlichen Reinigung des Katzenklos auf den Plastikboden geträufelt und mit ein wenig Watte verteilt wird. Das Öl ist nicht giftig und man bekommt es in der Apotheke oder auch in ner Drogerie.

Ich selber habe damit beste Erfahrungen gemacht, denn die Katzen stört der Geruch nicht und die Katzenklos stinken nicht mehr.

Damit kein Klo stinkt, sollten täglich die Klumpen entfernt und die Plastikteile einmal pro Woche mit gewöhnlichem Spülmittel ausgewaschen werden. Niemals WC-Reiniger oder solches Zeug benutzen, ebenso wenig sollte Katzenstreu mit Parfüm oder Puder benutzt werden. Meine Erfahrung mit so ner Puderstreu war, dass bereits nach 2 Tagen die Klos furchtbar gestunken haben, trotz täglicher Klumpenentnahme.

Ich benutze Natu-san Katzenstreu, ne Klumpstreu ohne jeglichen Eigengeruch und da genügt es, die Klos 1x pro Woche zu waschen.


Kommentar von timbreu ,

Wo bekommt man das Natu-San? Und wie ist der Preis?

Kommentar von maxi6 ,

Das sollte es eigentlich im Supermarkt oder auch in ner Tierhandlung geben. Hier in Kroatien bekomme ich es bei Spar und kostet umgerechnet ca. 7 Euro fürs Kilo.


Kommentar von timbreu ,

Okay dann mach ich mich morgen mal auf den Weg :) ich danke.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 40

Hallo timbreu,

ja so Blödsinnige Ideen wie Duftöl, Deospray oder dergleichen, ist alles andere als Gesund für die Fellnasen. Und bei vielen kann es passieren, das dies eine Unsauberkeit auslöst.

Allgemeininfo zum Thema Katzenstreus mit Zusätzen:


Es gibt zwar Katzenstreu mit Babypuder, Deozusatz, Orangenduft, Zimtduft, Zitrusduft ect. aber das ist Geldmacherei der Industrie.

Das alles hat im Katzenstreu einfach nichts zu suchen.

Katzen meiden von Natur aus z.B. Zitrusdüfte. Das kann dazu führen, das die Katze das KaKlo plötzlich nicht mehr benutzt. Und dieses Risiko besteht nicht nur beim Zitrusduft, sondern bei allen Duftstoffen in den Streus.

Katzen haben einen viel feineren Geruchssinn, als wir Menschen. Was für uns wundervoll duftet, kann für die Katze regelrecht penetrant riechen. Synthetische und auch natürliche Duftstoffe können darüber hinaus auch gesundheitlichen und schädlichen Einfluss auf die Katze nehmen. Sie können unter anderem Allergien auslösen.

Wenn Babypuder enthalten ist, unbedingt darauf achten, das kein Talkum drin ist ! Wenn Streu mit Babypuder Talkum enthält, Finger weg !

Talkum wird aus dem Mineral Talk gemahlen. Es ist ein chemisch zusammengesetztes Schichtsilikat und so gefährlich wie Asbest !
Wenn dieser feine Staub in die Lunge gelangt, kann es zu Atemwegserkrankungen bis hin zu Lungenschäden kommen. Das Pulver ruft Entzündungen vor und das nicht wasserlösliche Material haftet an den Lungenbläschen. Außerdem trocknet es die Haut aus.
Es gibt z.B. von Babys/Kleinkindern registrierte Fälle von Babypuder-Unfällen. Der mir letzte bekannte Fall war ein zweijähriges Mädchen, das beim wickeln mit der Puderdose gespielt hat. Es hat dabei den Staub abbekommen und lag mehrere Tage auf Intensivstation. In der Zeit von 1979-2008 gab es 113 registrierte Unfälle mit Babypuder. Achtet darauf, das kein Talkum drin steckt, sonst bitte Finger weg !

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe seit über 30 Jahren Katzen. Aktuell 4 Fellnasen. 2010 habe ich einen Selbsttest gemacht, da ich auch vor der Frage stand, welches Streu ist denn wirklich gut und sparsam.
Also habe ich mich bei uns im Raiffeisen durch das gesamte Sortiment von Katzenstreu probiert.
Für uns ist das CatsBest Öko plus, der Porsche unter den Katzenstreus.
Mega ergibig, bindet absolut schlechte Gerüche, Biologisch abbaubar...kann (wenn es von der Gemeinde erlaubt ist) sogar über die Toilette entsorgt werden. Und den Katzen gefällt es auch.

Es gibt verscheidene Varianten für verschiedene Bedürfnisse wie Langes Fell, empfindliche Katzen, Kitten ect....

Schau mal hier: http://www.catsbest.de/catsbest_de/

Alles Gute

LG

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze & Katzen, 21

Hilfe, wer empfiehlt den sowas!!!

Duftöle können deine Katze im Ernstfall umbringen, die sind giftig! Mach das bloß nicht! Wozu auch...? Ein regelmäßig gereinigtes Katzenklo riecht nicht, wenn man ein gutes Klumpstreu (Cats Best Ökoplus) benutzt.

Jegliche Form von Duftstoffen schreckt eine empfindliche Katzennase auch von ihrem Katzenklo ab. Das Ende vom Lied ist dann Unsauberkeit, die man selber verschuldet... . Katzenstreu bitte ohne Babypuder und all so einen neumodischen Kram!

Nimm das:

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenstreu/cats\_best/3187

Antwort
von miboki, 34

1. Ein Katzenklo, das stinkt, ist dreckig und muss sauber gemacht werden. Ich habe zwei Katzen und da riecht das Katzenklo nur, wenn sie frisch ein großes Gschäft gemacht haben. Der Brocken wird sofort entfernt und einmal täglich wird das Klo geputzt. So machen wir Menschen das doch mit unserem Klo auch.

2. Wenn das Katzenklo nach Duftöl riecht, könnte die Katze das als unangenehm empfinden und ihre Geschäfte woanders verruchten.

3. Duftöle sind giftig.

Antwort
von dandy100, 35

Das wird keine Katze tun, denn ätherische Öle benutzt man normalerweise zur Abschreckung - Katzen und Hund mögen diesen Geruch nicht, ich würde das also auf keinen Fall ins Katzenklo geben, denn sonst benutzt Deine Katze das Klo wahrscheinlich nicht mehr. Fast alle Hygienestreus sind ja bereits geruchsabsorbierend, eben genau aus diesem Grund, weil man nicht selbst mit snthetischen oder ätherischen Duftstoffen experimentieren sollte

Antwort
von Calim8, 48

Wäre mir im Zweifelsfall zu gefährlich. Regelmäßiges reinigen des Katzenklos reicht vollkommen aus. Eine gute Streu bindet auch die schlechten Gerüche. Ich nehme relativ teures Streu, das aber lange reicht und gut bindet.

Kommentar von timbreu ,

Ich bin immer wieder sprachlos auf was für Dinge Menschen kommen. Sollten erst gar keine Katze halten dürfen. Danke.

Antwort
von elfriedeboe, 24

Ich würde statt den Duft Öl ein Streu mit Duft kaufen das ist sicherer oder wenn du unbedingt Duft Öl nehmen willst stell eine Duftstecker dort hin !

Ich würde nichts davon nehmen weil es nicht sein muss und ich nicht weiß ob meine Katze das nicht gut finden könnte und nicht mehr aufs clo geht!

Antwort
von switchii, 37

Ich würde es auch lieber lassen. Vor allem, wenn man eine Katze hat, muss man auch mit den Konsequenzen des Katzenklos rechnen. Da Duftöl reinzugeben ohne an die Gefahren zu denken ist einfach nur egoistisch.

Antwort
von TheWildRose, 10

Würde ich nicht machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community