Frage von MadeMyDay420, 65

Dürfen wir den Lehrer Filmen?

Darf man den Lehrer beim Unterricht filmen wenn man es nicht veröffentlicht? Also wie haben in der Schule eine Deutsch Lehrerin das Problem ist das sie irgendwie selber nichts weiß wenn wir die konkreten Probleme den Lehrern schildern wird uns einfach nicht geglaubt, deshalb wollen wir eine Stunde filmen und der Lehrern zeigen. Ist das erlaubt wenn man es NICHT veröffentlicht ? Ich habe mal etwas gegoogelt und in §22 des KuG steht "Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten." Also würden wir doch eigentlich im Recht sein oder gibt es noch ein anderes Gesetz dazu ? Es wäre gut wenn man mir Gesetze nennen könnte weil wir gerade einen kleinen Streit in der Klasse Haben ob man es darf oder nicht.

Antwort
von Interesierter, 35

Diese Frage ist nicht ganz eindeutig zu beantworten. Daher der Reihe nach. 

Das Filmen an sich ist nicht grundsätzlich verboten. 

Problematisch jedoch ist das, was mit diesem Film dann passieren soll. Wenn du diesen Film auch nur einer einzigen Person zeigst, was ja wohl der Sinn und Zweck der Sache sein soll und wovon auch auszugehen ist, dann hast du den Film schon "verbreitet" und das ist verboten.

Hier ist auch die Frage zu beantworten, ob du schon mit dem Filmen an sich die Persönlichkeitsrechte deines Lehrers verletzen würdest. Interessant ist in diesem Zusammenhang ein Urteil des VGH Baden-Württemberg aus dem Jahr 2008. http://lrbw.juris.de/cgi-bin/laender_rechtsprechung/document.py?Gericht=bw&n...

Antwort
von chanfan, 65

Ich würde vorsichtshalber den Vertrauenslehrer in Kenntnis setzen, sonst könnte es ärger geben. Denn so richtig erlaubt ist es nicht.

Wie würdest du das finden, wenn dich einfach jemand filmt? Auch wenn es nicht veröffentlicht wird.

Antwort
von RobertLiebling, 38

Auf jeden Fall wird die Tonspur den Tatbestand des § 201 StGB erfüllen. Ob evtl. auch § 201a StGB vorliegt, müsste im Einzelfall ein Gericht klären.

Interessantes Urteil zu einem ähnlichen Thema: http://www.schweizer.eu/bibliothek/urteile/index.html?id=14171

Antwort
von derFabi95, 37

Das hat nichts damit zu tun. Es ist ein Urheberrechtsverstoß, wenn ihr ihn abbildet, ohne ihn vorher um Erlaubnis gefragt zu haben. Dem Abgebildeten obliegen sämtliche Rechte über dieses Video. Ihr könnt das tun, allerdings müsst ihr ihn danach fragen, ob ihr das Video behalten dürft. Ansonsten kann er euch verklagen. Kein scherz, hat ein alter Lehrer bei einem Kumpel von mir auch gemacht.... §§ kann ich dir leider nicht nennen, aber ich erinnere mich noch seeeeehr gut an den Gerichtsentschluss ;)

Antwort
von Cooki3monster, 49

Ist vollkommen wurscht ob ihr das öffentlich stellt oder nicht!
Du darfst andere Leute nicht einfach so filmen. Und bitte schau nicht iwelche Gesetzte nach wo man den zusammenhang dann nicht wirklich versteht.
Es gibt das Gesetzt: Rechte am eigenen Bild und fertig. Was ist das überhaupt für eine lächerliche idee seinen lehrer im unterricht zu filmen ?

Kommentar von AalFred2 ,

Wo genau steht, dass man andere Leute nicht filmen darf? Grundsätzlich darf man nämlich schon.

Kommentar von Cooki3monster ,

Paragraf 22 kunsturhg / menschenrecht

Kommentar von AalFred2 ,

In § 22 des KunstUrhG steht nichts von dem, was du behauptest. Ein Menschenrechtsgesetz gibt es in Deutschland nicht.

Kommentar von Cooki3monster ,

Wenn die Person darauf sichtbar erkennbar ist darfst du es nicht(da ihr ja gezielt die Person Filmen wollt)

Kommentar von AalFred2 ,

Das ist, wie schon gesagt, grundsätzlich falsch.

Antwort
von Backliebe, 33

Die Gesetzeslage sagt, dass man auf öffentlichen Straßen und in allen öffentlichen Gebäuden immer filmen und Fotos schießen darf. Wenn eure Schule eine öffentliche Einrichtung ist dürft ihr filmen. Aber ohne Einwilligung all der gefilmten Personen dürft ihr es nicht veröffentlichen. Ich würde sagen wenn ihr wirklich etwas aufdecken wollt dann filmt es und zeigt es dem Schulleiter löscht es danach und schickt es nicht weiter.

Kommentar von RobertLiebling ,

Wenn eure Schule eine öffentliche Einrichtung ist dürft ihr filmen.

Vorsicht: Unterricht ist keine öffentliche Veranstaltung! "Öffentlich" hieße: für einen unbestimmten Empfängerkreis. Üblicherweise steht aber der Teilnehmerkreis am Unterricht mit der Klassenliste schon fest.

Ist ja nicht so, dass jeder, der auf der Straße vorbeikommt und ein paar Minuten Zeit hat, mal reinschauen und zuhören kann.

Antwort
von AnnnaNymous, 37

Nein, das ist nicht erlaubt. Versucht Eure Probleme lieber durch Gespräche zu lösen.

Antwort
von Tiziana81a, 37

Nein, wie du schon bemerkt hast , ist es gesetzlich verboten und es ist strafbar!Also mache es bitte nicht. Wir haben es auch probiert, am Ende ist fast die Polizei gekommen .

Antwort
von Teodd, 29

Mach Video und zeig es sie (oder zeigt sie nicht, aber veröffentlichen). Wenn Sie es nicht versteht, dann kannst die dieses Video veröffentlichen und zeigen, wie katastrophal ist unsere Bildungssystem.

Viele die nicht Angst haben, gewinnen viel.

Antwort
von uncut1234, 26

Das dürft ihr nicht , weil eure Lehrerin euch das nicht erlaubt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community