Frage von AyatoSakamaki1, 84

Dürfen wir ihn anzeigen?

Meine Schwester (20) hat mit ihren Freund (24) Schluss gemacht (die waren 5 Monate zusammen) weil er sie immer total erniedrigt hat und ihr nie zugehört hat. es kamen Bedrohungen wie "Pass auf wie du sprichst sonst passiert dir was" oder "wenn du nicht willst das etwas deiner Gesundheit passiert würd ich mal die Frexxe halten" .... Er hatte davor ne 4 jährige Beziehung doch am Ende schlug er das Mädchen zusammen nur weil sie das mit ihm nicht mehr aushalten konnte. Er wurde dafür angezeigt. Können wir ihn auch anzeigen? Oder erst dann wenn er wirklich etwas tut? Ach ja, er ist ziemlich reich und denkt er könnte alles mit sein Geld tun und lassen was er will (wie ich solche Menschen hasse :-)) naja .. Meine Schwester hat ihn jetzt überall blockiert und seine Nummer gelöscht, sollten wir ihn noch anzeigen oder wäre das sinnlos? Er wohnt eig weit weg aber arbeitet hier in unserer Stadt.

Antwort
von h3nnnn3, 84

er hat ihre körperliche unversehrtheit bedroht und das ist nicht erlaubt!  

die anzeige wird zwar vermutlich keine großen konsequenzen bringen, da se aber nichts kostet und nicht schadet, würde ich es trotzdem machen.

zumindest produziert ihr ein aktenzeichen.

Antwort
von archibaldesel, 22

Habt ihr nichts besseres zu tun, als die Polizei von wichtigeren Dingen abzuhalten? Die haben im Moment wirklich genug zu tun.

Antwort
von qosimo, 14

Können wir ihn auch anzeigen?

Wegen dem, was Du geschrieben hast, nein.

Sollte der noch härtere Sachen abgelassen haben, ja.

Begründung:

Eine strafrechtliche Bedrohung liegt erst vor, wenn explizit mittels einem Verbrechen gedroht wird. Explizit, also schwammiges Gerede von wegen "... passiert Dir was...." reicht da nicht aus.

Ein Verbrechen ist eine Straftat, für die man für mind. ein Jahr hinter Gitter muss. Es muss also in Strafgesetzbuich stehen: "... wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis.... Jahre geahndet".

Eine Körperverletzung, die wird geahndet mit Geldstrafe oder Haft, damit ist sie kein Verbrechen, daher eine Drohung mit dieser keine Straftat.

Erst wenn einer z.B. sagt: "Ich mach Dich platt" - dann und erst dann ist das was strafbares.

Antwort
von ElizabethI, 61

Hat er deine Schwester geschlagen?

Nein.

Dafür, dass er ein Fiesling ist, könnt ihr ihn nicht anzeigen. Und ganz ehrlich - deine Schwester ist ja wohl kaum gezwungen worden, sich das fünf Monate lang anzutun. 

Kommentar von AyatoSakamaki1 ,

Meine Schwester ist 20 und sie wollte was ernstes. Sie hat gedacht er verändert sich noch, ist ja klar das sie so denkt es war Ihre erste Beziehung (sie ist nicht so der Typ für Beziehungen) 

Kommentar von ElizabethI ,

Wichtige Lebenslektion gelernt: Wenn er gleich am Anfang widerlich ist, wird er widerlich bleiben, und meistens wird es schlimmer.
Im Übrigen: Offenbar kannte sie seine Vorgeschichte und hat trotzdem gedacht, innen drin ist er bestimmt ganz lieb?! Wie schon gesagt - das ist Lehrgeld. 

Kommentar von AyatoSakamaki1 ,

Naja eigentlich wusste sie nicht das er es ist ... Ne Freundin hat mal erzählt das ihrer Freundin halt die Dinge passiert sind, das sie Schläge bekommen hat etc und ganz zufälligerweise hat meine Schwester den Typen kennengelernt :D aber ja wie du schon sagtest, Hauptsache hat sie daraus etwas gelernt ...

Antwort
von Nele2o17, 69

Du kannst alles und jeden anzeigen, ob dabei etwas rauskommt steht in den Sternen.

Antwort
von Artus01, 15

Eine Bedrohung (§241 StGB) muß eine Konkrete Ankündigung eines Verbrechens (z. B. Mord/Totschlag) beinhalten. Die in der Frage zitierten Aussagen beinhalten das nicht.

Antwort
von Xexano, 49

Nötigung? Kein Rechtseperte, aber falls das ganze schriftlich vorliegt, ist das schon ein Grund bei der örtlichen Polizei bedenken bezüglich der eigenen Sicherheit zu melden (Die haben sich bei meiner Familie in einem ähnlichen Fall auch freundlich engagiert).

Wenns nur mündlich ist, steht halt Aussage gegen aussage, was dann eigentlich nie irgendwelche Konsequenzen hat.

Kommentar von AyatoSakamaki1 ,

Hatte er auf whatsapp geschrieben. Naja anzeigen werden wir ihn wahrscheinlich nicht, aber sollte er meiner Schwester wirklich was antun haben wir zur mindestens Beweise ;) 

Kommentar von Xexano ,

muss man nicht gleich anzeigen, damals hat ein ziemlicher simpel meiner Schwester über whatsapp gedroht, mein Vater hat dann bei der Polizei den Sachverhalt geschildert und die netten Herren sind dann bei ihm vorstellig geworden und haben ihm erklärt, dass es doch besser wäre, sich für sowas zu entschuldigen, und dass er ab sofort in der Kartei steht, sollte es zu etwas kommen (geplante Tat).
Allerdings war dder Kerl Minderjährig (15), wie es bei Erwachsenen läuft, weiß ich nicht, vllt. trotzdem mal den Eltern erklären was der Sohn für einen Mist verzapft? (Peinlichkeit vor hohler Drohung).
Ist immer ne schwierige Situation, da Gefahrenpotential da ist, aber nicht Einschätzbar wie sehr, und wie man das ganze am besten deeskaliert, da hilft n genaues betrachten der Sachlage meist mehr als ein Standardrat aus dem Internet :D

Wünsche euch das beste, sowas ist immer eine kacksituation.

Antwort
von atzef, 29

Nein. Aus dem, was du da schilderst, ist kein strafbares Handeln ersichtlich... Und ein Widerling zu sein, bringt einen in Deutschland nicht ins gefängnis. Da brauchts du schon Substantielleres...

Antwort
von Girlloveboy, 37

Ihr könnt in Anzeigen nur ob das so klappt kein plan

Antwort
von Elina87, 35

Ihr könnt ihn anzeigen. Die Anzeige wird zwar wahrscheinlich auf privatklage verwiesen und nicht weiter verfolgt,ist aber auch nicht sicher und sollte ihm wenigstens eine Lehre sein. Besser ist es noch,wenn ihr Beweise habt.z.b. Briefe,Nachrichten,Anrufaufzeichnungen,Zeugen.LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community